Trotz Corona

100 Direktflüge zwischen Deutschland und Mallorca an Weihnachten und Neujahr geplant

Ankunft am Flughafen auf der Urlaubsinsel Mallorca
Verschiedene Airlines bieten während der Winterferien vermehrt Direktflüge nach Mallorca an
Foto: Getty Images

Während der Weihnachtsfeiertage bis Anfang Januar wollen verschiedene Fluggesellschaften mehr Direktflüge zwischen Deutschland und Mallorca anbieten – trotz der aktuellen Corona-Pandemielage.

Es gibt kaum noch Direktflüge von Deutschland auf die beliebte spanische Ferieninsel Mallorca. Wegen der aktuellen Corona-Lage befindet sich Deutschland gerade im Lockdown, Kontakte sollen auf ein absolutes Minimum beschränkt werden. Daher gibt es auch kaum Menschen, die in einem anderen Land Urlaub machen wollen.

Aber für die Weihnachtszeit und auch die Tage bis Anfang Januar überlegen nach Angaben des „Mallorca Magazins“ verschiedene Airlines, doch mehr Direktflüge anzubieten. In dem Bericht heißt es: „Knapp 100 Direktflüge zwischen Deutschland und Mallorca wollen die Fluggesellschaften zwischen dem 20. Dezember und den ersten Januartagen durchführen.“ Und weiter: „Laut der Airport-Betreibergesellschaft Aena wird zwischen dem 21. Dezember und dem 3. Januar insgesamt mit 1995 Flügen gerechnet, 1055 vor Weihnachten, 940 vor Silvester und 871 vor dem Dreikönigstag. Das sind im Schnitt 110 pro Tag.“ Dabei handelt es sich um Flüge nicht nur aus und nach Deutschland.

Warnung vor Flügen von Deutschland nach Mallorca an Weihnachten

Das Magazin berichtet weiter, dass an den drei Tagen 25. bis 27. Dezember sogar 36 Direktverbindungen zwischen Deutschland und Mallorca geplant seien. Alle Flüge in der Ferienzeit betrachtet bietet Eurowings 60 Prozent der Verbindungen an, den Rest teilen sich Ryanair, Lufthansa und Easyjet.

Rätseln Sie gerne? Schauen Sie doch mal auf der TRAVELBOOK-Quizseite vorbei!

Das Auswärtige Amt warnt auf seiner Homepage vor Reisen nach Mallorca – das gilt auch für die Weihnachtszeit: „Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Spanien einschließlich der Kanarischen Inseln wird derzeit gewarnt.“ Wer aber trotzdem fliegen möchte, muss einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Das gilt nicht für Kinder unter sechs Jahren.