Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Auf Flügen innerhalb von Skandinavien

Erste Airlines schaffen Maskenpflicht ab

Maske Flug
Noch ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf den meisten Flügen weltweit Pflicht. Die skandinavischen Airlines haben die Maskenpflicht nun aufgehoben – jedoch nur auf bestimmten Flügen.Foto: Getty Images

Auf Flügen innerhalb Skandinaviens müssen Passagiere ab sofort keine Maske mehr tragen. Die skandinavischen Fluggesellschaften SAS, Norwegian, Widerøe und Flyr haben sich darauf geeinigt, die Maskenpflicht auf Inlandsflügen sowie auf Flügen zwischen Dänemark, Norwegen und Schweden aufzuheben.

In den skandinavischen Ländern sind die Corona-Hygieneregeln inzwischen weitgehend gelockert worden. In Norwegen etwa gebe es aktuell keine verbindlichen Hygieneregeln mehr, schreibt das Auswärtige Amt auf seiner Webseite. Auch Dänemark hat die Maskenpflicht in so gut wie allen öffentlichen Bereichen abgeschafft. Lediglich auf Flughäfen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes noch obligatorisch. Nicht aber mehr in der Luft. Denn die skandinavischen Fluggesellschaften SAS, Norwegian, Widerøe und Flyr haben sich darauf geeinigt, die Maskenpflicht zumindest auf Inlandsflügen sowie auf Flügen zwischen Dänemark, Norwegen und Schweden aufzuheben. Die Regelung gilt seit dem 18. Oktober.

„Der norwegische Leitfaden zur Infektionskontrolle verlangt von Passagieren im Inland nicht mehr, Gesichtsmasken zu tragen, daher entfällt diese Anforderung an Bord von Widerøes Flügen“, sagte Sprecherin Silje Brandvoll nach einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) dem norwegischen Rundfunk.

Auch interessant: Die Corona-Regeln in europäischen Urlaubsländern im Überblick

Maskenpflicht gilt weiterhin bei allen anderen Auslandsflügen

Bei Flügen in andere Länder im Ausland gelte die Maskenpflicht jedoch weiterhin. Auf der Webseite der skandinavischen Airline SAS beispielsweise heißt es dazu: „SAS behält bis auf weiteres die Verpflichtung bei, an Bord von Flügen zu anderen europäischen und interkontinentalen Zielen Gesichtsmasken zu tragen.“ Alle Passagiere ab sechs Jahren müssten auf allen SAS-Flügen außerhalb Skandinaviens beim Einsteigen, während des gesamten Fluges und bis zum Aussteigen eine Gesichtsmaske tragen. Passagieren ohne Gesichtsmaske werde das Boarding verweigert.

Wie gefährlich ist es, sich im Flieger mit dem Coronavirus anzustecken?

Über eine mögliche Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus in Flugzeugen gibt es mittlerweile diverse Studien. Die meisten davon kommen zu dem Ergebnis, dass das Risiko, sich im Flieger mit dem Virus anzustecken, relativ gering sei. Grund seien die in Flugzeugen verbauten speziellen Luftfilter. „Das integrierte Belüftungssystem, das die Luftzufuhr kontinuierlich zirkuliert und auffrischt, filtert mehr als 99 Prozent der Partikel, die Covid-19 verursachen, heraus“, heißt es etwa in einer Studie der Harvard T.H. Chan School of Public Health.

Die Untersuchungen hätten aber auch gezeigt, dass „das Übertragungsrisiko von SARS-CoV-2 in einem Flugzeug durch die Kombination mehrschichtiger Maßnahmen zur Infektionskontrolle auf ein sehr niedriges Level reduziert wird“. Dazu gehöre unter anderem auch das Tragen des Mund-und-Nasen-Schutzes, heißt es in dem Report zur Studie weiter.

Themen