Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schock-Moment!

Frau bleibt auf Kreuzfahrtschiff in der Wasserrutsche hängen

Kreuzfahrtschiff Wasserrutsche
In dieser Wasserrutsche auf dem Kreuzfahrtschiff „Encore“ von Norwegian Cruise Line soll das Missgeschick passiert seinFoto: dpa picture Alliance

Zurzeit geht ein TikTok-Video viral, das eine Frau zeigt, die in einer Wasserrutsche eines Kreuzfahrtschiffs stecken bleibt. Die Reaktionen auf den Clip fallen sehr unterschiedlich aus. Während die einen darüber lachen, wollen viele wissen, ob die Frau es unverletzt aus der Rutsche geschafft hat. TRAVELBOOK kennt die Details.

Die Wasserrutsche auf dem Kreuzfahrtschiff „Encore“ der Reederei Norwegian Cruise Line ist definitiv nichts für Angsthasen: Durch einen nahezu senkrechten Einstieg wird man in die enge Röhrenrutsche hineinkatapultiert und saust dann über zwei Loopings hinweg Richtung Ausgang. So jedenfalls die Theorie. Dass der Schwung offenbar nicht immer ausreicht, um es durch die Rutsche zu schaffen, zeigt ein 39-Sekunden-Clip auf TikTok. Darin ist eine Frau zu sehen, die losrutscht – aber vor dem ersten Looping immer langsamer wird und schließlich in die verkehrte Richtung wieder zurückrutscht. Am Ende sieht man, wie die Frau in der durchsichtigen Röhre sitzt und nicht so recht weiß, was sie tun soll.

HIER können Sie das Video ansehen!

Hochgeladen hat das Video eine Reiseleiterin des US-Anbieters YMG Travels. Und die hat damit unfreiwillig eine Riesendiskussion bei TikTok und in internationalen Medien ausgelöst. Mehr als 15 Millionen Mal wurde der Clip bereits angesehen. Einige TikTok-User reagieren angesichts der Aufnahmen mit Humor. Die meisten zeigen sich jedoch entsetzt. „Ich würde so Panik bekommen“, schreibt einer. „Schon beim Zusehen hab ich Atemnot und Schwindel bekommen“, meint ein anderer. Ein weiterer User will wissen: „Wie kommt man da wieder raus???“

Weiteres Video sorgt für Aufklärung

Inzwischen sah sich die Reiseleiterin aufgrund der vielen negativen Kommentare genötigt, ein weiteres Video hochzuladen, in dem sie erklärt, dass die Frau nur sehr kurz in der Wasserrutsche festgesessen habe. „Das macht total Spaß! Manche von uns schaffen es durch die Loopings, andere schaffen es nicht. Bei denen, die es nicht schaffen, geht sofort ein Alarmsystem an, eine Nottür öffnet sich und man ist innerhalb von Sekunden wieder draußen. Es gibt absolut keinen Grund zur Panik und keinen Grund, sich Sorgen zu machen.“

Für Menschen mit Klaustrophobie dürfte es dennoch eine Horror-Vorstellung sein, in mehreren Metern Höhe in einer engen Röhre festzusitzen. Aber die würden sich vermutlich gar nicht erst auf eine solche Rutsche trauen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für