Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Japanische Küche

Beef Teriyaki selbst gemacht – mit diesem Rezept klappt’s

Beef Teriyaki
Das Beef Teriyaki wird mit viel Gemüse serviertFoto: Alexandre Bidault

In unserer Rubrik „Weltspeisen“ berichten wir regelmäßig über Streetfood-Märkte und Restaurants, die derzeit angesagt sind, und stellen Gerichte aus aller Welt vor. Dieses Mal verrät uns der Schweizer Foodblogger Alexandre Bidault sein Rezept für Beef Teriyaki.

Der Schweizer Foodblogger Alexandre Bidault lässt sich bei seinen Rezepten von Reisen durch die ganze Welt inspirieren und veröffentlicht diese auf seinem Blog „The Frenchie Kitchen Club“. Dieses Mal verrät er in TRAVELBOOK sein Lieblingsrezept für ein japanisches Gericht: Beef Teriyaki.

Auch interessant: Vietnamesische Frühlingsrollen selbst gemacht – das Rezept

:

Zutaten:

  • 350 g Rind (Eckstück, vom Metzger in Streifen geschnitten)
  • 1 Karotte (geschält und in Julienne geschnitten)
  • 1 Zwiebel (geschält, halbiert und in Streifen geschnitten)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 150 g Erbsen (Tiefgefroren)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Austernsauce
  • Sesamsamen
  • Salz
  • Pfeffer
  • frisch geriebener Ingwer
  • 2 Peperoncini (in Julienne geschnitten)
  • 1 Frühlingszwiebel (in dünnen Scheiben geschnitten)
  • 1 Handvoll Mungosprossen
  • 75 ml Teriyaki-Sauce (gibt es im Asia-Markt oder in gut sortierten Supermärkten)
Beef Teriyaki
Knackig-frisch und würzig: Beef TeriyakiFoto: Alexandre Bidault

Auch interessant: Risotto alla Milanese selbst gemacht – mit diesem Rezept klappt’s

Zubereitung:

2 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch kurz und scharf anbraten. Zur Seite stellen.  Die Erbsen in Kochwasser 1 Minute blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Zwiebel und Knoblauch in der gleichen Pfanne mit 1 EL Olivenöl andünsten. Mit Ingwer würzen.

Mit reichlich Teriyaki-Sauce ablöschen und einkochen lassen, damit die Sauce andickt. Die Karottenjulienne dazugeben, die Pfanne schwenken. Die Erbsen dazu geben, die Pfanne schwenken. Das Fleisch mit den Mungosprossen in die Pfanne geben. Die Pfanne schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Austernsauce würzen, kurz vermischen.

Anrichten. Mit Sesamsamen, Peperoncini und Frühlingszwiebeln dekorieren. Sofort servieren.
Dauer: 25 Minuten.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für