Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteZieleGanz oben! Die geheime Wohnung im Pariser Eiffelturm

Bordeaux: Die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps

Urlaub in Frankreich

Bordeaux – die besten Sehenswürdigkeiten und Tipps

Bordeaux
Die südwestfranzösische Hafenstadt Bordeaux ist wegen des gleichnamigen Weins weltbekannt. Darüber hinaus punktet die Stadt an der Garonne aber auch mit einigen bedeutenden Sehenswürdigkeiten.Foto: picture alliance / imageBROKER | Bernard Jaubert

Durch weltbekannte Weine ist Bordeaux seit jeher in aller Munde. Zum Reise-Trendziel hat sich die Stadt in Frankreichs Südwesten aber erst in den letzten Jahren entwickelt, weil sie Klassik und Coolness verbindet. TRAVELBOOK zeigt die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und schönsten Orte in Bordeaux.

Schick geht es in den Weinbars der Markthalle Bacalan zu, charmant auf Altstadtplätzen, bodenständig auf dem Wochenmarkt Marché de Capucins. Da der Schnellzug nach Paris nur noch zwei Stunden braucht, scherzen manche, Bordeaux sei nun eine Pariser Vorstadt. Doch das wird Bordeaux nicht gerecht. Es hat sich als Spitzendestination etabliert. Bordeaux ist trendy geworden, erfasst vom Sog einer Aufbruchstimmung, wie sie in den letzten Jahren auch in anderen Städten Europas herrschte, ob sie nun Tallinn oder Belgrad heißen.

Dabei greifen Alt und Neu auf unterschiedlichste Art ineinander. Einerseits weitet sich die Moderne aus, zu sehen zum Beispiel im Viertel Bacalan, wo brandneue Straßenzüge und Wohnblocks entstehen und seit Mitte 2019 das Musée Mer Marine die Museumslandschaft mit einem Querschnitt durch die Schifffahrtsgeschichte bereichert. Auf der anderen Seite ist hier kein Baubestand zu schäbig, kein Hinterhof zu dunkel und kein Gebäude zu abgewrackt, als dass nicht eine Neunutzung in Betracht käme. So ist aus dem U-Boot-Bunker, den die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg bauten und nutzten, ein Kunstausstellungszentrum erwachsen. Und ein Kasernengelände hat seine Umwidmung zum hippen Hotspot „Darwin“ mit Skateparks und urbaner Landwirtschaft erlebt.

Mehr Tipps und Inspirationen rund um Bordeaux gibt Sonja Koller in der folgenden Podcast-Folge von In 5 Minuten um die Welt:

Die Wiederentdeckung der Weinmetropole

Die Entdeckung der alten Weinmetropole ist eigentlich eine Wiederentdeckung – denn schon früher schwärmten die Menschen von ihr. Für den Dichter Marie-Henri Beyle alias Stendhal (1783-1842) war Bordeaux „unbestritten die schönste Stadt Frankreichs“. Und sein Zeitgenosse Victor Hugo (1802-1885) schwärmte: „Nehmen Sie Versailles, fügen Sie Antwerpen hinzu, und Sie haben Bordeaux.“

Auch interessant: Warum diese Insel mal zu Frankreich und mal zu Spanien gehört

Klassiker im Besichtigungsprogramm sind die Kathedrale, das Theater, der ersteigbare Turm der Basilika Saint-Michel, der Uhrturm Grosse Cloche und der Miroir d’Eau, der „Wasserspiegel“, in dem die historischen Fassaden um den Börsenplatz baden.

Auch das „flüssige Gold“, im Prinzip Bordeauxs größtes Wahrzeichen, beansprucht sein Recht: Das Weinmuseum Cité du Vin hat eine avantgardistische Form, welche die Dynamik des Weins in einem geschwenkten Glas symbolisiert. Draußen schillern Aluminium und Glas, im Museum warten Themenparcours und Kostproben in der Aussichtsetage. Als Nachhilfe in Sachen Bordeaux-Weine gibt es Degustationsworkshops.

Cité du Vin, Bordeaux
Cité du Vin, Weinmuseum in BordeauxFoto: picture alliance / Global Travel Images | Global Travel Images

Auch interessant: 12 Dinge, die man in Frankreich besser vermeidet

ANZEIGE
Bordeaux: La Cité du Vin Ticket und Weinprobe
In Bordeaux am Ufer der Garonne befindet sich die Cité du Vin, die sich dem Wein als kulturelles, universelles und lebendes Erbe widme
1380 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Bedeutende Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Bordeaux

Die Altstadt von Bordeaux ist begrenzt von der Garonne sowie breiten Ringstraßen drumherum. Die zentrale, zum autofreien Boulevard umgestaltete Rue Sainte-Catherine mit schönen Geschäften, Restaurants und Cafés durchschneidet das zum Weltkulturerbe zählende Zentrum. Die Brücke Pont de Pierre aus dem 19. Jahrhundert über die Garonne ist eine mindestens ebenso markante Verkehrsader.

Brücke Bordeaux
Die Brücke Pont de Pierre in BordeauxFoto: picture alliance/dpa/MAXPPP | David Thierry

Zahlreiche imposante Kirchen sind zudem zu finden: Die romanische Kathedrale Saint-André ist eine der größten Gotteshäuser in Frankreich. Von einer etwa 50 Meter hohen Aussichtsplattform hat man den schönsten Ausblick über die Stadt. Der riesige Place de Quinconces sowie der runde Place de la Victoire, das Grand Theatre de Bordeaux, das mittelalterliche Stadttor Port Cailhau oder die Ruinen eines „Palais Gallien“ genannten römischen Amphitheaters sind nur einige Beispiele der vielen architektonischen Attraktionen in Bordeaux.

Kathedrale Bordeaux
Die romanische Kathedrale Saint-André ist eine der größten Gotteshäuser in Frankreich. Foto: picture alliance / robertharding | Julian Elliott
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für