Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Franzosen haben abgestimmt

Hunspach ist das schönste Dorf Frankreichs

Fachwerkhaus in Hunspach
Weiß gestrichene Fachwerkhäuser prägen das Ortsbild von Hunspach – dem schönsten Dorf Frankreichs Foto: Getty Images

In Frankreich wurde im Rahmen einer beliebten TV-Sendung beim öffentlich-rechtlichen Sender France 3 darüber abgestimmt, welches das schönste Dorf im ganzen Land ist. TRAVELBOOK stellt den Gewinnerort vor, der ziemlich nah an der Grenze zu Deutschland liegt...

Wer den Namen des Gewinner-Dorfes liest, das von den Zuschauern der Sendung „Le Village Préféré des Français“ (z. Dt. Das Lieblingsdorf der Franzosen) als Sieger erkoren wurde, denkt vermutlich nicht sofort an Frankreich. Auch die braun-weißen Fachwerkhäuschen, die weißen Zäune und die Geranien auf den Fensterbänken in Hunspach sind nicht unbedingt das, was man als „typisch französisch“ bezeichnen würde.

Tatsächlich gehen die Ursprünge des im Elsass gelegenen Dorfes auf die Schweden zurück, die hier im 17. und 18. Jahrhundert residierten und Hunspach seinen heutigen Fachwerk-Stil verpassten. Außerdem gibt es kulturelle Einflüsse aus Deutschland, bis zur Grenze sind es nur rund zehn Kilometer.

Überraschungssieger Hunspach

Insgesamt 14 Dörfer hatten zur Auswahl gestanden, allesamt Teil der Vereinigung „Die schönsten Dörfer Frankreichs“. Die Initiative zeichnet Gemeinden in Frankreich mit weniger als 2000 Einwohnern, die über ein besonders reiches historisches Erbe verfügen, mit einem Label aus. „Wir tragen diese Auszeichnung zwar schon seit vielen Jahren, aber Hunspach liegt in einer noch recht wenig bekannten und kaum touristischen Region im Norden des Elsass“, sagt Bertrand Wahl. Deshalb sei man umso überraschter, als Sieger hervorgegangen zu sein.

Elsass
Blick über das Dorf in der Landschaft des nördlichen ElsassFoto: Getty Images

Alle wollen Hunspach sehen

Schon im Februar, als klar war, dass Hunspach gemeinsam mit 13 anderen Dörfern in der TV-Sendung zur Wahl stehen würde, kamen deutlich mehr Touristen in den Ort. „Die Coronakrise hat diese Dynamik natürlich erstmal gestoppt, noch bevor die Abstimmung im März abgeschlossen war“, sagt der Bürgermeister. „Aber seit der Ausstrahlung der Sendung in der vergangenen Woche gibt es regelrechten Run auf unser Dorf, Besucher kommen von überall her, um Hunspach zu erkunden.“

Hunspach will keinen Massentourismus

In Windeseile hat man auf dem Rathausplatz von Hunspach ein Touristen-Informationszentrum errichtet, um Besucher willkommen zu heißen und mit Tipps zu versorgen.

Ein bisschen Sorge, dass es irgendwann zu viele Besucher sein könnten, hat der Bürgermeister aber dennoch. „Es ist wichtig für uns, dass aus Hunspach keine Touristenhochburg wird, so wie es viele andere Dörfer geworden sind.“ Den Einwohnern sei sehr daran gelegen, dass die Authentizität ihrer Heimat erhalten bleibe, verrät Wahl. „Wir möchten Touristen dazu bringen, unser Dorf zu entdecken, aber auch andere Orte wie zum Beispiel Wissembourg, das Fleckensteinschloss oder die ebenfalls schönen Nachbardörfer.“

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für