Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Stickstoffdioxid-Belastung

Die Städte mit der giftigsten Luft in Europa

München
Der Berufsverkehr auf dem Mittleren Ring in München: Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h soll der Luftreinhaltung dienen. Trotzdem landet München in der Top Ten der europäischen Städte mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung.Foto: picture alliance

Dicke Luft! Nachdem sich die Luftqualität pandemiebedingt in den letzten beiden Jahren kurzzeitig verbesserte, belegt eine neue Studie, dass sich die Werte vielerorts wieder stark verschlechtert haben. TRAVELBOOK zeigt die 20 europäischen Städte mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung. Alarmierend: In der Top Ten, die in dem Fall Flop Ten heißen müsste, befinden sich auch fünf deutsche Städte.

Feinstaub, Smog, Luftverschmutzung: Erst vor zwei Wochen veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass 99 Prozent der Menschen auf der Erde Luft atmen, die zu viele Schadstoffe enthält – mit teils tödlichen Folgen. Nun schlägt die Analyse des polnischen Start-ups Airly mit Sitz in Krakau erneut Alarm. Die Sensoren von Airly liefern in Echtzeit lokale Daten zur Luftqualität und fungieren als globales Warnsystem für die Luftverschmutzung. Die düstere Realität: Die 20 europäischen Städte mit der größten Stickstoffdioxid-Verschmutzung überschreiten die von der WHO empfohlenen Richtwerte.

Stickstoffdioxid-Belastung

Stickstoffdioxid (NO₂) ist ein toxisches, nicht brennbares Gas, das sich aus einem Stickstoffatom und zwei Sauerstoffatomen zusammensetzt und bei der Verbrennung entsteht. Die Hauptquellen von Stickstoffoxiden in der Luft sind Verbrennungsmotoren und Feuerungsanlagen – etwa für Kohle, Öl, Gas, Holz, Abfälle. Laut Umweltbundesamt (UBA) ist in Ballungsgebieten der Straßenverkehr die bedeutendste Stickstoffoxid-Quelle: Der größte Anteil stammt aus Dieselmotoren von Pkw, leichten und schweren Nutzfahrzeugen sowie Bussen mit Dieselantrieb.

Bei der Verbrennung im Motor entsteht zunächst Stickstoffmonoxid (NO) – ein farbloses, mindergiftiges, nicht brennbares Gas. Mit Luftsauerstoff und insbesondere mit Ozon (O3) reagiert Stickstoffmonoxid dann zu Stickstoffdioxid. Reines Stickstoffdioxid ist ein braunrotes Reizgas und stark giftig. Bei einer hohen NO₂-Belastung der Außenluft kann das Gas Umwelt und Pflanzen schädigen. Es trägt zum sauren Regen bei und – da sich die Substanzen im Boden anreichen – zur Versauerung des Bodens. Bei einer hohen Stickstoffdioxid-Konzentration werden mehr Menschen wegen Atemwegserkrankungen ins Krankenhaus eingewiesen. Auch eine Zunahme der Herz-Kreislauf-Erkrankungen und der Sterblichkeit kann laut UBA beobachtet werden.

Auch interessant: Die Länder mit der schlechtesten Luft weltweit

ANZEIGE
Leipzig: Sightseeing-Tour in den Kanälen per Motorboot
Erlebe eine Tour durch die Kanäle im Herzen von Leipzig. Entdecke das industrielle Erbe der Stadt und erfahre mehr über ihre reiche Geschichte.
932 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Newcastle hat die höchste Stickstoffdioxid-Belastung

Laut den Messungen und Auswertungen des Unternehmens Airly stieg die Luftverschmutzung im März in vielen europäischen Großstädten an. Das britische Newcastle upon Tyne steht ganz oben auf der Liste der europäischen Städte mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung. Die NO₂-Konzentration in Newcastle betrug 44,6 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft (µg/m3) – das entspricht 179 Prozent des von der WHO empfohlenen Grenzwertes von 25 µg/m3g. Neapel landet mit 42,4 µg/m3g auf dem zweiten und Paris mit 41,2 µg/m3g auf dem dritten Platz.

Die Top 20 zeigt, das auch Deutschland handeln muss: Gleich fünf deutsche Städte werden in der Top Ten gelistet. Die deutsche Stadt mit der höchsten Stickstoffdioxid-Konzentration ist Dortmund auf dem fünften Platz. Mit 35,6 µg/m3g entspricht die dortige Stickstoff-Belastung 142 Prozent des WHO-Grenzwertes.

Auch interessant: Die Länder, die bis heute am schädlichsten für das Weltklima waren

Die 20 europäischen Städte mit der höchsten Stickstoffdioxid-Belastung

  1. Newcastle upon Tyne – 44,6 µg/m3 (179% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  2. Neapel – 42,4 µg/m3 (170% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  3. Paris – 41,2 µg/m3 (165% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  4. Antwerpen – 35,9 µg/m3 (144% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  5. Dortmund – 35,6 µg/m3 (142% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  6. Zürich – 34,9 µg/m3 (140% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  7. Stuttgart – 34,1 µg/m3 (137% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  8. München – 33,5 µg/m3 (134% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  9. Frankfurt am Main – 32,6 µg/m3 (130% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  10. Hamburg – 32,0 µg/m3 (128% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  11. Rotterdam – 31,8 µg/m3 (127% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  12. Brüssel – 31,2 µg/m3 (125% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3) 
  13. Oslo – 30,5 µg/m3 (122% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  14. Athen – 30,5 µg/m3 (122% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  15. Sofia – 30,0 µg/m3 (120% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  16. London – 29,4 µg/m3 (118% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  17. Lyon – 29,2 µg/m3 (117% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  18. Katowice – 29,1 µg/m3 (116% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  19. Manchester – 28,9 µg/m3 (116% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)
  20. Prag 29,7 µg/m3 (115% des WHO-Richtwertes von 25 µg/m3)





		

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für