65 Meter im freien Fall!

Diese krasse Achterbahn bricht sechs Weltrekorde

Die Achterbahn „Valravn“ im US-Freizeitpark Cedar Point bricht gleich sechs Rekorde. Doch das Highlight selbst ist der freie Fall von 65 Metern (bei 120 km/h!), bei dem die Fahrer direkt nach unten blicken. Das Video!

Als der Wagen sich schon über den nahezu 90 Grad steilen Winkel hinauslehnt, stoppt er plötzlich, verharrt für ein paar gemeine Sekunden in dieser hängenden Position – und saust dann in die Tiefe.

Die krasse Fahrt mit der Achterbahn Valravn dürfen Besucher des US-Freizeitparks Cedar Point in Ohio seit Sommer 2016 erleben – vorausgesetzt, sie haben den Mut dazu.

Anzeige: 3 Tage im 4*-Berghotel in Innsbruck inkl. Halbpension & Ermäßigung auf Wellness- und Beautyanwendungen ab 109€

Schon der Name Valravn, der auf die Legende eines düsteren Raben zurückgeht, lässt erahnen, worauf man sich einstellen sollte. „Dieses ungezähmte Biest hat übermenschliche Kräfte“, heißt es auf der Website des Parks. Valravn sei ein nicht zu stoppende Macht. 67 Meter hoch ist die höchste Stelle der Achterbahn, von der aus die Fahrgäste mit bis zu 120 km/h nach unten rauschen und dann durch mehrere Loopings und über weitere steile Abfahrten katapultiert werden. Am Ende werden sie mehr als einen Kilometer zurückgelegt haben.

Valravn ist die 17. Achterbahn in Cedar Point – und sie bricht gleich mehrere Weltrekorde. Unter den Coastern mit Vertikal-Abfahrt ist Valravn der höchste (67 Meter), schnellste (120 km/h) und längste (1040 Meter) der Welt, außerdem der mit den meisten Überschlagselementen (3), dem längsten Fall (65 Meter) und dem höchsten Überschlagselement (50 Meter).

Cedar Point ist der Freizeitpark mit den meisten Achterbahnen, die höher als 60 Meter sind, nämlich fünf an der Zahl. Die Zahl der Fahrgeschäfte in dem US-Park beträgt 72, was ihn laut „abc7news“ zum Freizeitpark mit den meisten Fahrgeschäften der Welt macht.

24 Menschen passen jeweils in die Waggons, die über die Valravn-Achterbahn sausen, drei Reihen mit je acht Leuten. Etwa 1200 Fahrgäste pro Stunde sollen das ultimative Fahrvergnügen genießen dürfen. Das Design des Rekord-Coasters stammt vom bekannten Schweizer Ingenieurbüro Bolliger & Mabillar, das schon diverse Achterbahnen weltweit hergestellt hat.

Themen