Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schweiz

Der Hammetschwand-Lift ist der höchste Außenfahrstuhl Europas

Hammetschwand-Lift
Vom Gipfel des Berges Bürgenstock hat man eine einmalige Aussicht auf den VierwaldstätterseeFoto: picture alliance/KEYSTONE | URS FLUEELER

Seit 1905 bringt der Hammetschwand-Lift nahe der Schweizer Gemeinde Ennetbürgen Wanderer auf den Berg Bürgenstock. Diese genießen von oben eine der exklusivsten Aussichten des Landes und wandeln nebenbei auf den Spuren des wohl berühmtesten Geheimagenten aller Zeiten.

Im Schweizer Kanton Nidwalden liegt, nahe der kleinen Gemeinde Ennetbürgen, eine der wohl ungewöhnlichsten Touristenattraktionen des Landes. Die Rede ist von Hammetschwand-Lift, einem im Freien gelegenen Fahrstuhl aus Stahl und Glas, der Wanderer seit mehr als 100 Jahren auf den Bürgenstock-Berg bringt. Wer sich von nach oben befördern lässt, genießt einen spektakulären Ausblick an einem Ort, der buchstäblich eine tragende Rolle in einem der beliebtesten Agenten-Filme aller Zeiten spielt.

Laut der offiziellen Seite des Kantons Nidwalden wurde der Hammetschwand-Lift bereits 1905 erbaut. Es handelt sich bei der Attraktion um den höchstgelegenen Außenlift Europas. In nur einer Minute befördert er seine Passagiere knapp 153 Meter aufwärts und liegt selbst auf einer schwindelerregenden Höhe von 1132 Metern über dem Meeresspiegel. Damit ist er der unbestrittene Höhepunkt einer relativ kurzen Wanderstrecke, die als Felsenweg Bürgenstock bekannt ist.

Von Hollywood verewigt

Hammetschwand-Lift
Der Hammetschwand-Lift spielte in dem Bond-Streifen „Goldfinger“ eine tragende RolleFoto: Getty Images

Wer oben knapp unter dem Gipfel des Bürgenstocks aussteigt, genießt eine einmalige Weitsicht über den Vierwaldstättersee und die Stadt Luzern. Dies ist jedoch nur während weniger Monate im Sommer möglich, wenn der Felsenweg Bürgenstock risikofrei begehbar ist. Auch der Hammetschwand-Lift ist nur über die Sommermonate bei gutem Wetter geöffnet, um eine sichere Nutzung zu garantieren.

Laut „Atlas Obscura“ muss diese in der Vergangenheit wohl noch abenteuerlicher gewesen sein, denn ursprünglich bestand der Hammetschwand-Lift demnach nur aus Holz und Blech. Im Laufe seiner über 100-jährigen Existenz wurde er aber mehrfach renoviert, und heute erwartet Besucher eine solide Konstruktion aus Glas und Stahl. Diese wurde sogar schon in der legendären „James Bond“-Reihe verewigt: 1967 lieferte sich Ur-Bond Sean Connery in dem Streifen „Goldfinger“ hier eine wilde Verfolgungsjagd mit seinen Widersachern, wie die offizielle Seite der Gemeinde Ennetbürgen berichtet.

Treffpunkt der Schönen und Reichen

Dass Hollywood hierherkam, war dabei kein Zufall. Denn der Hammetschwand-Lift wurde einst als Attraktion von dem legendären Luxus-Hotel Bürgenstock Ressort gebaut. 1873 eröffnet, gaben sich hier die Schönen und Reichen der Filmwelt die Klinke in die Hand. Dem Magazin „Forbes“ zufolge heiratete Audrey Hepburn 1954 in der Hotel-eigenen Kapelle. Auch Sophia Loren und ihr Gatte waren in den 1960er-Jahren gern gesehene Gäste.

Das Bürgenstock-Ressort und der Hammetschwand-Lift überstanden zwar beiden Weltkriege, doch verloren mit der Zeit langsam an Bedeutung. Erst ab 2007 hauchte ein Investoren-Konsortium aus Qatar dem Haus wieder Leben ein. Neun Jahre später öffnete man nach einer 560 Millionen Euro teuren Renovierung erneut für (betuchte) Gäste. Spätestens seitdem ist auch Europas höchst gelegener Außenfahrstuhl wieder gefragt. Laut der „Luzerner Zeitung“ absolviert er in der Hochsaison bis zu 1000 Fahrten täglich.

Auch interessant: Bailong Elevator – der höchste Outdoor-Aufzug der Welt

ANZEIGE
Ab Luzern: Bürgenstock mit Fähre und Standseilbahn
Schippern Sie mit der Fähre von Luzern nach Kehrsiten-Bürgenstock und genießen Sie eine Fahrt mit der Standseilbahn vom See zum Gipfel-Resort.
4 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Auch auf dem Portal Tripadvisor sind die User von der ungewöhnlichen Attraktion begeistert. „Es war eine anstrengende Wanderung zu dem Lift, aber sie war jeden Tropfen Schweiß wert“, meint einer. Ein zweiter sagt: „Der Lift ist heute immer noch sehr beeindruckend. Wie muss es erst früher gewesen sein? “ Ein Dritter ergänzt: „Ein absolutes Muss, wenn man den Bürgenstock besucht. Definitiv eine Reise wert.“

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für