USA

Eine Million Menschen wollen die Area 51 stürmen

Treff- und Ausgangspunkt soll das Alien Center in der Area 51 sein
Treff- und Ausgangspunkt soll das Alien Center in der Area 51 sein
Foto: Getty Images

Die einen halten es für ausgemachten Unfug, andere sind davon überzeugt, dass hier tatsächlich seit Jahren Aliens von der US-Regierung versteckt werden – die Rede ist von der sagenumwobenen Area 51. Nun haben sich eine Million Menschen bei Facebook verabredet, um dem Mysterium ein für allemal auf den Grund zu gehen.

Die Area 51 ist schon seit den 1980er-Jahren ein heißes Thema bei Verschwörungstheoretikern. Damals behauptete Wissenschaftler Robert Lazar im US-Fernsehen, auf der streng geheimen Militärbasis gäbe es fliegende Untertassen außerirdischer Herkunft. Genauso wurde schon gemutmaßt, dass auch die Mondlandung, die nach Meinung der Verschwörungstheoretiker nie stattgefunden habe, hier gedreht wurde. Doch das Problem ist, dass es bisher eben nicht überprüfte Theorien sind. Genau das soll sich nun ändern.

Auf Facebook wurde eine Veranstaltung mit dem Namen „Storm Area 51 – they can’t stop us all“ erstellt. Übersetzt also: „Stürmt Area 51 – sie können uns nicht alle aufhalten“. Initiator ist eine Scherz-Seite mit dem Namen „Shitposting cause I am in shambles“ (frei übersetzt: „Ich poste Mist, weil mein Leben ein Scherbenhaufen ist“). Bisher haben, Stand Montagmittag, schon über eine Million Menschen, dem irrsinnigen Plan zugesagt. Weitere fast 900.000 sind interessiert.

Auf Google Earth: Sieht man HIER die geheimen Ufo-Hangars der Area 51?

Das Netz ist begeistert

Ob überhaupt jemand zu dem Event anreisen wird, ist aktuell noch fraglich. Schließlich ist es ganz offensichtlich als Scherz gedacht. Das erkennt man auch daran, dass der Veranstalter den Teilnehmern rät, wie die extrem schnelle Mangafigur Naruto mit gesenktem Kopf gegen die Zäune zu rennen, denn auf diese Weise wäre man schneller als die Kugeln.

So oder so ist das Internet von der Idee begeistert und überbietet sich aktuell mit witzigen Memes. Die meisten überlegen, was sie mit den aufgegriffenen Aliens anfangen würden:

Andere scheinen sich schon Gedanken zu machen, ob die US-Regierung überhaupt die Anreise nach Nevada zulassen wird:

Und wieder andere befürchten, dass die Aliens schon längst nicht mehr in der Area 51 sein werden:

Spannende Videos rund ums Thema Reisen gibt’s übrigens auf unserem YouTube-Kanal – hier abonnieren!

Übrigens scheint die Idee schon so große Wellen zu schlagen, dass nun auch andere mysteriöse Orte auf dieselbe Weise entmystifiziert werden sollen. So gibt es zum Beispiel mittlerweile eine Facebook-Veranstaltung, die sich dem Bermuda-Dreieck widmet. Ihr Titel: „Storm the Bermuda-Triangle – it cant swallow us all“, also: „Stürmt das Bermuda Dreieck – es kann uns nicht alle verschlucken“. Bisherige Zusagen: Über 14.000…

Themen