The Sunshine State

5 Reisetipps für Florida-Anfänger

Strand, Metropolen-Feeling und fast schon eine Sonnen-Garantie gibt's in Miami. Doch Florida hat noch mehr zu bieten. Klicken Sie sich durch die Fotogalerie!
Strand, Metropolen-Feeling und fast schon eine Sonnen-Garantie gibt's in Miami. Doch Florida hat noch mehr zu bieten. Klicken Sie sich durch die Fotogalerie!
Foto: Getty Images
Im Bahia State Park können Reisende eine 1935 von einem Hurricane zerstörte Eisenbahnbrücke besichtigen. Sie lässt sich über den Bahia Honda Bridge Trail erreichen
Im Bahia State Park können Reisende eine 1935 von einem Hurricane zerstörte Eisenbahnbrücke besichtigen. Sie lässt sich über den Bahia Honda Bridge Trail erreichen
Foto: Privat
Eine Bar in Key West
Eine Bar in Key West
Foto: Privat
Die Everglades erkundet man am besten mit dem Airboat. Ein Bad im zum Teil 60 Kilometer breiten Fluss, der wie eine Sumpflandschaft aussieht, ist nicht empfehlenswert: In dem Gebiet soll es bis zu einer Million Krokodile geben
Die Everglades erkundet man am besten mit dem Airboat. Ein Bad im zum Teil 60 Kilometer breiten Fluss, der wie eine Sumpflandschaft aussieht, ist nicht empfehlenswert: In dem Gebiet soll es bis zu einer Million Krokodile geben
Foto: Getty Images
Florida ist natürlich auch das Top-Ziel für Freizeitpark-Fans. Im Magic Kingdom Park in Disney World findet man unter anderem das berühmte Cinderella-Schloss, das bei Dunkelheit erstrahlt...
Florida ist natürlich auch das Top-Ziel für Freizeitpark-Fans. Im Magic Kingdom Park in Disney World findet man unter anderem das berühmte Cinderella-Schloss, das bei Dunkelheit erstrahlt...
Foto: Privat
...und am Tag nicht minder sehenswert ist
...und am Tag nicht minder sehenswert ist
Foto: dpa Picture-Alliance
Junge und alte Zauberlehrlinge kommen im „The Wizarding World of Harry Potter“ auf ihre Kosten
Junge und alte Zauberlehrlinge kommen im „The Wizarding World of Harry Potter“ auf ihre Kosten
Foto: Privat
361 Sonnentage im Jahr bekommt am Clearwater Beach . Am besten hält man das in der Hängematte zwischen Palmen aus
361 Sonnentage im Jahr bekommt am Clearwater Beach . Am besten hält man das in der Hängematte zwischen Palmen aus
Foto: Getty Images
Bei so viel Sonne ist ihr tägliches Verschwinden am Horizont trotzdem jeden Abend ein Highlight...
Bei so viel Sonne ist ihr tägliches Verschwinden am Horizont trotzdem jeden Abend ein Highlight...
Foto: Privat
...dem die Menschen wie hypnotisiert beiwohnen. Hier am Mellory Square auf Key West
...dem die Menschen wie hypnotisiert beiwohnen. Hier am Mellory Square auf Key West
Foto: Privat

Florida heißt nicht ohne Grund „Der Sonnenschein-Staat“: An über 300 Tagen im Jahr strahlt dort die Sonne, und auch im Winter bleibt im südlichsten Bundesstaat der USA (Hawaii ausgenommen) die Temperatur meist um angenehme 20 Grad. Clearwater Beach hält sogar den Guinnessbuch-Weltrekord für die meisten Sonnentage (361). Und das nur rund acht Flugstunden von Deutschland entfernt. Doch Florida ist groß: Wer zum ersten Mal dort ist, tut sich schwer mit der Wahl der Spots. TRAVELBOOK hat die 5 besten Florida-Tipps zusammengefasst und verrät, was man sich auch sparen kann.

Von Mathias Meier

1. The Keys

Die Florida Keys sind rund 200 Inseln, die sich wie eine Perlenkette an der südlichen Spitze Floridas aufreihen. Verbunden mit über 40 Brücken erstrecken sie sich über 290 Kilometer,  am Overseas Highway entlang, bis Key West und sind definitiv einen Besuch wert.

Den Abend lässt man hier idealerweise in der Cabana Bar Lorelei ausklingen. Am nächsten Tag geht es weiter nach Key West über die Seven Miles Bridge (11 Kilometer lang), wobei man Zeit für einen Stopp am Bahia State Park einlegen sollte. Hier lässt sich die alte Eisenbahnbrücke begehen, die 1935 von einem Hurrikan beschädigt wurde. Angekommen in Key West, befindet man sich am südlichsten Punkt der USA (außer Hawaii), doch sowohl der beliebte Sonnenuntergang an der Promenade hinter der Wall Street als auch die Restaurants entlang der beliebten Duval Street sind nicht so schön, wie ein Zufallstreffer entlang der anderen Keys.

Auch interessant: 11 Tipps für Florida-Profis

2. Die Everglades

Entgegen der weit verbreiteten Meinung handelt es sich bei den Everglades nicht um Sumpfgebiet, sondern um einen bis zu 60 Kilometer breiten und extrem flachen Fluss, der tatsächlich mit circa 1 km/h fließt, allerdings fast überall mit dem typischen Sumpfgras zugewachsen ist. Aus diesem Grund fahren hier keine Boote mit Schraube, sondern die berühmten Airboats, die mit großem Propeller angetrieben werden.

Eine Airboat-Tour ist nicht nur ein großer Spaß, sondern bietet Urlaubern mit großer Wahrscheinlichkeit auch ein Aufeinandertreffen mit dem einen oder anderen Krokodil, von denen in den über 6000 Quadratkilometer großen Everglades eine Million leben sollen. Entlang des Tamiami Trails (Highway 41) finden sich diverse Anbieter ab circa 30 Dollar pro Trip.

Auch interessant: Die traurige Geschichte der Ufo-Häuser, die in Florida im Meer versinken

3. Miami

Von Deutschland aus ideal per Direktflug erreichbar, bietet Miami alles, was man sich von einer sonnigen Metropole wünscht: von Szene-Bars und Art-Deco-Cafés am Ocean Drive, der für seine türkis-pinke Leuchtreklamen im Streamline-Stil berühmt ist, bis zum Shopping in den Sawgrass Mills, der größten Outlet-Mall in Florida.

Ein Highlight ist eine Bootstour entlang der vielen Villen an den Wasserstraßen, die sich tief in die Stadt ziehen – abgerundet von einem Sonnenuntergang vor der Skyline.

Mehr als zwei oder drei Übernachtungen muss man für Miami allerdings nicht einplanen.

Das Wetter in Miami

 

4. Orlando und seine Freizeitparks

Wer Freizeitparks mag, kommt in Orlando jeden Fall auf seine Kosten! Hier gibt es jede Menge davon:

  • Disney World – unter anderem mit dem berühmten Cinderella-Schloss im Magic Kingdom Park, vielen Fahrattraktionen im Epcot und den Disney’s Hollywood Studios
  • das Universal Resort – „The Wizarding World of Harry Potter“ im Island of Adventures und die Universal Studios

Der Spaß ist jedoch nicht ganz günstig: Jeder dieser Parks kostet einen Erwachsenen bis zu 100 Euro Eintritt. Besonders lohnen sich die vielen Attraktionen im Magic Kingdom.

5. Die Strände

Zu guter Letzt: kein Sonnenurlaub ohne Strand! Und Florida hat jede Menge davon. Neben dem Miami Beach ist an der Ostseite von Florida Hollywood Beach einen Besuch wert, da hier eine gemütliche Promenade direkt am Strand verläuft.

Zu den schönsten Stränden der Welt zählen allerdings die an der Westseite zum Golf von Mexiko gelegenen, zum Beispiel nordwestlich von Tampa der schneeweiße Sand von Clearwater Beach. Nicht nur für romanische Hochzeiten ein Traum: Anna Maria Island. Auf 11 Kilometern Länge und rund 4 Kilometer Breite finden Urlauber hier das, wonach die meisten im Sunshine State auch suchen: Sandstrand-Idylle – und, natürlich, Sonne. 

 

Themen