Guinness-Buch der Rekorde erkennt Neuseeland den Titel ab

In Europa! Das ist die neue steilste Straße der Welt

Steilste Straße der Welt in Wales
Gwyn Headley (rechts) sorgte dafür, dass die Ffordd Pen Llech in seinem walisischen Heimatort Harlech vom Guinness-Buch der Rekorde als steilste Straße der Welt anerkannt wird
Foto: Guinness World Records / Collage Travelbook

Jahrelang war die Baldwin Street in Dunedin auf der Südinsel Neuseelands mit 35 Prozent Gefälle der Weltrekordhalter. Ab sofort aber trägt eine kleine Straße in Europa den Titel der „steilsten Straße der Welt“. Sie befindet sich im Küstenort Harlech in Wales und hat ein unglaubliches Gefälle von 37,5 Prozent.

Nicht nur für Fahranfänger der reinste Horror: anfahren am Berg, wenn hinter dem eigenen schon ein anderes Auto wartet. Nun sind die hiesigen Straßen aber in den meisten Fällen gut zu bewältigen – sofern man denn den Dreh raus hat. Doch was, wenn die Straße doppelt oder gar drei Mal so viel Steigung aufweist wie die Straßen, auf denen man sich sonst so bewegt? Das könnte auch den geübtesten Autofahrer überfordern.

Wie zum Beispiel die Straße mit dem für unsere Ohren etwas sperrigen Namen Ffordd Pen Llech, die sich in dem kleinen Küstenort Harlech in Gwynedd im Nordwesten von Wales befindet. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt, hat ein Bewohner namens Gwyn Headly vor einigen Monaten durch Messungen herausgefunden, dass die Ffordd Pen Llech eine Steigung von  37,5 Prozent hat – also 2,5 Prozent mehr als die Baldwin Street in der neuseeländischen Stadt Dunedin, die bisher als steilste Straße der Welt galt.

„Das reichte mir aber nicht!“, sagt Gwyn Headly im Interview mit der deutschen Zeitung. „Ich wollte die offizielle Bestätigung. Also rief ich beim ‘Guinness-Buch der Rekorde‘ an und die schickten mir eine Liste mit zehn Punkten, die ich zu erfüllen hatte.“ Und Headly hatte tatsächlich Erfolg: Die Ffordd Pen Llech ist nun der offizielle Titelträger des Superlativs.

In Neuseeland nimmt man’s mit Humor

Ein Bewohner von Dunedin sagte laut „BBC“ scherzhaft: „Ich bin immer noch wütend. Ich habe mich diese Woche über viele Dinge in der Welt aufgeregt, aber das hat jetzt meine Woche wirklich ruiniert. Schönen Dank auch.“

Man werde sich nun aber tatsächlich neue Werbestrategien in Dunedin überlegen müssen, um Touristen nach Dunedin zu locken, erklärte Marketing-Expertin Andrea Insch von der dortigen Otago University gegenüber dem „New Zealand Herald“.

Der neuseeländischen Zeitung zufolge gibt es auch Menschen in Dunedin, die sich über die Aberkennung des Titels freuen: die Anwohner der Baldwin Street selbst. Die fühlten sich nämlich zunehmend von den Touristenmassen gestört, die durch ihre Blumenbeete getrampelt seien und ungefragt ihre Häuser fotografiert hätten.

Hier hat der Fotograf geschummelt: Natürlich ist das Haus in der Baldwin Street nicht schief, die Straße ist nur ziemlich steil.
Foto: Getty Images

Auch in den USA gibt es viele steile Straßen

Canton Avenue, Pittsburgh

Die Canton Avenue in Pittsburgh (USA) ist fast so steil wie der neue Rekordhalter: Ein Gefälle von 37 Grad wurde hier gemessen. Im Guinness-Buch der Rekorde stand sie dennoch nie – vermutlich, weil dieser hohe Wert, anders als bei der nun offiziell steilsten Straße der Welt in Wales, lediglich auf einem sechs Meter langen Teilstück gemessen wurde.

Canton Avenue, Pittsburgh

Die Canton Avenue hat nur auf einem Teilstück ein Gefälle von 37 Prozent. Foto: Lildobe/Wikimedia/CC BY 3.0

Eldred Street, Los Angeles

Mit einem Gefälle von 33 Prozent gilt sie als die steilste Straße von Los Angeles und als eine der steilsten der Welt: die Eldred Street im Nordosten der Stadt. Es heißt, die Anwohner bekämen regelmäßig zu sehen, wie Autos, Anhänger, Postzustellwagen oder Mülltonnen den Hang hinunterrollen.

Filbert Street, San Francisco

Viele steile Straßen gibt es im hügeligen San Francisco. Als die steilste gilt die Filbert Street mit 31,5 Prozent Steigung. Besonders steil ist der Abschnitt zwischen Hyde Street und Leavenworth Street. Die Straße hat das Privileg inne, bereits in mehreren Actionfilmen als „Sprungschanze“ für gewagte Stunts hergehalten zu haben.

Lombard Street, San Francisco

Nicht ganz so viel, aber immerhin noch beachtliche 27 Prozent Steigung wies die berühmte Lombard Street in San Francisco einst auf, die den Einwohnern zur Qual wurde. Dann hatte die Stadt Erbarmen mit Kniegelenken und Automotoren und ließ die steile Meile 1923 in Serpentinenform als Einbahnstraße umbauen – spektakulär ist sie immer noch, weshalb wir sie an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen wollen.

Auch interessant: Die 33 spektakulärsten Straßen der Welt

Lombard Street

Die Lombard Street erstreckt sich quer durch San Francisco. An der Stelle, die besonders steil ist, dürfen Autofahrer sich seit nunmehr 90 Jahren durch Serpentinen schlängeln.
Foto: Getty Images