Der Winter-Treffpunkt der VIPs

Kitzbühel – das sind die Hotspots der Promis

Kitzbühel ist VIPbühel! Das Tiroler Alpendörfchen ist der Lieblingsskiort der Prominenz. Zu den Stammgästen in „Kitz“ zählen unter anderem Franz Beckenbauer, Arnold Schwarzenegger, Uschi Glas und Boris Becker. Wer kein eigenes (Ferien-)Haus hat, der mietet sich in einem der Nobel-Hotels ein. Wo trifft man die Prominenz?

An diesen Orten treffen Sie Prominente in Kitzbühel
Kitzbühel ist als Promi-Mekka bekannt, doch es gibt ganz bestimmte Orte, an denen man garantiert auf Berühmtheiten trifft
Foto: Getty Images

Hotel Zur Tenne

Traditionsreich und elegant, aber ohne übertriebenes Chichi. Das luxuriöse Herberge bietet 51 gemütliche Zimmer und Suiten, und das in Top-Lage! Das Hotel ist direkt in der Fußgängerzone im Herzen der Gamsstadt gelegen. Die Bar und das Restaurant sind vor allem mittags und nachmittags ein beliebter Treff für die Kitz-Society. Heino und seine Hannelore lassen sich hier schon mal einen Apfelstrudel schmecken. Franz Beckenbauer lädt alle Jahre wieder zu seinem traditionellen Karpfenessen ins Hotel-Restaurant. Zudem findet in der „Tenne“ während des weltberühmten Hahnenkammrennens die promigespickte „Audi Night“ statt.

Die besten Skigebiete in Deutschland

Stanglwirt in Going bei Ellmau

Nicht direkt in Kitzbühel gelegen, sondern etwas außerhalb, in Going bei Ellmau, liegt der Stanglwirt. Das edel-gemütliche Biohotel von Balthasar Hauser ist vor allem bei der Fußball-Prominenz (Oliver Kahn, Matthias Sammer, etc.) beliebt. Aber auch Sänger Chris de Burgh, Moderatorin Katja Burkard und Schlager-Star Jürgen Drews kommen immer wieder. Hier gibt’s Tirol-Feeling pur dank tonnenweise Holz und Zirbel – und Spaß und Erholung für die ganze Familie: mit Lipizzaner-Gestüt, Golf-, Tennis- und Skischule, einem 500 Quadratmeter großen Fitnessgarten und einem Kinderbauernhof. Party-Highlight und Promi-Treff: die oft als „legendär“ bezeichnete Weißwurstparty im Rahmen des Hahnenkamm-Wochenendes.

A-ROSA

Das Mekka für alle Wellnessfreunde. Das 3000 Quadratmeter große Spa bietet eine vielfältige Saunalandschaft, Innen- und Außenpool sowie eine luxuriöse Private Spa-Suite. Zudem gibt es ein umfangreiches Angebot an Beauty-und Bodyanwendungen, einen Fitnessbereich mit Personal Training und Kursangebot. Doch auch der Gaumen wird in dem luxuriösen 5-Sterne-Haus (36 exklusiv ausgestattete Suiten und 115 komfortable Zimmer) verwöhnt: Im Restaurant Streif wird Vitalküche angeboten, im Gourmetrestaurant Heimatliebe zaubert Haubenkoch Andreas Senn kulinarische Schmankerl.

Grand Tirolia Ski & Spa Resort Kitzbühel

Wellness- und Gourmet-Oase mit fünf Sternen. Luxus für Körper und Seele bietet das vielfach ausgezeichnete Spa mit großzügigem Indoor- und Outdoor-Bereich. Dank eigenem Golfplatz ist das Grand Tirolia auch ein Eldorado für Golffreunde. Für das leibliche Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt: Im hauseigenen Gourmet-Restaurant Petit Tirolia kocht Spitzengastronom Steve Karlsch (wurde im aktuellen Gault Millau 2014 mit 17 Punkten bzw. 3 Hauben bewertet) auf. Das Hotel ist „Home of Laureus“ und somit vor allem beliebt bei den Stars aus dem Sport. Alljährlich wird hier der „Laureus Medien Preis“ vergeben, bei dem Franz Beckenbauer, Boris Becker und die Klitschko-Brüder zu den Stammgästen zählen.

Hier gibt’s das beste Après-Ski der Alpen

Restaurants

In Kitzbühel werden keine Kalorien gezählt. Man schlemmt österreichisch-tirolerisch: Leberknödelsuppe, Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Backhendl, Apfelstrudel und Kaiserschmarrn. Die Gastro-Hotspots:

Rosi’s Sonnbergstuben

In Rosi’s Sonnbergstuben sind das ganze Jahr über Stars zu Gast. Das edel-urige Berggasthaus liegt 400 Meter über Kitzbühel und bietet einen fantastischen Blick auf die Gamsstadt. Wirtin Rosi Schipflinger jodelt höchstpersönlich für ihre prominenten Gäste, zu denen Musik-Produzent Jack White und Werner Baldessarini gehören. Fürst Albert von Monaco war auch schon da.

Spezialität des Hauses: Rosi’s Bauernente mit Blaukraut und Knödel. Für den verwöhnten Gaumen gibt’s aber auch Kaviar. Im Weinkeller lagern edle Tropfen.

Gasthaus Stanglwirt

„Auf du und du mit der Kuh“: So lautet das Motto im Gasthaus des Stanglwirts in Going. In der Kuhstallstube speist man, der Name sagt es schon, mit Blick auf die Kühe und Kälber im nebenan liegenden Stall. Auf der Karte stehen Tiroler Spezialitäten, hausgemachte Knödel und Süßspeisen. Nicht gerade günstig: Das Wiener Schnitzel mit Petersilerdäpfeln und Preiselbeeren kostet 25 Euro.

Sonnbühel

Nicht nur während des Hahnenkammrennens ist der in 1700 Meter Höhe und mitten im Kitzbüheler Ski- und Wandergebiet gelegene Berggasthof Sonnbühel ein begehrter Treffpunkt. Hier macht die Society den Einkehrschwung. Die perfekte Locations fürs Après-Ski.

Landhäusl

Hier bekommen Sie die besten Schnitzel in Kitzbühel. Zum butterzarten „Wiener“ serviert Wirt Leo Mayonnaise-Kartoffelsalat. Auch zahlreiche Prominente kommen, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Uschi Glas und Andrea L’Arronge feiern im Landhäusl gerne ins neue Jahr.

Centro

Wer nach Schnitzel und Haxen ein kulinarisches Kontrastprogramm wünscht, der geht ins Centro im Herzen der Stadt. In dem italienischen Café/Restaurant gibt es frische Holzofenpizza. Dazu ein Aperol Sprizz – und schon fühlt man sich wie in Bella Italia. Das Centro ist auch beliebt für einen Cappuchino nach dem Shoppingbummel in der Stadt. Gemischtes Publikum, von Jung bis Alt. Entspannte und lockere Atmosphäre.

Take Five

Der Club Take Five gehört zu den angesagtesten und garantiert eine Party mit Star-Auflauf.

Hotel Kitzhof

Vor allem der Samstagabend ist im Hotel Kitzhof für Krustentiere und Champagner berühmt. A-Stars wie Jason Statham haben sich hier schon ihren Hummer schmecken lassen.

Zielgelände Streif

Hier werden die Athleten des Hahnenkammwochenendes bejubelt. Außerdem findet das KitzCharityRace statt, an dem zahlreiche Prominente mitwirken.

KitzRaceParty

In dem Luxuspartyzelt wird auf die Hahnenkammsieger angestoßen. Stars wie Arnold Schwarzenegger, Niki Lauda, David Alaba oder die Swarovskis gelten als Stammgäste.