Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Top-Reiseziel

Die besten Reisetipps für Litauen

Auf einer Insel zwischen drei Seen liegt die Wasserburg Trakai aus dem Spätmittelalter
Auf einer Insel zwischen drei Seen liegt die Wasserburg Trakai aus dem SpätmittelalterFoto: Getty Images

Wer in Europa noch günstig Urlaub machen will, menschenleere Sandstrände und eine kaum berührte Natur inklusive, sollte nach Litauen fahren.

Der südlichste der drei baltischen Staaten hat mit der Barockstadt Vilnius auch architektonisch und kulturell so einiges zu bieten. Fischerdörfer und Wanderdünen an der Ostsee, unverbaute Flüsse und Seen für ausgedehnte Kanutouren, eine kaum berührte Tier- und Pflanzenwelt in fünf Nationalparks, die Wasserburg in Trakai – in Litauen gibt es viel zu entdecken und zu erleben.

Mein Tipp

Für einen Strandurlaub eignen sich natürlich die Sommermonate am besten. Für Naturliebhaber empfiehlt es sich aber, im September oder Oktober nach Litauen zu reisen: Dann leuchten die Bäume der tiefen Wälder in allen möglichen Farben, Wandern oder Bootfahren auf einem der Hunderten Seen oder Flüsse wird im baltischen Herbst zu einem einzigartigen Erlebnis.

Wussten Sie, dass …

… es in Litauen mehr als 200 ausgewiesene Naturschutzgebiete gibt, darunter fünf Nationalparks? Das sind 14 Prozent der gesamten Landesfläche.

… in Litauen eine der größten Wanderdünen Europas liegt? Die Hohe Düne bei Nida in der Kurischen Nehrung wird auch die ostpreußische Sahara genannt und diente bereits mehrfach als Filmkulisse.

… es in Litauen gleich drei Weltkulturerbestätten der Unesco gibt? Dazu zählen die barocke Altstadt von Vilnius, die Wanderdünen an der Kurischen Nehrung und die Burghügel von Kernavé.

Durch die Altstadt von Vilnius kann man stundenlang bummeln. Sie zählt zu den größten und besterhaltenen Altstädten Europas – und seit 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe
Durch die Altstadt von Vilnius kann man stundenlang bummeln. Sie zählt zu den größten und besterhaltenen Altstädten Europas – und seit 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe. Foto: Getty ImagesFoto: Getty Images

Bloß nicht …

… zwischen November und März nach Litauen reisen. Die baltischen Winter sind oft bitterkalt und die Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt für uns Frostbeulen kaum auszuhalten.

… versuchen, in ländlichen Gebieten einfach über die Staatsgrenze nach Russland rüberwandern, weil Sie den besonderen Kick suchen. Erschießen wird man Sie zwar nicht gleich, aber die Russen kennen bei so etwas keinen Spaß.

… Alkohol auf der Straße und auf öffentlichen Plätzen trinken. Das ist in Litauen nämlich verboten und kann mit einem Bußgeld bestraft werden.

Historische Gebäude in der Hauptstraße von Smalininkai – dem früheren Schmalleningken. Die einstige Zollgrenzstation zu Russland war die östlichste Ortschaft des Memellandes
Historische Gebäude in der Hauptstraße von Smalininkai – dem früheren Schmalleningken. Die einstige Zollgrenzstation zu Russland war die östlichste Ortschaft des Memellandes. Foto: Getty ImagesFoto: Getty Images
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für