Studienergebnis

Wer FKK macht, ist zufriedener mit dem eigenen Körper

Laut einer britischen Studie fühlen sich Menschen, die viel Zeit nackt verbringen, wohler in ihrer Haut – und auch generell im Leben. Wenn das stimmt, sollten unsere Urlaube ab sofort reichlich FKK-Aktivitäten beinhalten.

Glaubt man dem Studienergebnis britischer Forscher, dann hat FKK einen positiven Effekt auf die Selbstwahrnehmung
Glaubt man dem Studienergebnis britischer Forscher, dann hat FKK einen positiven Effekt auf die Selbstwahrnehmung
Foto: dpa picture alliance

Abstrampeln im Fitness-Studio, gesunde Ernährung und Detox-Programme? Alles unnötig! . Das behaupten jedenfalls britische Wissenschaftler.

Auch interessant: FKK – 7 Dinge, die man vermeiden sollte

Auch wenn das Ganze für manche etwas seltsam klingen mag, war der Anlass für die Studie eigentlich ein ernstes Thema: die verbreitete Unsicherheit mit dem eigenen Körper, geschürt durch gesellschaftliche Ideale. Um für dieses globale Problem eine mögliche Lösung zu finden, haben sich Dr. Keon West und sein Forscherteam der Londoner Goldsmith University mit der Motivation der Freikörperkultur befasst – Nudisten geben schließlich an, glücklich zu sein, wenn sie keine Kleider tragen müssen. Nachzulesen sind die Untersuchungsergebnisse im Fachblatt „Journal of Happiness“.

Auch interessant: 9 traumhafte FKK-Strände in Deutschland

Nudisten sind selbstbewusster

Die Studie begann mit dem Versand von Online-Fragebögen an 850 Briten. Die Auswertung ergab, dass diejenigen, die schon lange und regelmäßig FKK betrieben, insgesamt ein glücklicheres Leben führten, selbstbewusster und zufriedener mit ihrem Körper waren. Um die Ergebnisse zu stützen, besuchten die Uni-Forscher zwei Nudisten-Events in britischen Städten und interviewten vor Ort Teilnehmer zu ihrem Körpergefühl, ihrer Selbstwertschätzung und allgemeinen Zufriedenheit. Auch hier seien die Antworten „erheblich“ positiver ausgefallen, nachdem die Befragten sich entkleidet hatten. Hier ein kleiner Film zu der Untersuchung:

http://www.dailymail.co.uk/embed/video/1399733.html

Auch interessant: Deutschlands Nacktwanderwege

Ist man zufriedener, weil andere auch nicht perfekt sind?

Für West und Co. steht fest, dass FKK-Aktivitäten für die mentale Gesundheit durchaus von Vorteil sind. Eine der Annahmen dabei ist, dass das Betrachten von anderen nackten Körpern, die oftmals nicht dem in der Gesellschaft transportierten Schönheitsideal entsprechen, die Zufriedenheit mit dem eigenen Körper steigert. Einen Beweis für diese These könnte die Studie jedoch nicht liefern. Denkbar wäre daher auch, dass das Nacktsein allein ausreicht, um den positiven Effekt auf die Zufriedenheit und Selbstwahrnehmung zu erreichen.

Auch interessant: Die Geschichte von FKK in Deutschland

Schließlich könnte es auch sein, dass Menschen, die sich generell wohl in ihrem Körper fühlen, diesen auch lieber zeigen und entsprechend mehr Spaß an Nacktheit haben.

Dieser und andere Fragen sollen in weiterführenden Untersuchungen geklärt werden.

Wir sind auch bei Snapchat, Username: travelbook

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!