Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseitePodcastIn 5 Minuten um die Welt

Urlaub am Gardasee in Italien: Die besten Tipps

Norditalien

Die besten Tipps für einen Urlaub am Gardasee

Gardasee Urlaub
Der Gardasee und die Umgebung drumherum sind perfekt für einen vielseitigen UrlaubFoto: Getty Images

Der Lago di Garda ist mit knapp 370 Quadratkilometern nicht nur der größte der insgesamt acht Oberitalienischen Seen, sondern auch der größte See Italiens überhaupt. Er liegt nordwestlich von Verona, eingebettet zwischen hohen Bergen, Olivenhainen und Weingärten. TRAVELBOOK hat die besten Tipps für eine Reise an den Lago di Garda.

Im Norden ragen die Berge nahe an das glasklare Wasser heran. Und je weiter man entweder am West- oder Ostufer auf der mehr als 50 Kilometer langen Küstenstraße nach Süden fährt, umso mediterraner wird die Stimmung am Gardasee. Am Südufer strahlt Sirmione mit seinen engen Gassen, der Festung im Wasser sowie den römischen Ruinen gar süditalienische Atmosphäre aus. TRAVELBOOK gibt einen Überblick und zeugt, was man bei einem Urlaub am Gardasee unbedingt sehen und tun sollte.

Alle Tipps und Inspirationen aus diesem Artikel gibt es in der folgenden Podcast-Folge von In 5 Minuten um die Welt auch zum Hören – erzählt von Adrian Mühlroth:

Urlaub am Gardasee für Familien besonders schön

Für Familien hat der Gardasee im Urlaub besonders viel zu bieten. Am lieblichen Südwestufer in der zur Lombardei gehörenden Provinz Brescia gibt es jede Menge Unterkünfte in Ferienhäusern, Hotels sowie auf Campingplätzen: insbesondere nahe der Bucht von Salò und der Halbinsel von San Felice del Benaco mit seinen Bilderbuchstränden mit Blick auf die Isola di Garda. Große Campingplätze direkt am Ufer sind in Moniga del Garda und Manerba del Garda zu finden.

Eine spektakuläre Sehenswürdigkeit in der Region ist das Anwesen des Dichters Gabriele D’Annunzio in Gardone nahe Salò. Der Vittoriale degli Italani mit seinem großzügigen Park kann täglich besichtigt werden.

Gardasee Urlaub
Das Städtchen Sirminone erstreckt sich auf einer Halbinsel, die etwa vier Kilometer in den See hineinragtFoto: Getty Images

Auch interessant: Die besten Tipps für einen Urlaub am Gardasee

Riva, Limone und Malcesine

Wer am Gardasee mittelalterliche Burgen und hübsche Stadtzentren erkunden möchte, hat am Gardasee eine ganze Reihe von Auswahlmöglichkeiten. Ganz im Norden liegt Riva del Garda. Wahrzeichen ist ein mittelalterlicher Uhrenturm am Hafen. In der auf einem Felsvorsprung gelegenen Festung ist ein Museum mit Funden aus der Römerzeit untergebracht. Attraktionen sind ebenso ein Wasserpark mit Riesenrutsche sowie eine idyllische Seepromenade.

Gardasee Urlaub
Blick vom Monte Baldo über den GardaseeFoto: Getty Images

Tausende von Urlauber zieht es auch in das pittoreske Städtchen Limone am Nordwestufer. Das ehemalige Fischerdorf ist beliebter Treffpunkt für Wanderungen in die Bergwelt.
Noch spektakulärer als Limone ist für Urlauber möglicherweise ein Besuch in der Stadt Malcesine am Ostufer. Aus der schönen Altstadt gelangt man per Seilbahn auf das Massiv des 2200 Meter hohen Monte Baldo. Eine mittelalterliche Burg, ein Gouverneurspalast mit Park bis zum See sowie viele schöne Strände sind weitere Attraktionen des Urlaubsortes in der Region Veneto.

ANZEIGE
Sirmione: Bootstour auf dem Gardasee
Freu dich auf eine einzigartige Bootstour und entdecke die Highlights des Gardasees
101 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Bardolino und die Strada del Vino

In Bardolino am Ostufer des Gardasees beginnt auch die Strada del Vino, eine bezaubernde Route, die sich durch 16 Orte, vorbei an 46 Weingütern schlängelt. Überall kann man den rubinroten Bardolino verkosten. Besonders kräftig ist der Superiore-Tropfen, der mindestens ein Jahr lang im Holzfass gelagert wird. Anfang Oktober laden die Winzer zu einem Fest nach Bardolino ein, wo auf der Uferpromenade die Gäste mit Rotwein, Fisch und Risotto verwöhnt werden. Wer nicht so lange warten will: Beim Palio del Chiaretto vom Ende Mai/Anfang Juni gibt es an der Seepromenade Kostproben vom Chiaretto. Das ist die Rosé-Version des roten Bardolino, ein leichter, sommerlicher Wein, der sich hervorragend als Aperitif eignet.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ausflug nach Verona

Die antike Arena di Verona, die wohl schönste Opernbühne der Welt, ist nur knapp 30 Kilometer von Bardolino entfernt und seit 1913 Schauplatz der berühmten Opernfestspiele (Juni bis September), einem Riesenspektakel, bei dem 20.000 Musikfans unter freiem Himmel die Solisten mit Bravo-Rufen feiern und gerne auch mal die Arien von Verdi und Puccini mitschmettern. Termine und Tickets finden Sie hier.

Verona ist auch die Heimat des berühmtesten Liebespaares der Welt, Schauplatz von Shakespeares Drama „Romeo und Julia“. In der Innenstadt, zwischen Cafés und Boutiquen, liegt in der Via Cappello die Casa di Giuletta mit dem sagenumwobenen Balkon, auf dem Julia auf ihren Romeo gewartet haben soll. Wer Ende August oder Anfang September kommt, kann sich abends in der Arena di Verona den tränenreichen Aufführungen von „Romeo und Julia“ (in französischer Sprache) hingeben.

(Text-Mitarbeit: Jasch Zacharias)

Urlaub am Gardasee – persönliche Tipps unseres Redakteurs Adrian

Was ist ein Highlight?

Das Städtchen Sirmione auf der Sirmio-Halbinsel am südlichen Ufer des Gardasees. Der Ort ist autofrei, hat ein kleines Kastell, nette Gässchen, Badestrand und gute Lokale. Das Beste an Sirmione ist aber die römische Villa von Catullus, dessen eindrucksvolle Ruinen den gesamten Gardasee überblicken. Die Römer wussten wirklich, wo man am besten baut.

Was man unbedingt tun sollte

Einmal komplett um den Gardasee herum fahren. Die Landschaft ist total abwechslungsreich. Man fährt an Olivenhainen und Weinbergen vorbei und durch Galerien an der felsigen Westküste hindurch. Auf dem Weg sind viele Städtchen zu besichtigen, etwa Peschiera del Garda am Südostufer, Malcesine am Ostufer, Riva del Garda am Nordufer und Salò am Westufer. Besonders spannend ist Limone sul Garda, das nur über Tunnel erreichbar ist. Vor Kurzem wurde übrigens ein Radrundweg um den gesamten See fertiggestellt, die Tour ist also nicht nur mit dem Auto machbar.

Mein persönlicher Geheimtipp

Am Gardasee gibt es wunderschöne Wanderwege, die in entlegene und verschlafene Dörfchen auf höheren Ebenen führen. Die gardesischen Voralpen gehen bis 2254 Meter, man kann sich hier also austoben. Am Ostufer sind im Bereich des Orts Torri del Benaco weiter oben gelegen Petroglyphe zu finden, die bis auf der Bronzezeitalter zurückgehen. Bekannt sind vor allem die Roccia delle Griselle und die Pietra die Cavalieri.

Welche Gegend ist ideal für die Unterkunft?

In der südlichen Hälfte des Gardasees gibt es eine Menge schöner Campingplätze, die direkten Zugang zum Wasser haben. Generell eignet sich aber jedes der kleinen Städtchen auch für einen Hotelaufenthalt. Wer näher an den Bergen sein möchte, sucht sich am besten was in der Nordhälfte. Wer eher vorhat, zu baden oder mal nach Verona zu fahren, kann sich am südlichen und südöstlichen Ufer umschauen.

Adrian Mühlroth, Redakteur TECHBOOK

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für