Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Reisen mit dem Auto

So teuer ist eine Vignette für Urlaub in Österreich

Vignette Ausschilderung am Grenzübergang von Deutschland nach Österreich
Wer mit dem Auto von Deutschland aus nach Österreich fährt, braucht eine Vignette. Ansonsten kann es teuer werden.Foto: picture alliance / SvenSimon | FrankHoermann/SVEN SIMON

Die meisten Urlauber fahren mit dem eigenen Auto nach Österreich. Auch fahren viele auf dem Weg nach Italien durch das Land. Eine Vignette sollte man so oder so auf keinen Fall vergessen, denn sonst wird es teuer. TRAVELBOOK gibt eine Übersicht der Kosten für eine Vignette in Österreich.

Es eignet sich gut, dass Österreich an Deutschland grenzt. Denn das Land ist ein schönes Urlaubsziel und man kann ganz einfach mit dem Auto hinfahren. Eines darf man dabei jedoch nicht vergessen: die Vignette.

Was passiert, wenn ich ohne Vignette in Österreich fahre?

Wer ohne Vignette durch das schöne Alpenland mit dem Auto fährt, muss sich im Zweifelsfall hohen Kosten stellen. Denn dann droht eine „Ersatzmaut“ von 120 Euro oder ein Bußgeld ab 300 Euro. Laut dem ADAC wurden 2021 in Österreich insgesamt 184.100 Vignettensünder erwischt. Rund 50.200 davon (27 Prozent) kamen aus Deutschland.

Auch interessant: Der perfekte Roadtrip durch Österreich

Preis-Übersicht für die Vignette in Österreich

Sie rechnet sich für Vielfahrer erst ab August nicht mehr, so der Autoclub. Der Preis für zwei Monate liegt bei 28,20 Euro, das 10-Tage-Pickerl kostet 9,60 Euro. Auf bestimmten Streckenabschnitten in Österreich ist zusätzlich eine Sondermaut zu zahlen. Für Motorräder gelten folgende Preise: Jahresvignette 37,20 Euro, 2-Monats-Vignette 14,10 Euro, 10-Tages-Vignette 5,60 Euro.

Für Wohnmobile, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen (und auch alle anderen LKW, Busse, etc.) gilt eine gesonderte Maut, abhängig von der Zahl der Achsen und der Emissionsklasse. Die Preise dazu finden Sie hier.

Auch interessant: Österreich-Urlaub – das perfekte Ziel für jeden Typ

Wo kann ich die Vignetten kaufen?

Die Vignetten gibt es unter anderem an grenznahen Tankstellen und bei den Autoclubs. Wer sich das Pickerl nicht auf die Autoscheibe kleben möchte, kann sich eine digitale Vignette besorgen, etwa auf der Webseite der österreichischen Autobahngesellschaft ASFINAG.

Wichtig: Die digitale Vignette gilt bei Bestellung im Internet erst ab dem 18. Tag nach dem Kauf und ist daher nichts für Spontane.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für