Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

733 Euro für zwei Kugeln Vanille!

Dubai wirbt mit dem teuersten Eis der Welt

Sie finden, das Eis in Rom oder Barcelona sei teuer? Ein Café in Dubai verkauft nun einen Becher Vanille-Eis für rund 733 Euro! Was drin ist, wie viele Portionen schon verkauft wurden, und ob es wirklich das teuerste Eis der Welt ist, lesen Sie in unserer Food-Kolumne „Friederikes Weltspeisen“.

Standen Sie nicht auch schon mal vor der Eisdiele und haben sich über die (jährliche) Preiserhöhung von mindestens 10 Cent pro Kugel geärgert? Oder bei Ihrem Besuch in Barcelona, Mailand und Paris geschluckt, als Sie für zwei Eis-Bällchen plötzlich 12 Euro zahlen sollten? Zugegeben, günstig ist das nicht. Aber: Es geht noch teurer – viel teurer!

Das Scoopi Café in Dubai verkauft einen Becher Eis mit dem Namen „The Black Diamond“ für sage und schreibe 733 Euro (3000 VAE-Dirham). Laut Erfinder Zubin Doshi ist es damit das teuerste Eis der Welt.

Für diesen Preis gibt es feinstes Eis mit Vanille aus Madagaskar, iranischem Safran und schwarzem Trüffel aus Italien. Durch eine spezielle Produktionstechnik mit flüssigem Stickstoff (Temperatur von -196 Grad, kennt man aus der Molekular-Küche) bekommt das Eis  innerhalb von zehn bis 15 Minuten eine butterartige, sehr cremige Konsistenz mit wenig Eiskristallen. Verziert wird das Ganze natürlich nicht mit bunten Streuseln oder Schokosoße, sondern mit essbarem Gold (23 Karat). Statt in einer Waffel oder in einem Pappbecher wird es in einer Versace-Schüssel mit goldenem Löffel serviert, die der Käufer laut „Emirates247.com“ als Andenken mit nach Hause nehmen kann. Ein kleiner Trost: In das Schälchen passen immerhin zwei Kugeln.

Auch interessant: Pho – die Super-Suppe, die jedes Wehwehchen heilt 

Rechnet man den Preis auf eine Kugel um, so kostet diese 366,50 Euro. Zum Vergleich: In deutschen Großstädten wie Berlin, Köln, Hamburg und München kostet die Kugel Eis durchschnittlich etwa 1,20 Euro. Wären Sie also grundsätzlich bereit, diese Summe in Eis zu investieren, bekämen Sie in Deutschland für das gleiche Geld etwa 305 Kugeln.

Die Nachfrage nach dem Luxus-Eis hält sich derzeit noch in Grenzen: Wie Zubin Doshi verrät, wurden bislang erst sechs Portionen verkauft. Die Facebook-Seite des Cafés zeigt den Japaner Yuichiro Morikawa, der, so heißt es, auf der Suche nach einem „einmaligen Erlebnis“ war. Käufer Nummer zwei war eine Frau namens Divya Mada, die das Eis von ihrem Vater zum Geburtstag geschenkt bekam.

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Maca – die Sex-Knolle aus Peru

Es geht noch teurer

Obwohl damit geworben wird, das teuerste Eis der Welt ist „The Black Diamond“ allerdings nicht. Im New Yorker Restaurant Bagatelle gibt es einen Eisbecher mit dem Namen „Mauboussin Mega Sundae“ für 898 Euro (1000 US-Dollar). Im Preis enthalten: hausgemachtes Vanille-Eis, Schoko-Trüffel, französische Macarons, Sorbet aus Dom-Pérignon-Champagner und einen Diamantring im Wert von 530 Euro.

Und die Firma „Three Twins Ice Cream“ verkauft ein Eis für schlappe 53.909 Euro (60.000  US-Dollar). Was es so teuer macht, ist eher das Drumherum als das Eis selbst. Denn für diesen Preis fliegen Sie First Class nach Afrika zum Kilimandscharo, wo Ihnen der Unternehmenschef eine Nachspeise aus Gletscher-Eis zubereitet. Außerdem wohnen Sie in einem 5-Sterne-Hotel, bekommen so viel Eiscreme, wie Sie essen können, und obendrauf gibt es noch ein T-Shirt als Andenken.

Davon kann sich das Dubai-Eis also noch eine Kugel abschneiden.

Adresse: Jumeirah road, 14693 Dubai, VAE

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für