Reisezeit, Anreise, Strände...

Die besten Tipps für den ersten Urlaub auf Mallorca

Mallorca
Mallorca hat für (fast) jeden Urlaubstyp etwas zu bieten
Foto: Getty Images

Gefühlt war nahezu jeder schon mal auf Mallorca. Für die einen bedeutet das Ballermann, Saufen und Endlos-Party. Echte Liebhaber der Insel wissen, dass Mallorca aber so viel mehr ist als das. Für alle, die zum ersten Mal auf die Baleareninsel kommen, hat TRAVELBOOK die besten Tipps und wichtigsten Infos im Überblick.

Inhaltsverzeichnis

• Reisezeit
Passender Urlaubsort
Strände
Sehenswürdigkeiten
Anreise
Karte
Aktuelles Mallorca-Wetter

Wann ist die beste Reisezeit für Mallorca?

Es kommt darauf an, was Sie auf Mallorca vorhaben! Für Wanderer und Mountainbiker sind definitiv Frühling und Herbst die besten Jahreszeiten auf Mallorca. Denn dann ist es schon bzw. noch mild, aber nicht zu heiß.

Badeurlauber kommen am ehesten zwischen Juni und September auf ihre Kosten. In der Hochsaison kann es allerdings sehr voll werden an Mallorcas Stränden. Wer kann, sollte in der Vor- oder Nachsaison (Mai/Juni oder September/Oktober) auf die Insel reisen.

Die Wintermonate haben den Vorteil, dass es sehr ruhig ist auf Mallorca. Aber es kann auch unangenehm feucht werden oder sogar Schnee fallen. Viele Häuser haben keine Heizung, etliche Restaurants und Geschäfte machen in dieser Zeit zu.

Den passenden Urlaubsort auf Mallorca finden

Mallorca ist zwar nicht groß, aber viel facettenreicher, als viele wissen. Grob lässt sich die Insel in fünf unterschiedliche Regionen unterteilen. Da ist der bergige Norden mit wunderbaren Wanderstrecken, der quirlige Westen mit der Insel-Hauptstadt Palma und Mallorcas Partymeilen, der ruhigere Süden mit traumhaften Buchten, der vielfältige Osten, der von allem etwas bietet, und nicht zu vergessen: die Inselmitte, wo noch echtes mallorquinisches Leben stattfindet. Mit den folgenden Tipps finden Sie heraus, welcher Insel-Teil am besten zu Ihnen passt:

Nord oder Süd: Welcher Teil Mallorcas passt am besten zu mir?

Die schönsten Strände auf Mallorca

Auch hier gilt wieder: Es kommt darauf, was Sie mögen und worauf Sie aus sind.

Partystrände findet man natürlich vor allem in und um die Insel-Hauptstadt Palma. Schöne Sandstrände und verstecktere Buchten gibt es eher im Süden und Osten, die spektakulärsten Küsten mit Buchten, die man nur per Wanderung oder mit dem Boot erreicht, gibt es im Norden und Nordwesten, vor allem im Tramuntana-Gebirge. Und natürlich gibt es auf Mallorca auch Strände für Fans der Freien Körperkultur. Welchen Strand Sie wo finden, sehen Sie hier im Überblick:

Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Obwohl Mallorca eine relativ kleine Insel ist, gibt es zahlreiche Orte und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Alleine die Insel-Hauptstadt Palma ist mindestens einen ganzen Tagesbesuch wert. Wer lieber Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stadt entdeckt, dem sei die folgende (unvollständige) Liste an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ans Herz gelegt:

  • Santuari de Sant Salvador: Klosterberg mit tollem Ausblick im Südosten Mallorcas
  • Naturpark Mondragó: Naturschutzgebiet mit schönen Buchten im Südosten Mallorcas
  • Drachenhöhlen von Porto Cristo: Verzweigtes Höhlensystem südlich von Cala Millor
  • Dorf Valldemossa im Tramuntana-Gebirge, in dessen Kloster der Komponist Frédéric Chopin mit seiner Freundin George Sand den Winter 1838/39 verbrachte
  • Festungsanlage Capdepera im Nordosten Mallorcas

Weitere spannende und nicht allseits bekannte Orte und Tipps finden Sie hier:

9 echte Geheimtipps für Mallorca

Anreise nach Mallorca

Am schnellsten ist man von Deutschland aus natürlich mit dem Flugzeug auf Mallorca. Direktflüge gibt es von den meisten großen Flughäfen aus, aber auch viele regionale Airports steuern die Lieblingsinsel der Deutschen an.

Die Anreise mit dem eigenen Auto ist auch möglich: Von Barcelona aus fahren täglich Fähren nach Mallorca. Sogar mit dem Zug kommt man hin: bis in die französische Stadt Toulon und ab da weiter mit der Fähre.

Mallorca auf der Karte

Das aktuelle Wetter auf Mallorca

 

 

Themen