Tarife im Überblick

Diese Handgepäck-Regeln gelten bei der Lufthansa

Je nach Tarif können Fluggäste der Lufthansa ein bis zwei Handgepäckstücke kostenlos mit an Bord des Flugzeugs nehmen
Je nach Tarif können Fluggäste der Lufthansa ein bis zwei Handgepäckstücke kostenlos mit an Bord des Flugzeugs nehmen
Foto: Getty Images

Wer sparen möchte, fliegt nur mit Handgepäck. Das gilt auch für Flüge bei der Lufthansa. Doch bei welchem Tarif ist wie viel Handgepäck erlaubt? Und wie schwer darf es jeweils sein? TRAVELBOOK gibt einen Überblick.

Grundsätzlich gelten bei der Lufthansa folgende Maße für das Handgepäck: Es darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß sein. Alternativ ist auch ein faltbarer Kleidersack erlaubt, dabei gelten dann andere Maße: Passende Kleidersäcke dürfen maximal 57 x 54 x 15 cm groß sein. Auch bezüglich des Gewichts gibt es eine Obergrenze: Das Handgepäckstück darf nicht schwerer als 8 Kilo sein.

Es gelten die folgenden Regelungen:

Economy Class: 1 Handgepäckstück kostenlos

Premium Economy Class: 1 Handgepäckstück kostenlos

Business Class: 2 Handgepäckstücke kostenlos

First Class: 2 Handgepäckstücke kostenlos

Zusätzlich zu den erlaubten Handgepäckstücken dürfen Sie bei der Lufthansa noch ein weiteres kleines Gepäckstück mit an Bord nehmen, wie etwa eine Laptop- oder Handtasche. Dieses Gepäckstück darf maximal 30 x 40 x 10 cm groß sein.

Was passiert, wenn mein Handgepäck zu groß oder zu schwer ist?

Ob die Handgepäck-Regeln eingehalten werden, wird zunehmend beim Einsteigen ins Flugzeug überprüft. Sollte sich bei einer Kontrolle herausstellen, dass Ihr Handgepäck zu groß oder zu schwer ist, kann es Ihnen am Gate abgenommen und kostenpflichtig im Frachtraum verladen werden.

Auch interessant: Wer kontrolliert eigentlich, ob ich zu viel Handgepäck dabei habe?

Ärgerlich: Die Gebühren sind am Gate deutlich höher als in der Check-in-Halle und können nur mit einer Kreditkarte beglichen werden. Es ist also sinnvoll, sich genau an die Begrenzungen zu halten.