Die Metro Alpin führt auf fast 3500 Meter

In der Schweiz! Die höchstgelegene U-Bahn der Welt

Die steilsten Abschnitte der Metro Alpin im Schweizer Skiort Saa-Fee haben fast 50 Prozent Steigung
Foto: dpa Picture Alliance

Im Wintersportort Saas-Fee in den Schweizer Alpen werden Skifahrer und Ausflügler mit der Metro Alpin auf fast 3500 Meter Höhe befördert. Nicht ohne Stolz wirbt das Tourismusamt der Gemeinde damit, die höchstgelegene U-Bahn der Welt zu haben – auch wenn das nicht zu 100 Prozent zutrifft.

Genau genommen ist die Metro Alpin mit ihren zwei Wagen die höchstgelegene Standseilbahn der Welt. Da sie aber komplett unterirdisch verläuft, kommt sie der Definition einer klassischen U-Bahn, wie man sie sonst nur aus größeren Städten kennt, schon sehr nahe.

Fast 50 Prozent Steigung

Schon allein die Talstation „Felskinn“ der 1984 eröffneten Metro Alpin liegt auf beeindruckenden 2980 Metern über dem Meeresspiegel. Von dort überwindet die Bahn in 2 Minuten und 40 Sekunden mehrere Hundert Höhenmeter bis zur Bergstation „Mittelallalin“, die auf 3456 Metern am Nordhang des 4027 Meter hohen Allalinhorns steht. Die steilsten Abschnitte der Strecke haben laut einem Bericht der „Neuen Züricher Zeitung“ eine Steigung von 48,2 Prozent.

In diesem Video sehen Sie eine Bergfahrt mit der Alpin Metro:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Bauzeit der Metro Alpin hat laut „Neue Züricher Zeitung“ drei Jahre gedauert und den Ingenieuren Höchstleistungen abverlangt. Allein der Transport der für den Bau erforderlichen Gerätschaften und Materialien auf mehr als 3000 Meter Höhe war demnach immens schwierig. So habe etwa die Tunnelbohrmaschine 110 Tonnen gewogen, sodass man sie im Tal zunächst in Einzelteile zerlegen und nach dem Transport wieder zusammensetzen musste.

Das höchstgelegene Drehrestaurant der Welt

Auf der Bergstation können Besucher in das „Drehrestaurant Allalin“ einkehren, welches wiederum den Titel „höchstes Drehrestaurant der Welt“ für sich beansprucht. In einer Stunde dreht sich das Restaurant um 360 Grad einmal um die eigene Achse. Die Aussicht ist auf die umliegenden Bergriesen ist, natürlich, spektakulär.

Das höchste Drehrestaurant der Welt

Das höchste Drehrestaurant der Welt steht auf fast 3500 Metern Höhe
Foto: dpa Picture Alliance

Von der Bergstation aus haben Wintersportler die Möglichkeit, mit zwei Schleppliften bis auf 3573 Meter Höhe zu gelangen. Von dort startet unter anderem eine 14 Kilometer lange Abfahrt mit 1778 Metern Höhenunterschied. Zudem führt ein 70 Meter langer Stollen von der Bergstation aus in den sogenannten Eispavillion – eine riesige Eisgrotte im Inneren des Feegletschers.

Hinweis: Normalerweise ist die Metro Alpin ganzjährig geöffnet, außer bei Sturm. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die U-Bahn jedoch vorübergehend geschlossen. Das Skigebiet Saas-Fees hat zurzeit geöffnet, laut der Seite Skiresort.de sind allerdings nur 7 von insgesamt 23 Liften und Bahnen geöffnet. 

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund hoher Corona-Infektionszahlen derzeit vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Schweiz (Stand: 13. November 2020).

Themen