Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteÜbernachtenHotels

Kitzbühel: Tipps, Restaurants und Hotels im Promi-Hotspot

Winter-Treffpunkt der VIPs

Kitzbühel – Rodeln und Skifahren am Hotspot der Promis

Kitzbühel ist als Promi-Mekka bekannt – hier der berühmte Hahnenkamm
Kitzbühel ist als Promi-Mekka bekannt – hier der berühmte HahnenkammFoto: Getty Images

Kitzbühel ist nicht nur als Wintersportort bekannt, sondern auch für die vielen VIPs, die man hier antreffen kann. Denn das Tiroler Alpendörfchen ist der Lieblingsskiort der Prominenz. TRAVELBOOK weiß, was man in Kitzbühel als Urlauber erleben kann und an welchen Orten man (möglicherweise) auf Promis trifft.

Kitzbühel. Kaum ein österreichischer Ort ist so berüchtigt wie die Tiroler Kleinstadt. Wer anreist, sollte genug Zeit für den mittelalterlichen Ortskern von Kitzbühel einplanen. Vom gemütlichen Bummel hin zu Action: Da Tirol das Bundesland des Sports ist, kann man in Kitzbühel neben Ski- oder Snowboardfahren auch einige andere Sportarten ausprobieren.

TRAVELBOOK verrät die besten Tipps für Urlaub in dem Wintersportort und in welchen Hotels und Restaurants die Promis zu Hause sind.

Tipps und Inspirationen aus diesem Artikel gibt es auch in der folgenden Podcast-Folge von „In 5 Minuten um die Welt“ zum Hören – erzählt von Sonja Koller.

Tipps für Urlaub in Kitzbühel

(Winter)-Sport in Kitzbühel

Wer in Kitzbühel ist, muss rauf auf die Berge. Im Winter heißt das natürlich, dass Ski- oder Snowboardfahren angesagt ist. Mit dem Hahnenkamm-Rennen, einer alpinen Skiabfahrt, findet hier das Highlight der Skisaison im Weltcup statt. Selbst die Profis sind sich einig: Diese Piste ist die schwierigste der Welt. Laien sollten, wenn sie vom Hahnenkammlift auf die berühmte Rennpiste kommen, einige Meter weiter bis zum Starthaus, von wo aus man die unglaublich steile Piste sehen kann, die sich die Athleten runterstürzen. Übrigens: Das Rennen steigt meistens am letzten Januarwochenende – wer sich Tickets besorgen will, muss schnell sein und sehr viel Geld für Unterkunft und Essen einplanen.

Wer kein Interesse am Ski- oder Snowboardfahren hat, kann alternativ auch in Kitzbühel rodeln. Am Gaisberg gibt es eine 3,5 Kilometer lange Rodelbahn, die es in sich hat. Dienstags und samstags ist sie bis 23:30 Uhr offen und beleuchtet. Aber auch abseits der Wintersport-Saison lässt es sich in Kitzbühel super urlauben. In der Gegend gibt es nämlich unzählige Wanderwege.

Ein Ausflug zum Schwarzsee

Der Schwarzsee in Kitzbühel
Der Schwarzsee in KitzbühelFoto: Getty Images

Wenn einem der Trubel in Kitzbühel zu viel wird, sollte man unbedingt zum und am Schwarzsee spazieren. Im Winter findet man dort ein wahres Winterwunderland und im Sommer spiegeln sich die Berge in dem See. Hier wird sowohl gebadet als auch gefischt und auch Ruderboote können gemietet werden. Der See liegt etwa drei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, ist also in Kombination mit einem kleinen Spaziergang gut zu erreichen. Alternativ hält auch ein Bus direkt am See.

Wellness in der Aquarena Kitzbühel

Wenn es regnet, umgibt man sich am besten mit noch mehr Wasser, und zwar in der Aquarena Kitzbühel. Ein gemütliches Wellnesszentrum im Zentrum der Stadt. Drinnen kann man im Sauna- und Kneipp-Bereich oder im türkischen Dampfbad entspannen.

Welche Gerichte sollte man in Kitzbühel unbedingt probieren?

Das traditionelle Gericht Tiroler Gröstl
Das traditionelle Gericht Tiroler Gröstl Foto: Getty Images

Was zu jedem Urlaub in Tirol dazugehört, ist das Tiroler Gröstl. Das sind gekochte Kartoffeln, Rind- oder Schweinefleisch und gehackte Zwiebeln, die zusammen geröstet und mit einem Spiegelei serviert werden. Besonders tirolerisch sind auch Tiroler Paunzen. Dabei handelt es sich um etwas, das aussieht, wie süße Gnocchi. Dabei wird Kartoffelteig in Butterschmalz und Rapsöl gebraten und mit dem obligatorischen Apfelmus serviert.

ANZEIGE
Kitzbühel: Magische Weihnachtstour
Erleben Sie eine authentische weiße Weihnacht mit einem Rundgang rund um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf dem Hauptplatz von Kitzbühel
ZUM ANGEBOT

Die VIP-Hotels in Kitzbühel

Stanglwirt in Going bei Ellmau

Wellnessresort Stanglwirt
Das Spa des Wellnessresort Stanglwirt ist mehrfach ausgezeichnetFoto: Wellness Heaven

Nicht direkt in Kitzbühel gelegen, sondern etwas außerhalb, in Going bei Ellmau, liegt der Stanglwirt. Das edel-gemütliche Biohotel ist vor allem bei der Fußball-Prominenz (Oliver Kahn, Matthias Sammer, etc.) beliebt. Aber auch Sänger Chris de Burgh, Moderatorin Katja Burkard und Schlager-Star Jürgen Drews kommen immer wieder. Hier gibt’s Tirol-Feeling pur dank tonnenweise Holz und Zirbel – und Spaß und Erholung für die ganze Familie. Ein 12.000 Quadratmeter großer Wellness-Bereich begeistert sowohl innen als auch outdoor. Das alles vor der Kulisse der Gebirgsgruppe „Wilder Kaiser“.

A-ROSA

Auch das Hotel A-ROSA ist ein Mekka für alle Wellness-Freunde. Das 3000 Quadratmeter große Spa bietet eine vielfältige Saunalandschaft, Innen- und Außenpool sowie eine luxuriöse private Spa-Suite. Zudem gibt es ein umfangreiches Angebot an Beauty- und Body-Anwendungen, einen Fitnessbereich mit Personal Training und Kursangebot. Auch der Gaumen wird in dem luxuriösen 5-Sterne-Haus verwöhnt: Im Restaurant Streif wird Vitalküche angeboten.

Grand Tirolia Kitzbühel

Wellness- und Gourmet-Oase mit fünf Sternen: Luxus für Körper und Seele bietet das vielfach ausgezeichnete Spa mit großzügigem Indoor- und Outdoor-Bereich. Dank eigenem Golfplatz ist das Grand Tirolia auch ein Eldorado für Golffreunde. In dem Hotel wurde mehrfach der „Laureus Medien Preis“ vergeben, bei dem Franz Beckenbauer, Boris Becker und die Klitschko-Brüder zu den Stammgästen zählen.

Empfehlenswerte Restaurants in Kitzbühel

In Kitzbühel werden keine Kalorien gezählt. Man schlemmt, auch neben den oben genannten Speisen, österreichisch-tirolerisch: Leberknödelsuppe, Wiener Schnitzel, Tafelspitz, Backhendl, Apfelstrudel und Kaiserschmarrn. Einige Gastro-Hotspots:

Rosi’s Sonnbergstuben

In Rosi’s Sonnbergstuben sind oft auch Stars zu Gast. Das edel-urige Berggasthaus liegt 400 Meter über Kitzbühel und bietet einen fantastischen Blick auf die Gamsstadt. Fürst Albert von Monaco war auch schon da. Spezialität des Hauses: Rosi’s Bauernente mit Blaukraut und Knödel. Für den verwöhnten Gaumen gibt’s aber auch Kaviar. Im Weinkeller lagern edle Tropfen.

Sonnbühel

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nicht nur während des Hahnenkammrennens ist der in 1700 Meter Höhe und mitten im Kitzbüheler Ski- und Wandergebiet gelegene Berggasthof Sonnbühel ein begehrter Treffpunkt. Hier macht die Society den Einkehrschwung. Die perfekte Location fürs Après-Ski.

Centro

Wer nach Schnitzel und Haxen ein kulinarisches Kontrastprogramm wünscht, der geht ins Centro im Herzen der Stadt. In dem italienischen Café/Restaurant gibt es frische Holzofenpizza. Dazu ein Aperol Sprizz – und schon fühlt man sich wie in Bella Italia. Das Centro ist auch beliebt für einen Cappuccino nach dem Shoppingbummel in der Stadt. Das Publikum ist gemischt von Jung bis Alt, die Atmosphäre entspannt und locker.

Tiroler-Grundvokabular

Wie in Deutschland sind auch die Dialekte in jedem einzelnen österreichischen Bundesland sehr verschieden. Ein paar Tiroler Basics: Man begrüßt sich mit Grias-di, oder in der Mehrzahl Griaß-enk. Auf Wiedersehen heißt Pfiat-di oder Pfiat-eich. Und falls man nach dem Weg fragen muss: Auffi heißt hinauf, umi heißt hinüber, außi heißt hinaus und Bichl heißt Hügel.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für