Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Skytrax-Bewertung

Die schlechtesten Airlines der Welt

Die schlechtesten Airlines der Welt
Die türkische Fluggesellschaft Onur Air zählt zu den am schlechtesten bewerteten Airlines der WeltFoto: dpa picture Alliance

Wer sich für eine Flugreise entscheidet, möchte möglichst sicher und komfortabel reisen und den bestmöglichen Service geboten kommen. Bei den Airlines, die wir heute vorstellen, lassen diese Anforderungen laut Skytrax allerdings zu wünschen übrig.

Das Flugbewertungsportal Skytrax bewertet jedes Jahr anhand verschiedener Kriterien mehr als 400 kleine und große Airlines weltweit. Unter die Lupe genommen werden unter anderem Service, Komfort, Sauberkeit, Bordverpflegung und die Kosten für zusätzliches Gepäck. Je nachdem, wie die Airlines in diesen Punkten abschneiden, vergibt Skytrax zwischen ein und fünf Sternen. TRAVELBOOK wirft heute einen Blick auf das untere Ende dieser Sterne-Kategorisierung und zeigt die am schlechtesten bewerteten Airlines der Welt.

Die gute Nachricht: Eine Airline mit nur einem Stern findet sich im diesjährigen „World Airline Star Rating“ von Skytrax nicht. Das war nicht immer so: Jahrelang war die nordkoreanische Airline Air Koryo als einzige Fluggesellschaft mit nur einem Stern „ausgezeichnet“ worden und galt unangefochten als die schlechteste der Welt. Wie ein Pressesprecher von Skytrax auf Nachfrage von TRAVELBOOK mitteilte, wird Air Koryo inzwischen bei den Bewertungen nicht mehr berücksichtigt.

Die ebenfalls nicht gerade rühmliche Bewertung von zwei Sternen haben insgesamt acht Airlines weltweit erhalten. Darunter finden sich einige aus Asien und Afrika, aber auch eine europäische Fluggesellschaft.

Auch interessant: Die besten Airlines der Welt

Die schlechtesten Airlines der Welt im Überblick

Airblue, Pakistan

Die zweitgrößte Fluggesellschaft in Pakistan erreichte in vielen der untersuchten Kriterien nur zwei Sterne, bei der Bordverpflegung sogar nur einen. Die Sauberkeit an Bord sei mangelhaft, schreibt Skytrax – vor allem in den Toiletten. „Das Personal ist recht effizient, lässt aber jegliche Freundlichkeit vermissen. Der Service am Flughafen Karatschi ist ebenfalls ein Bereich, in dem die Standards verbessert werden müssen.“

Boliviana de Aviación, Bolivien

Die staatliche bolivianische Fluggesellschaft betreibt ein großes Netzwerk an Routen innerhalb Boliviens, bedient aber auch internationale Strecken und fliegt etwa in die spanische Hauptstadt Madrid. Wer mit Boliviana de Avación fliegt, muss allerdings einiges aushalten, denn das Skytrax-Urteil ist vernichtend: „Die Business Class auf der Langstrecke ist schlecht, hat unbequeme Sitze und bietet keine modernen Annehmlichkeiten. Es wird kein persönliches Inflight-Entertainment angeboten, und die Boliviana-App zum Streamen ist nicht zu gebrauchen.“ Das Kabinenpersonal sei zwar freundlich, aber dies allein könne die anderen Schwächen der Airline nicht wettmachen. Auch die Flughafenstandards in Santa Cruz seien schlecht, und die Business-Lounge sei „inakzeptabel“.

LAM Mozambique Airlines, Mosambik

LAM, die früher Linhas Aéreas de Moçambique hieß, ist die nationale Fluggesellschaft des afrikanischen Staates Mosambik. Sie bedient hauptsächlich nationale Flugrouten und einige internationale Regionalflüge. In den letzten Jahren ist der Standard der Airline laut Skytrax zunehmend schlechter geworden. „Beim Kabinenpersonal mangelt es an Servicequalität und Freundlichkeit, und der Flughafenservice am Drehkreuz Maputo ist ein Schlüsselbereich für Veränderungen und Verbesserungen“, urteilt das Flugbewertungsportal. Immerhin seien die Sitze in Economy und Business Class „zufriedenstellend“ und die Verpflegung an Bord „angemessen“.

Nouvelair, Tunesien

Die tunesische Airline Nouvelair fliegt auch einige Ziele in Deutschland an, darunter Hannover, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, München und Düsseldorf. Ein besonderes Flugerlebnis dürften die Passagiere allerdings nicht erwarten, wie das Urteil von Skytrax zu Nouvelair vermuten lässt. So lasse etwa die Sauberkeit in den Kabinen zu wünschen übrig, und nicht alle an Bord zum Verkauf stehenden Speisen und Getränke seien tatsächlich verfügbar. „Der Service des Personals ist in Bezug auf Kundenbetreuung und Kommunikation eher schlecht“, so Skytrax.

Onur Air, Türkei

Ob die türkische Airline, die auch viele Ziele in Deutschland angeflogen hat, jemals wieder abhebt, steht in den Sternen. Denn Onur Air steckt schon seit Längerem in finanziellen Schwierigkeiten, und die Lage hat sich durch die Corona-Pandemie nochmals verschärft. Das letzte Flugzeug hob Ende 2020 ab und die Mitarbeiter befinden sich in unbezahltem Urlaub. Dennoch findet sich Onur Air noch bei Syktrax in der Liste der aktiven Fluggesellschaften, allerdings mit ebenfalls vergleichsweise schlechter Bewertung. „Der Sitzkomfort an Bord ist durchschnittlich, aber Sauberkeit und Zustand der Kabine sind ein Problem“, schreibt Skytrax. Und weiter: „Der Service des Personals am Flughafen und an Bord ist mangelhaft und lässt jegliche Freundlichkeit und Aufmerksamkeit vermissen.“

PIA Pakistan International Airlines, Pakistan

Pakistan International Airlines (kurz PIA) hat ihren Hauptsitz in Karatschi und ist die größte Airline Pakistans. Das Gesamturteil von Skytrax fällt eher schlecht aus: „PIA leidet unter einem veralteten Produktstandard in allen Kabinen und es gibt keine Anzeichen für Verbesserungen. Die Business Class auf Langstrecken wird als Executive Economy bezeichnet und entspricht kaum dem Standard der Premium Economy. Der Service des Personals ist bestenfalls oberflächlich, und während der pakistanische Service freundlich und zuvorkommend sein kann, ist dies an Bord von PIA-Flügen nicht der Fall.“

Tunisair, Tunesien

Mit Tunisair befindet sich eine weitere tunesische Fluggesellschaft unter den schlechtesten Airlines der Welt. Laut Skytrax gibt es Mängel unter anderem bei der Sauberkeit in den Flugzeugen. Auch der Service an den Flughäfen und in der Business-Class-Lounge hat keine gute Bewertung bekommen.

Viva Aerobus, Mexiko

Die mexikanische Billig-Airline mit Sitz in Monterrey kommt bei Skytrax ebenfalls nicht gut weg. Zwar verfüge Viva Aerobus über eine moderne Flugzeugflotte und Standardsitze. Bemängelt wird jedoch der Service insbesondere an den Flughäfen, der zum Teil an „Unhöflichkeit grenzt“. „Der Service des Kabinenpersonals ist bestenfalls funktional und lässt in vielen Bereichen Servicequalität vermissen.“

Viva Air, Kolumbien

Die kolumbianische Billig-Airline ist noch recht jung und fliegt erst seit rund neun Jahren. Trotzdem zählt sie bereits jetzt zu den schlechtesten Airlines der Welt und hat ebenfalls nur zwei Sterne in der Skytrax-Bewertung bekommen. „Die Sauberkeit in der Kabine ist ein Punkt, der verbessert werden könnte“, heißt es dort. Und weiter: „Der Service des Kabinenpersonals ist zwar zweckmäßig, aber es mangelt an Dienstleistungsinteresse und Qualität. Wie bei den meisten Billigfluggesellschaften gibt es strenge Regeln für das Einchecken und das Gepäck, die die Kunden befolgen müssen. Schlechter Flughafenservice senkt die Bewertung für Viva Air, und dies muss geändert werden, um eine 3-Sterne-Bewertung zu erreichen.“

Sie sind ein Podast-Fan und lieben True Crime? Dann hören Sie doch mal in unseren „Tatort Reise“-Podcast rein!

Podigee Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Podigee
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.