Passport Index

Die „mächtigsten“ Reisepässe der Welt

Die mächtigsten Reisepässe der Welt
Ein Ranking zeigt, welche Reisepässe weltweit am „mächtigsten‘ sind, dass heißt, wie einfach es möglich ist, an ein Visum zu kommen oder sogar ganz visumfrei in Länder einzureisen
Foto: Getty Images

Die Website „Passport Index“ zeigt im Global Passport Power Rank 2018, welche Reisepässe beim Reisen am nützlichsten sind. Der deutsche Pass landet im Ranking wieder weit oben.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten bei fast jeder Reise im Vorfeld um ein Visum bitten, strenge Auflagen erfüllen und am Ende sogar damit rechnen, dass Ihr Gesuch abgelehnt wird. Was für Deutsche glücklicherweise die Ausnahme bleibt, ist für Syrer, Iraker, Afghanen und Äthiopier die Regel. Je nach Staatsangehörigkeit ist die Reisefreiheit mehr oder weniger stark eingeschränkt.

Die Website „Passportindex“, die von der Beratungsfirma Arton Capital betrieben wird, analysiert regelmäßig die Visabestimmungen von Staaten und erstellt anschließend ein Ranking. Für den Global Passport Power Rank 2018 werden insgesamt 199 Länder und Territorien verglichen, um zu ermitteln, welche Pässe beim Reisen am meisten Vor- und Nachteile bringen. Reisepässe, die es erlauben, ohne Visum einzureisen (Visumfreiheit im engeren Sinn), oder ein solches direkt bei der Ankunft beantragen und bekommen (Visumfreiheit im weiteren Sinn), erhalten für jedes Land, wo dies möglich ist, einen Punkt.

Auch interessant: Quiz! Zu welchem Land gehört dieser Stempel im Reisepass?

Deutscher Pass zählt zu den nützlichsten der Welt

 Ganz ohne Visum ist dies für Deutsche in 126 möglich, in 36 Staaten bekommen sie ein Visum bei Ankunft. In 36 Ländern benötigen Deutsche ein Visum.

Auf Rang drei: Dänemark, Schweden, Finnland, Italien, Frankreich sowie Spanien, deren Bürger in 161 Länder ohne Visum reisen können. Platz vier teilen sich Luxemburg, Norwegen, Niederlande, Belgien, Österreich, Portugal, Großbritannien und die USA mit 160 Ländern, die visumfrei besucht werden können.

Zum Vergleich: Schlusslicht Afghanistan auf Platz 97 genießt Visumfreiheit in gerade einmal 25 Ländern rund um den Globus.

Neben dem Global Passport Power Rank wird die Reisefreiheit, den die unterschiedlichen Reisepässe bieten, auch von der britischen Beratungsfirma Henley & Partners analysiert. Auch dort landet Deutschlang im Passport Index 2018 auf Rang zwei. Laut Henley & Partners können Deutsche in 179 Länder visumfrei einreisen. Die Unterschiede ergeben sich unter anderem dadurch, welche Territorien als Staaten gelten.

Auch interessant: Warum der Reisepass oft noch sechs Monate gültig sein muss

Das Ranking Länder mit den „mächtigsten“ Reisepässen der Welt

In Klammern jeweils die Anzahl der Länder, die visumfrei besucht werden können:

1. Singapur, Südkorea: 163
2. Deutschland, Japan: 162
3. Dänemark, Schweden, Finnland, Italien, Frankreich, Spanien: 161
4. Luxemburg, Norwegen, Niederlande, Belgien, Österreich, Portugal, Großbritannien, USA: 160
5. Schweiz, Malaysia, Irland, Kanada: 159
6. Griechenland: 158
7. Malta, Tschechien, Australien: 157
8. Neuseeland: 156
9. Ungarn, Island: 155
10. Slowenien, Polen, Litauen, Slowakei, Lettland: 154

Melden Sie sich HIER für den TRAVELBOOK-Newsletter an!

Die Reisepässe mit der geringsten Visumfreiheit

91. Bangladesch, Sri Lanka, Eritrea: 39
92. Libyen, Jemen, Sudan: 38
93. Somalia: 33
94. Syrien: 32
95. Pakistan: 29
96. Irak: 28
97. Afghanistan: 25

Auch interessant: Nachgefragt – Darum haben Reisepässe unterschiedliche Farben