Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Jedes Jahr zum St. Patricks's Day

Wie färbt Chicago seinen Fluss eigentlich grün?

Chicago Fluss grün St. Patrick's Day
Traditionell erstrahlt der Chicago Fluss am 17. März, am St. Patrick's Day, immer grün. Außer 2020, da bliebt das Spektakel aus.Foto: Getty Images

Immer am 17. März erstrahlt der Chicago River grün. Ner ein einziges Mal gab es eine Ausnahme. Aktuell ist es wieder so weit – und TRAVELBOOK erklärt, warum die grüne Farbe Tradition ist und wie man überhaupt einen ganzen Fluss einfärbt.

Die Iren feiern jedes Jahr am 17. März den St. Patrick’s Day, den Nationalfeiertag des Landes. Neben Irland und Nordirland ist er noch in anderen Gebieten weltweit ein gesetzlicher Feiertag: im britischen Überseegebiet Montserrat und in der kanadischen Provinz Neufundland. Gefeiert wird der St. Patrick’s Day – unter normalen Umständen – aber auf der ganzen Welt. Vor allem in Nordamerika. Und eben auch in Chicago. Dort findet ein ganz besonderes Spektakel statt. Denn der Fluss Chicago River wird grün gefärbt – zu Ehren des St. Patrick’s Day, denn Grün die Nationalfarbe Irlands. Doch wie funktioniert das Färben eigentlich?

Wie färbt Chicago den Fluss grün?

Eigentlich sollte in diesem Jahr der Fluss in der US-Metropole nicht grün gefärbt werden. Bereits 2020 wurde die Tradition ausgesetzt – wegen der Corona-Pandemie. So war auch der Plan für 2021. Aber ganz heimlich und ohne großes Aufsehen hat die Bürgermeisterin der Stadt, Lori Lightfoot, den Fluss doch noch grün färben lassen. Somit wurde nicht erneut mit der Tradition gebrochen und es gab keine große Versammlung von Menschen, die sich das Spektakel ansehen wollten. Ganz Corona-konform finden Paraden, Feiern und Feste dieses Jahr aber trotzdem nicht statt.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie aber wird der Fluss nun eingefärbt? Zum ersten Mal wurde er 1962 grün gefärbt, berichtet die Zeitung „Chicago Tribune“. Bis 1966 wurde der Fluss mithilfe von Uranin, einem fluoreszierenden Farbstoff, grün gefärbt. Dagegen wehrten sich aber Umweltschützer. Seitdem benutzt die Chicagoer Klempnergewerkschaft, die für das Färben zuständig ist, einen für die Natur unbedenklichen Farbstoff der mit Schiffen im Fluss verteilt wird. Die genaue Zusammensetzung des Mittels ist allerdings bis heute ein Geheimnis.

Auch interessant: Warum über den längsten Fluss der Welt keine einzige Brücke führt

Wie das Färben des Flusses aussieht, können Sie sich in diesem Zeitraffer-Video auf Youtube ansehen:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.