Wie sicher ist Tschernobyl für Touristen?

Obwohl der Geigerzähler noch immer tickt, hat sich Tschernobyl in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. 2018 sollen nach Schätzungen 70.000 Touristen das radioaktiv kontaminierte Sperrgebiet in der Ukraine besucht haben. Und in diesem Jahr werden es voraussichtlich noch mehr sein. Schon jetzt melden örtliche Touranbieter einen Buchungsanstieg von 30 bis 40 Prozent. Ein Grund für den diesjährigen Boom dürfte die seit Mai von Sky ausgestrahlte US-amerikanische Erfolgsserie „Chernobyl“ sein. Doch wie sicher ist eine Reise ins Sperrgebiet 33 Jahre nach der Reaktorkatastrophe? TRAVELBOOK hat bei Experten nachgehakt.