Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteOrteSkurrile Orte

Der größte Supermarkt der Welt ist ein Touristenmagnet

Beliebte Touristenattraktion

Mehr als 30.000 Quadratmeter! Der größte Supermarkt der Welt

Größter Supermarkt der Welt
Gekås Ullared ist der größte Supermarkt der Welt Foto: Wikimedia Commons/Gaisjonke / CC BY 3.0

Er ist so groß wie fünf Fußballfelder, hat 82 Kassen, 6000 Einkaufswagen – und ist Schwedens beliebteste Touristenattraktion. Die Rede ist von Gekås Ullared, dem größten Supermarkt der Welt, der täglich Tausende Besucher anzieht. Doch nicht nur shoppen kann man hier. TRAVELBOOK zeigt, was man dort alles sehen und tun kann.

Ullared ist ein beschaulicher Ort im Süden von Schweden, nur etwa 700 Menschen leben hier. Viel zu sehen gibt es im Ortskern nicht. Und doch strömen täglich Tausende Menschen in den kleinen Ort. Ihr Ziel: Gekås Ullared, der größte Supermarkt der Welt. Der offiziellen Website zufolge kommen bis zu 5 Millionen Besucher im Jahr, um hier zu shoppen – viele bleiben sogar mehrere Tage und übernachten in einem der zum Areal gehörenden Hotels oder auf dem Campingplatz.

Größter Supermarkt der Welt
Glückliche Gesichter: Die Besucher haben sich schon ihre Schnäppchen gesichertFoto: Getty Images

Der Supermarkt hat sich auf Schnäppchen spezialisiert, die Preise sollen besonders günstig sein. Die niedrigen Preise kann der Markt laut einem Bericht von WELT deshalb bieten, weil er seine Waren direkt bei der Industrie einkauft und kein Geld in klassische Werbung steckt. In 25 verschiedenen Warenabteilungen werden mehr als 100.000 Artikel angeboten. Neben Lebensmitteln gibt es auch Kleidung, Möbel, Garten- und Tierbedarf und vieles mehr. Insofern ist Gekås Ullared eher ein Kaufhaus als ein Supermarkt. Außerdem gibt es diverse Freizeitangebote. So kann man etwa im Sommer im angrenzenden Musasjön-See schwimmen und angeln. Auch einen Minigolfplatz und einen Abenteuerpark gibt es, ebenso wie einen Wellnessbereich mit einer schwimmenden Sauna.

„Gekås Ullared ist nicht nur ein Warenhaus. Es ist ein Reiseziel“, sagte der damalige Warenhauschef Jan Wallberg im Jahr 2016 im Gespräch mit der „Berliner Morgenpost“. Und weiter: „Man kommt für das Gesamterlebnis her. Nach Paris fährt man ja auch zum Einkaufen, wie zu uns.“

Größter Supermarkt der Welt
Biertrinken im Jaccuzi: Auch das geht in UllaredFoto: Getty Images

Die Geschichte des größten Supermarktes der Welt

Gegründet wurde der heute größte Supermarkt der Welt bereits 1963, und zwar vom Unternehmer Göran Karlsson. Sein Geschäft, das sich anfangs im Erdgeschoss einer Villa befand, benannte er nach seinen Initialen: GeKås. 28 Jahre lang baute Göran Karlsson das Unternehmen auf und leitete es, wie es auf der Website des Marktes heißt. Im Jahr 1991 verkaufte Karlsson GeKås an sechs Mitarbeiter, die es nach und nach erweiterten und zum größten Supermarkt der Welt machten. Heute gehört das Unternehmen nur noch einem von ihnen.

Gekås Ullared ist in ganz Skandinavien bekannt und beliebt. Manche verbringen sogar einen ganzen Urlaub in Ullerad. Besonders voll wird es an den Samstagen – dann stehen die Menschen mitunter stundenlang in einer hunderte Meter langen Schlange und warten darauf, endlich shoppen zu können. Dabei passen in den größten Supermarkt der Welt 5500 Besucher gleichzeitig. Um deren Wohl kümmern sich fast 2000 Angestellte.

Für die Region ist Gekås Ullared ein wichtiger Wirtschaftsmotor. Um von dem Besucherandrang zu profitieren, haben sich mittlerweile etliche andere Geschäfte und Unternehmen in der Gegend angesiedelt, unter anderem das laut der Website „Schwedentipps.se“ größte Schuhgeschäft Schwedens namens Sko-Boo. Sogar eine Betreuungsstätte für Hunde soll es geben – damit Herrchen oder Frauchen in aller Ruhe shoppen können.

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für