Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nur 20 bis 35 Prozent der Flüge heben wie geplant ab

Die unpünktlichste Airline der Welt

Für Geschäftsleute wie für Urlauber eine lästige Erfahrung: Verspätungen am Flughafen
Für Geschäftsleute wie für Urlauber eine lästige Erfahrung: Verspätungen am FlughafenFoto: getty

Flugverspätungen gehören für viele zum Urlaub wie der Selfie vom Strand – nur leider macht das häufig stundenlange Warten weitaus weniger Spaß. Aber welche Airline ist eigentlich die unpünktlichste und verbucht die meisten Verspätungen? TRAVELBOOK hat auf Basis der Daten eines halben Jahres ein Ranking erstellt.

Die Unpünktlichste heißt PIA! Nur 20 bis 35 Prozent aller Flüge von Pakistan International Airlines (kurz: PIA genannt) heben zur geplanten Zeit ab, oder anders formuliert: Zwischen sechs und acht von zehn Flügen sind verspätet. Dies ergab ein Blick in die Statistiken von Flightstats, die für jeden Monat die Pünktlichkeit der Airlines erfassen – wobei ein Flug dann als „verspätet“ gilt, wenn er länger als 15 Minuten hinter dem Zeitplan liegt. TRAVELBOOK analysierte die bei Flightstats hinterlegten Daten der weltweit operierenden Airlines für den Zeitraum von August 2014 bis Januar 2015.

Pakistan International Airline hat ihren Hauptsitz in Karatschi und ist die größte Airline Pakistans. Sie war 1960 die erste asiatische Airline mit einem Boeing-Modell in der Flotte und die erste Asiens, die einen internationalen Flug nach New York unternahm: nämlich 1961 zum JFK-Airport. Zuletzt machte die Airline im Juni letzten Jahres Schlagzeilen, als eine landende Passagiermaschine beschossen wurde und dabei eine Passagierin tödlich verletzt wurde.

Als Gründe für die massiven Probleme in puncto Pünktlichkeit nennt die größte englischsprachige Zeitung Pakistans, „Dawn“, unter anderem Ineffizienz beim technischen Team und einer veraltete Flugzeugflotte, die einen hohen Wartungsaufwand erfordert. Gleichzeitig werde von der Abteilung, welche die Flugpläne erstellt, ohne Rücksicht auf diese Faktoren ein zu enger Zeitplan erzwungen.

Flieger von Pakistan International Airlines (PIA), der weltweit unpünktlichsten Fluglinie
Flieger von Pakistan International Airlines (PIA), der weltweit unpünktlichsten Fluglinie. Foto: dpaFoto: dpa

PIA ist natürlich nicht die einzige internationale Airline, die mit vielen Verspätungen kämpft. Auch Air India (nur 51 Prozent aller Flüge im analysierten Zeitraum waren pünktlich), Etihad Airways (55%) und China Eastern Airlines (58%) haben offenbar große Probleme mit der Pünktlichkeit.

Die unpünktlichste deutsche Airline

Eins vorweg: Im Vergleich der 51 hier analysierten Airlines schneiden die drei im Ranking vertretenen deutschen Fluglinien sehr gut ab. Am unpünktlichsten: Condor. 23,29 Prozent der Flüge, also fast ein Viertel, waren laut Auswertung verspätet, 76,71 Prozent waren pünktlich.  Die Lufthansa kommt auf eine Pünktlichkeitsquote von 83,37 Prozent, Air Berlin auf 84,26 Prozent.

Warten auf den Flieger am Flughafen Frankfurt
Warten auf den Flieger am Flughafen Frankfurt. Foto: dpaFoto: dpa

Andere deutsche Airlines, wie etwa die Lufthansa-Tochter Germanwings, tauchen in dem Ranking nicht auf, weil es sich um regional – in diesem Fall in Europa – operierende Fluglinien handelt.

In Europa sind Ural Airlines aus Russland mit einer Pünktlichkeitsquote von 62 Prozent und TAP Portugal mit 65,30 Prozent die überregional tätigen Fluglinien mit den meisten Verspätungen.

Wer ist verantwortlich für die Verspätungen?

Rechtlich gesehen sind die Airlines so gut wie immer schuld. Sie sind dafür verantwortlich, dass das Flugzeug sauber, betankt und funktionstüchtig ist. Außerdem müssen die Fluggesellschaften darauf achten, dass die Zeit für das Boarding reicht und dass es noch genug Puffer gibt, falls es zu einem technischen Zwischenfall kommt, sodass der Flieger dennoch pünktlich starten kann. Allerdings: Da die Airlines in der Zeit, die der Flieger am Boden steht, kein Geld verdienen, sind sie generell interessiert daran, den Zeitplan knapp zu kalkulieren – je mehr Flüge, desto mehr Geld verdient die Airline.

Tatsache ist aber auch, dass die Fluglinien immer auch von den Teams und Mitarbeitern am jeweiligen Flughafen abhängig sind. Wenn hier hier Defizite gibt, hilft auch jede Professionalität der Airline nicht.

Laut EUclaim, einer Agentur, die sich für die Rechte der Flugpassagiere einsetzt, sind die Hauptgründe für Verzögerungen folgende:

  • ein Stau auf dem Flugfeld, der sich schnell dann bildet, wenn ein vorheriger Flieger länger gebraucht hat als geplant und dadurch den ganzen Ablauf durcheinander bringt
  • unerwartete technische Defekte am Flugzeug
  • das Wetter (z. B. Schnee und Eis)

Was tun, wenn der Flug verspätet ist?

Laut Verordnung EG-VO 261/2004 hat ein Fluggast Anspruch auf Entschädigungen von 250 bis zu 600 Euro – je nachdem, wie weit der Flug und wie lang die Verspätung war. Doch viele Urlauber verzichten darauf, diesen Anspruch wahrzunehmen – weshalb die Airlines, so schätzt die Website Refund.me allein in Deutschland 180 Millionen Euro an Entschädigung einsparen.

Wer seine Entschädigung bekommen möchte, der kann sich entweder direkt an die jeweilige Airline wenden oder versuchen, über refund.me oder EUclaim eine Ausgleichszahlung einzufordern. Diese beiden Firmen haben sich darauf spezialisiert, betroffenen Passagieren zu helfen, ihre Rechte durchzusetzen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für