Komitee kündigt an

Künftig keine Elefantenritte mehr nach Angkor Wat

Elefantenreiten Angkor Wat
Mit Elefantenreiten soll in der Region Angkor, Kambodschas Touristenmagnet, zum Schutz der Tiere bald Schluss sein
Foto: Picture Alliance

Touristen sollen künftig nicht mehr auf Elefanten nach Angkor Wat reiten. Die Elefantenritte zu Kambodschas bei Touristen beliebtester Tempelanlage werden 2020 eingestellt.

Das Angkor Elephant Group Committee in Siem Reap, Anbieter für die Elefantenritte nach Angkor Wat, hat nach massivem, öffentlichem Druck zugesichert, die Touren für Touristen im kommenden Jahr einstellen zu wollen. Das Komitee war verstärkt in die Kritik geraten, nachdem einer seiner Elefanten im Jahr 2016 an Erschöpfung gestorben war. Zurzeit setzt der Anbieter für Elefantentrekking in Angkor 14 Tiere ein. Nach Einstellung der Touren sollen die Elefanten in einem Schutzzentrum untergebracht werden, wo Touristen sie jedoch weiterhin beobachten und fotografieren könnten, berichtet die „Phnom Penh Post“.

Die Tierrechtsorganisation Peta begrüßt zwar einerseits die Entscheidung des Komitees, das Elefantenreiten für Touristen einzustellen, moniert aber gleichzeitig, dass dies nicht sofort, sondern erst Anfang 2020 passieren solle, teilt der Verein auf Nachfrage von TRAVELBOOK mit. „Wir fordern das Komitee nachdrücklich auf, die 14 Elefanten, die es derzeit in Gefangenschaft hält, in eine legitime Auffangstation zu verlegen, wo sie sich selbstbestimmt bewegen und spielen können sowie Nahrung sammeln und soziale Kontakte knüpfen können“, sagt Peter Höffken von Peta. Was nicht geschehen dürfe sei, dass die Tiere in eine Pseudo-Auffangstation kämen, „wo sie doch wieder für Unterhaltungszwecke gequält werden, etwa durch Angebote wie Shows oder ‚Duschen mit Elefanten‘“, sagt der Tierschützer weiter.

So grausam werden Elefanten in Thailand gequält

Angkor Wat ist die bedeutendste Touristenattraktion in Kambodscha. Daher habe der Schritt laut Höffken „eine große Signalwirkung“. „Wir gehen davon aus, dass die Angebote für das Elefantenreiten nicht nur in Kambodscha, sondern in ganz Südostasien in den nächsten Jahren verschwinden werden, weil fast alle Touristen wissen, welch schlimme Tierquälerei damit einhergeht“, ist der Tierschützer optimistisch.