Gucken und staunen!

16 atemberaubende Naturwunder in Portugal

Auf den Azoren, auf der Insel São Miguel, findet sich dieses Naturwunder. Lagoa de Santiago heißt der Kratersee, der im Vordergrund zu sehen ist. Im Hintergrund: die Caldeira das Sete Cidades – der größte Süßwassersee der Azoren.
Auf den Azoren, auf der Insel São Miguel, findet sich dieses Naturwunder. Lagoa de Santiago heißt der Kratersee, der im Vordergrund zu sehen ist. Im Hintergrund: die Caldeira das Sete Cidades – der größte Süßwassersee der Azoren.
Foto: Getty Images
Auf einer Strecke von circa 6 Kilometern erstreckt sich dieser traumhafte Strand an der Algarve, der seinen Namen, Praia da Falésia (Steilküstenstrand), der Gesteinsformation verdankt. In der Nebensaison im Frühling und Herbst hat man vielerorts den Strand fast für sich allein.
Auf einer Strecke von circa 6 Kilometern erstreckt sich dieser traumhafte Strand an der Algarve, der seinen Namen, Praia da Falésia (Steilküstenstrand), der Gesteinsformation verdankt. In der Nebensaison im Frühling und Herbst hat man vielerorts den Strand fast für sich allein.
Foto: Getty Images
Das Douro-Tal gehört zu den bekanntesten Weinanbaugebieten Portugals. Der Fluss, nach dem es benannt ist, schlängelt sich von Spanien über die portugiesische Region Trás-os-Montes bis nach Porto, wo er ins Meer mündet. Die Hänge sind mit Weinreben geschmückt. Empfehlenswert: eine Schiffsfahrtauf dem Douro kombiniert mit einer Weinverkostung auf einem der vielen Weingüter der Region.
Das Douro-Tal gehört zu den bekanntesten Weinanbaugebieten Portugals. Der Fluss, nach dem es benannt ist, schlängelt sich von Spanien über die portugiesische Region Trás-os-Montes bis nach Porto, wo er ins Meer mündet. Die Hänge sind mit Weinreben geschmückt. Empfehlenswert: eine Schiffsfahrtauf dem Douro kombiniert mit einer Weinverkostung auf einem der vielen Weingüter der Region.
Foto: Getty Images
São Miguel ist voller Kraterseen. Hier: die Lagoa do Fogo (der Feuersee)
São Miguel ist voller Kraterseen. Hier: die Lagoa do Fogo (der Feuersee)
Foto: dpa picture alliance
Ganz im Norden Portugals, an der Grenze zu Spanien, befindet sich eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas: der Nationalpark Peneda-Gerês. Fußballstar Cristiano Ronaldo hat hier in der Nähe ein Anwesen. Mancherorts finden sich natürliche Pools, in denen man in dem frischen und sauberen Bergwasser baden kann. Im Foto: der Arado-Wasserfall
Ganz im Norden Portugals, an der Grenze zu Spanien, befindet sich eines der schönsten Naturschutzgebiete Europas: der Nationalpark Peneda-Gerês. Fußballstar Cristiano Ronaldo hat hier in der Nähe ein Anwesen. Mancherorts finden sich natürliche Pools, in denen man in dem frischen und sauberen Bergwasser baden kann. Im Foto: der Arado-Wasserfall
Foto: Getty Images
Fast könnte man sich in der Schweiz wähnen, doch weder Vegetation noch der Kegel im Hintergrund passen zur Alpennation. Wir befinden uns hier auf der Insel Pico, die zu den Azoren gehört und nach dem Vulkan benannt wurde, der auf dem Foto zu sehen ist. 2351 Meter ragt er in die Höhe ragt – damit stellt er die höchste Erhebung Portugals dar.
Fast könnte man sich in der Schweiz wähnen, doch weder Vegetation noch der Kegel im Hintergrund passen zur Alpennation. Wir befinden uns hier auf der Insel Pico, die zu den Azoren gehört und nach dem Vulkan benannt wurde, der auf dem Foto zu sehen ist. 2351 Meter ragt er in die Höhe ragt – damit stellt er die höchste Erhebung Portugals dar.
Foto: Getty Images
Ilha das Flores (Blumeninsel) heißt das Azoren-Eiland, auf dem die Cascatas da Ribeira Grande zu finden sind – Wasserfälle, die sich in den See Poço da Alagoinha ergießen.
Ilha das Flores (Blumeninsel) heißt das Azoren-Eiland, auf dem die Cascatas da Ribeira Grande zu finden sind – Wasserfälle, die sich in den See Poço da Alagoinha ergießen.
Foto: Getty Images
So stellt man sich einen Märchenwald vor. Seit 1999 gehört der Lorbeerwald (port. Laurisilva) auf Madeira zum Unesco-Weltnaturerbe. Er bedeckt etwa 20 Prozent der Insel.
So stellt man sich einen Märchenwald vor. Seit 1999 gehört der Lorbeerwald (port. Laurisilva) auf Madeira zum Unesco-Weltnaturerbe. Er bedeckt etwa 20 Prozent der Insel.
Foto: Getty Images
Im Naturpark Ribeira dos Caldeirões auf der Azoreninsel São Miguel findet sich dieser Wasserfall.
Im Naturpark Ribeira dos Caldeirões auf der Azoreninsel São Miguel findet sich dieser Wasserfall.
Windig ist es am Cabo de São Vicente bei Sagres, dem südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands. Doch das Gefühl, an dieser Spitze unseres Kontinents zu stehen, ist unbeschreiblich.
Windig ist es am Cabo de São Vicente bei Sagres, dem südwestlichsten Punkt des europäischen Festlands. Doch das Gefühl, an dieser Spitze unseres Kontinents zu stehen, ist unbeschreiblich.
Foto: Getty Images
Die heißen Quellen von Furnas im Osten von São Miguel, Azoren. Überall dampft und brodelt es.  
Die heißen Quellen von Furnas im Osten von São Miguel, Azoren. Überall dampft und brodelt es.  
Foto: visitazores/Veraçor
Der Strand Praia do Magoito in der Nähe der Unesco-Weltkulturerbestätte Sintra bei Lissabon
Der Strand Praia do Magoito in der Nähe der Unesco-Weltkulturerbestätte Sintra bei Lissabon
Foto: Getty Images
Nicht umsonst trägt Madeira auch den Namen Blumeninsel. Im Foto zu sehen: das Curral das freiras, das Nonnental
Nicht umsonst trägt Madeira auch den Namen Blumeninsel. Im Foto zu sehen: das Curral das freiras, das Nonnental
Foto: Getty Images
Sonnenuntergang in Cabo Raso, Cascais, in der Nähe von Lissabon
Sonnenuntergang in Cabo Raso, Cascais, in der Nähe von Lissabon
Foto: Getty Images
Algar do Carvao
Algar do Carvao
Foto: visitazores/Maurício de Abreu/ DRT
Von der Aussichtsplattform Miradouro de Santa Iria in der Nähe des Ortes Porto Formoso kann man die raue Küste der Azoreninsel São Miguel bestaunen.
Von der Aussichtsplattform Miradouro de Santa Iria in der Nähe des Ortes Porto Formoso kann man die raue Küste der Azoreninsel São Miguel bestaunen.
Foto: Getty Images

Portugal ist wahrlich kein großes Land: Mit rund 93.000 Quadratkilometer hat es nur ein Viertel der Fläche Deutschlands. Doch die Natur hat sich auf dem kleinen Raum einiges einfallen lassen. 16 Orte, die Portugiesen und Besuchern gleichermaßen den Atem rauben.

Wer schon einmal in Portugal war, der mag bei den Portugiesen durchaus eine gewisse Melancholie beobachtet haben, eine eigenartige Schwere, die so gar nicht zu dem von der Sonne verwöhnten Land passen mag. Fast scheint es, als sehnten sie sich nach etwas, das sie selbst nicht genau benennen können. Manche behaupten, es sei genau diese „Saudade“ (Sehnsucht) gewesen, welche die Portugiesen einst aufs Meer trieb – und zu anderen Kontinenten.

Portugal, Polen oder Peru – die tollsten Reise-Geschichten und -Angebote gibt es hier auf der Startseite von TRAVELBOOK

Obgleich sie oft in der Ferne Glück, Reichtum und Abenteuer suchten, auf ihr kleines Land waren die Portugiesen immer stolz. Nicht unbedingt auf das, was Politiker daraus machten und machen, doch dafür stets auf die Wunder, welche die Natur ihnen auf dem engen Raum beschert hat: traumhafte Strände und wilde Felsformationen an den Küsten, sich durch Berglandschaften schlängelnde Flusstäler, mystisch anmutende Höhlen und Grotten, urtümliche Wälder.

Sagres, Portugal

Der südwestlichste Punkt des europäischen Festlands: Cabo de São Vicente, Sagres.
Foto: Getty Images

Immer mehr Öko-Tourismus

Auch abseits des Festlands, im Atlantik, ist Portugal reich an Naturwundern: auf den Vulkaninseln der Azoren und des Madeira-Archipels.

Auch interessant: Warum Tea-Time eigentlich eine portugiesische Erfindung ist

Dass diese natürlichen Reichtümer geschützt werden müssen, hat das Land in den vergangenen Jahren erkannt. Es entstanden zahlreiche Naturschutzgebiete, und der Öko-Tourismus spielt eine immer größere Rolle. Statt auf Massen abzielende All-inclusive-Anlagen wurden vielerorts Hotels gebaut, die sich der Nachhaltigkeit verschrieben haben.

Portugal hat erkannt, dass man sich die Natur bewahren muss – um nicht irgendwann mit Wehmut in die Vergangenheit zu blicken.

Klicken Sie sich oben durch die Fotogalerie mit 16 Naturwundern in Portugal!

Folgen Sie TRAVELBOOK auch bei Flipboard!

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Themen