Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Jungschauspieler verraten:

Die coolsten Orte in Prag

Graffiti-Wand in Prag zu Ehren von John Lennon
Eine Graffiti-Wand in Prag zu Ehren von John LennonFoto: Getty Images

In dem Film „Abschussfahrt“ begibt sich eine Schulklasse auf eine Reise nach Prag – und erfährt dort so manches Abenteuer. Aber auch die jungen Darsteller haben während der Dreharbeiten so einiges erlebt. Auf TRAVELBOOK verraten sie die coolsten und spannendsten Orte in Prag.

„Etwas Dunkles und Abgründiges“ suggeriert Prag für Regisseur Tim Trachte. Und Produzent Christian Becker befällt in der Stadt an der Moldau immer das Gefühl, „dass man dort für Geld fast alles kaufen kann, und dass man vor keiner bösen Überraschung sicher ist, wenn man in die falschen Viertel kommt.“

Keine Frage, dass die beiden die Protagonisten ihres Film „Abschussfahrt“, der am 21. Mai in die Kinos kommt, genau in ebendiese dunklen Ecken schicken – wo ihnen so einiges blüht. Dabei wollten sich die drei Jungs eigentlich nur die Kante geben, nach allen Regeln der Kunst und getreu dem Motto: „Blau wie die Moldau, spitz wie der Dom, Prag im Vollrausch ist viel schöner als Rom.“

Viel erlebt haben aber auch die jungen Darsteller selbst. Blieb ihnen doch neben den Dreharbeiten genügend Zeit, Prag und sein Nachtleben zu erkunden. Für TRAVELBOOK verrieten Lisa Volz, Max von der Groeben und Chris Tall per Fragebogen, welche Orte sie in der „Goldenen Stadt“ besonders faszinierten.

Lisa Volz

Lisa Volz wurde 1991 im Saarland geboren und erreichte 2012 bei der Castingshow „Germany’s Next Topmodel“ den achten Platz. 2013 spielte sie in mehreren Musikvideos des deutschen Rappers Casper mit und war auch auf dem Cover des Albums „Hinterland“ zu sehen.

Wo habt ihr euch am liebsten aufgehalten? „Während der Dreharbeiten waren wir viel unterwegs. Aber wenn wir ein bisschen Freizeit hatten, haben wir uns ein schönes Café um den Wenzelsplatz gesucht.“

Was war die beste Dreh-Location? „Die Prager Burg war sehr beeindruckend. Von dort aus hatte man einen wunderschönen Blick über die ganze Stadt.“

Welche Sehenswürdigkeiten kannst du in Prag empfehlen? „Wer keine Lust auf eine typische Stadtrundfahrt und Museumstouren hat, sollte eine „Streetart“-Tour machen. Dort entdeckt man die verrücktesten Orte und Graffitis der Stadt.“

Dein Tipp für Prag: „In der Innenstadt gibt es viele kleine versteckte Gassen. Ich habe mich mal in eine verirrt und wurde von kleinen, niedlichen Cafés und Läden überrascht.“

Was man in Prag auf jeden Fall erlebt haben muss: „Man sollte sich Prag unbedingt auch mal bei Nacht anschauen. Dann ist die ganze Stadt wunderschön beleuchtet und nicht so überfüllt wie tagsüber.“

Deine kulinarischen Tipps: „Das Restaurant Pasta Fresca wirkt auf den ersten Blick eher klein und unscheinbar. Doch das täuscht. Das eigentliche Restaurant befindet sich nämlich im großen Kellergewölbe. Zur Auswahl gibt es selbstgemachte Nudeln mit frischem Fisch, Gemüse oder Fleisch. Im Kolkovna Original Restaurant haben wir nach einem anstrengenden Drehtag den Abend ausklingen lassen. Wer Gulasch lieb, sollte es dort probieren. Für Vegetarier (wie mich) gab es auch eine große Auswahl. Und das Bier sollte man sich nicht entgehen lassen.“

Kannst du Prag für eine Abschlussfahrt empfehlen? „Absolut! Prag ist eine wunderschöne Stadt, die für jeden etwas zu bieten hat. Von Kultur bis hin zum Nachtclub findet man dort alles, was das Herz begehrt.“

Chris Tall

Chris Tall wurde 1991 in Reinbek/Hamburg geboren und trat als „Youngster-Comedian“ schon in „Nightwash“, bei „TV Total“  sowie im „Quatsch Comedy Club“ auf. 2013 gelang ihm der Sieg beim „RTL Comedy Grand Prix“.

Die coolsten Orte in Prag zum Weggehen: „In Prag gibt es ganz viele kleine Locations. Bars, Clubs usw. Die waren schon ziemlich cool.“

Wo habt ihr euch am liebsten aufgehalten? „Subway! :)“

Was war die beste Dreh-Location? „Der ‚Hardcore-Sexclub‘ war ziemlich aufregend und das ‚Trigger Happy‘ war auch sehr stylisch. Allerdings war Letzteres extra für den Film auf einem Industriegelände aufgebaut, also nicht real.“

Offenbar nicht verboten: Besucherin ritzt ihren Namen in die Wand des Blue Light Jazz Clubs
Offenbar nicht verboten: Besucherin ritzt ihren Namen in die Wand des Blue Light Jazz Clubs. Foto: getty imagesFoto: getty images

Welche Sehenswürdigkeiten kannst du in Prag empfehlen? „Es gab eine Aussichtsplattform, von der man ganz Prag sehen konnte, das lohnt sich auf jeden Fall.“

Was man in Prag unbedingt erlebt haben muss: „Das Prager Nachtleben! Das geht gut ab, und die Innenstadt ist sehr schön.“

Kannst du Prag für eine Abschlussfahrt empfehlen? „Ja! Weil diese Stadt einfach cool ist. Es gibt viel zu entdecken, und die Leute sind cool drauf.“

Max von der Groeben

Max von der Groeben wurde 1992 in Köln geboren und erhielt 2013 bei der Verleihung der Goldenen Kamera die Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera als Bester Nachwuchsdarsteller. Zu sehen war er unter anderem in „Polizeiruf 110: Eine andere Welt“ und „Fack ju Göhte“.

Die coolsten Orte in Prag zum Weggehen: „Neben der Karlsbrücke ist ein Club, aber ich hab den Namen vergessen. Aber Prag hat auch viele andere coole Bars und Kneipen.“

Am besten gefallen hat mir: „Die Prager Altstadt.“

Die besten Dreh-Locations waren: „Neben den Sehenswürdigkeiten wie der Karlsbrücke ein verlassenes Industriegebiet, wo das ‚Trigger Happy‘ für den Film aufgebaut wurde.“

Club Radost, zu dem Nachtclub gehört übrigens auch ein Restaurant
Club Radost, zu dem Nachtclub gehört übrigens auch ein Restaurant. Foto: getty imagesFoto: getty images

Welche Sehenswürdigkeiten kannst du in Prag empfehlen? „Karlsbrücke und die gesamte Innenstadt.“

Was man in Prag unbedingt erlebt haben muss: „Eine durchzechte Partynacht!“

Kannst du Prag für eine Abschlussfahrt empfehlen? „Ja! Es gibt viele schöne Sachen zu sehen, aber man kann auch sehr gut Party machen.“

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für