Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bei den Gelato Festival World Masters gekürt

Das beste Eis der Welt kommt aus Ungarn

Bestes Eis der Welt
Pistazie – das ist die Sorte des besten Eis der Welt (Symbolfoto)Foto: dpa picture alliance

Das beste Eis gibts in Italien. Das ist doch klar, oder? Die Jury der Gelato Festival World Masters kommt zu einem anderen Schluss und kürt ein Eis aus Ungarn zum besten der Welt.

Es war die Kreation „Pistachio Fruit“, die den Budapester Adam Fazekas nicht nur zum besten Eismacher Ungarns machte, sondern zum besten der Welt. Gekürt wurde er auf den Gelato Festival World Masters, einem der prestigeträchtigsten Wettbewerbe rund um Eis.

Der Wettbewerb fand in diesem Dezember zum zwölften Mal in der italienischen Stadt Bologna statt. Die elf Experten, die den wohl coolsten Job der Welt haben, vergaben dort Gold an Adam Fazekas und sein Pistazien-Eis. Besonders das Präsentationsvideo von Fazekas hat die Jury überzeugt, wie die Organisatoren des Wettbewerbs verkündeten.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die vorgestellten Kreationen wurden in vier Kategorien bewertet: Kreativität, Geschmack, Videopräsentation und Struktur. In der letzten Kategorie gibt es besonders spezifische Anforderungen für das perfekte Eis. Bei der Struktur achtet die Jury darauf, dass das Eis eine „Weichheit mit einer seidigen Konsistenz ohne Eiskristalle oder körnige Texturen“ hat, wie die Organisatoren schreiben. Es darf zudem nicht zu hart sein, aber auch nicht zu schnell schmelzen.

ANZEIGE
Budapest: Ultimative Abendkreuzfahrt mit Begrüßungsgetränk
Genießen Sie eine magische Stunde bei einer abendlichen Bootsfahrt und erleben Sie die Schönheit von Budapest bei Nacht von der Donau aus.
901 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Der zweite Platz geht an einen Spanier

Auch der zweite Platz ging an keinen Italiener, sondern an Carlo Guerriero aus dem spanischen Cádiz. Das Eis, das er der Jury vorstellte, trägt den Namen „Cremoso al Vino Oloroso“, was übersetzt so viel wie Creme auf Oloroso-Wein bedeutet. Dabei handelt es sich um einen spanischen Sherry, der aus vollkommen vergorenen Trauben der Rebsorte Palomino hergestellt wird.

Den dritten Platz konnte der Italiener Marco Venturino aus dem norditalienischen Küstenort Varazze holen. Er stellte die schlichte Sorte „Bocca di Rosa“ vor. Der Titel lässt sich mit Rosas Mund übersetzen und ist von einem italienischen Lied mit dem gleichnamigen Namen von Fabrizio De André inspiriert. Das Eis besteht aus Milch, weißer Schokolade und Rosenwasser.

Auch interessant: Italien will zu fluffiges Eis verbieten

Jahrelange Suche nach dem perfekten Eis

Vier Jahre lang haben die Veranstalter der Gelato Festival World Masters nach dem besten Eis der Welt gesucht. In Hunderten Events wählten sie aus rund 3.500 Kandidaten 32 Finalisten aus. Die Eismacher, die in Bologna um den Titel zum besten Eis der Welt kämpfen zu dürfen, stammten aus 18 verschiedenen Ländern.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für