Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Mega-Projekt in Mekka mit 10.000 Zimmern

Das wird das größte Hotel der Welt

So soll es einmal aussehen: Abraj Kudai, das bald größte Hotel der Welt in Mekka
So soll es einmal aussehen: Abraj Kudai, das bald größte Hotel der Welt in MekkaFoto: photo courtesy of dar al - handasah

Bislang gilt das Venetian in Las Vegas mit rund 7100 Zimmern als das größte Hotel der Welt, doch 2017 eröffnet in Mekka das Abraj Kudai, das die Zahl um fast 3000 Zimmer toppen wird. Kosten des Projekts: 3,5 Milliarden Dollar.

Der Wettstreit um das größte Hotel der Welt geht in eine neue Runde. Seit 2008 gilt das The Venetian in Las Vegas mit 7128 Zimmern als das größte Hotel der Welt, gemessen an der Anzahl der Zimmer. Doch soll bald Schluss sein – ein Haus in Mekka will ganz groß raus kommen.

2019/2020 soll in der saudi-arabischen Pilgerstadt, in nur zwei Kilometern Entfernung zur berühmten al-Haram-Moschee, der 10.000-Zimmer-Hotelkomplex „Abraj Kudai“ eröffnen und damit alle Rekorde brechen. Neben Übernachtungsmöglichkeiten bietet der Komplex des Design-Büros Dar Al Handasah mit zwölf Türmen außerdem Restaurants, eine Shopping Mall, einen Food-Court, ein Konferenzzentrum, Parkplätze und eine Bushaltestelle.

Hoch, höher, Abraj Kudai: 2017 soll in Mekka das größte Hotel der Welt eröffnen
Hoch, höher, Abraj Kudai: 2017 soll in Mekka das größte Hotel der Welt eröffnen. Foto: photo courtesy of dar al – handasahFoto: photo courtesy of dar al – handasah

In dem Luxushotel mit bis zu 44 Stockwerken soll es neben normalen Etagen auch spezielle VIP-Stockwerke mit luxuriösen Wohneinheiten geben. Weil die Stadt Mekka im Islam eine große religiöse Bedeutung hat, sind in den insgesamt zwölf Türmen auch Gebetshallen geplant. Obenauf: Hubschrauberlandeplätze. Gesamtkosten: rund 3,5 Milliarden US-Dollar.

Zwar gibt es in dem Hotelkomplex ausreichend Parkplätze. Wer jedoch lieber mit dem Heli anreisen will, für den gibt es auf den Türmen extra Hubschrauberlandeplätze
Zwar gibt es in dem Hotelkomplex ausreichend Parkplätze. Wer jedoch lieber mit dem Heli anreisen will, für den gibt es auf den Türmen extra Hubschrauberlandeplätze. Foto: photo courtesy of dar al – handasahFoto: photo courtesy of dar al – handasah

Zur Haddsch, der Pilgerfahrt der Muslime zu den Heiligen Orten in Saudi-Arabien, platzt Mekka aus allen Nähten. Während die „kleine Pilgerfahrt“, Umra genannt, zu jeder beliebigen Zeit im Jahr erfolgen kann, ist die „große Pilgerfahrt“, die Haddsch, nur während des islamischen Monats Dhu l-hiddscha möglich, in diesem Jahr wäre das Ende September.

Bis zu drei Millionen Menschen sind zu dieser Zeit zu Besuch in der Stadt – da reichen nicht einmal die 10.000 Zimmer im neuen Mega-Bau aus, um alle Gäste zu beherbergen. Und dennoch wird mit der Eröffnung des „Abraj Kudai“ Mekka einmal mehr ein Mekka: diesmal für Hotel- und Architekturfans.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für