Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Gibt's garantiert auch in Ihrer Nähe!

Der häufigste Hotelname in Deutschland ist „Zur Post“

Nicht einzigartig: Viele Hotelnamen kommen in Deutschland gleich mehrfach vor – bis zu 150 Mal! Welche das sind, lesen Sie weiter unten.
Nicht einzigartig: Viele Hotelnamen kommen in Deutschland gleich mehrfach vor – bis zu 150 Mal! Welche das sind, lesen Sie weiter unten.Foto: Getty Images

Manche Bezeichnungen findet man in Deutschland gleich mehrfach: Dazu gehören natürlich Straßen- oder Ortsnamen. Und selbstverständlich trifft man in fremden Städten immer wieder auch auf Hotels, die genauso heißen wie eine Unterkunft in der Heimat. Ein Hotelvergleichsportal hat mal nachgezählt, welche Hotelnamen in Deutschland besonders häufig vorkommen.

Würde man quer durch Deutschland reisen, hätte man ganze 146 Mal die Möglichkeit, in Hotels mit ein und demselben Namen zu übernachten. So häufig nämlich ist das Hotelvergleichsportal Trivago bei der Durchforstung seiner Datenbank auf diesen einen Hotelnamen gestoßen – und das ohne die Einbeziehung von Österreich und der Schweiz. Bei Tripadvisor findet man hierzulande sogar 154 Hotels, die so heißen. Der eher unspektakuläre, aber durchaus weithin bekannte Name lautet: „Zur Post“!

Damit ist „Zur Post“ der am weitaus häufigsten verwendete Hotelname in Deutschland. In nahezu jeder Stadt gibt es ein Hotel, das so heißt – gerne mit einem alten Posthorn im Logo oder als echtes Exemplar über dem Eingang von der Fassade baumelnd. Warum derart viele Unterkünfte unter diesem nicht besonders originellen Namen firmieren, liegt nicht etwa an  mangelnder Kreativität ihrer Besitzer. Die Herkunft des Namens ist vielmehr in der Vergangenheit zu suchen: Viele der Häuser sind im 19. Jahrhundert unmittelbar neben Postämtern entstanden, über die damals auch der Personenverkehr – etwa mit Kutschfahrten und später auch mit Autos – geregelt wurde. Für die Ankommenden und Durchreisenden baute man deshalb Gasthäuser und nannte sie schlicht „Zur Post“.

Sieht man häufig: Posthörner an Hotelfassaden
Sieht man häufig: Posthörner an Hotelfassaden. Foto: Getty ImagesFoto: Getty Images

Auf Platz 2 bei den häufigsten verwendeten Hotelnamen folgt „Krone“, von denen es laut der  Trivago-Auswertung 85 in Deutschland gibt. Auch dieser Name ist recht alt, ein neu gebautes Hotel würde man heutzutage wohl eher nicht mehr so taufen. Zwar übernachteten hier vermutlich eher selten Könige, aber man wollte den Gästen wohl den Eindruck vermitteln, dass sie hier besonders königlich schlafen könnten. Schließlich gilt auch noch das alte Sprichwort: Der Gast ist König.

Auch die restlichen acht der besonders häufig vorkommenden Hotelnamen scheinen noch aus lange zurückliegenden Zeiten zu stammen und suggerieren oftmals eine besondere Nähe zur Natur. So sind etwa Tiernamen (Adler, Hirsch, Löwe) besonders beliebt, ebenso wie Bäume („Zur Linde“ oder schlicht: „Zum Grünen Baum“). Die am häufigsten verwendeten Hotelnamen laut Trivago im Überblick:

1. „Zur Post“: 146 Mal

2. „Krone“: 85 Mal

3. „Zur Linde“: 73 Mal

4. „Adler“: 69 Mal

5. „Deutsches Haus“: 43 Mal

6. „Sonne“: 42 Mal

7. „Central“: 40 Mal

8. „Grüner Baum“: 40 Mal

9. „Hirsch“: 39 Mal

10. „Zum Löwen“: 35 Mal

Einen Löwen wird man in einem Hotel eher selten antreffen. Warum es in Deutschland recht viele Hotels mit dem Namen „Zum Löwen“ gibt, bleibt deshalb ein Rätsel.
Einen Löwen wird man in einem Hotel eher selten antreffen. Warum es in Deutschland recht viele Hotels mit dem Namen „Zum Löwen“ gibt, bleibt deshalb ein Rätsel. Foto: Getty ImagesFoto: Getty Images
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für