Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

„Funtasy Island“ – nur 20 Minuten von Singapur entfernt

Indonesien baut die Inselwelt der Superlative

Urlauben und wohnen in einer einzigartigen Inselwelt: „Funtasy Island“ soll zum Naherholungsort und Wohnsitz für reiche Asiaten werden. Im Hintergrund sieht man die Skyline von Singapur mit dem Riesenrad und dem Hotel „Marina Bay Sands“ – die Großstadt liegt nur 20 Minuten entfernt
Urlauben und wohnen in einer einzigartigen Inselwelt: „Funtasy Island“ soll zum Naherholungsort und Wohnsitz für reiche Asiaten werden. Im Hintergrund sieht man die Skyline von Singapur mit dem Riesenrad und dem Hotel „Marina Bay Sands“ – die Großstadt liegt nur 20 Minuten entferntFoto: Funtasy Island

16 Kilometer von Singapur entfernt entsteht eine einzigartige Inselstadt. Für Touristen soll das zukünftig größte Öko-Resort der Welt ein luxuriöser Urlaubsort werden – für reiche Singapurer, Chinesen und Malaien ein Wohnsitz. Die ersten Villen sind verkauft, die Preise verhältnismäßig günstig.

In unmittelbarer Nähe zu Singapur entsteht auf den indonesischen Riau-Inseln das einzigartige Öko-Resort „Funtasy Island“, das laut Betreibern das größte der Welt sein wird.
Auf 328 Hektar Fläche werden derzeit Hotels, Wohnungen, ein ökologischer Themenpark, Shopping-Bereiche, Tierbeobachtungs-Pfade und Wasserport-Anlagen gebaut. Drumherum: die unberührte Natur – das weite Meer, nicht enden wollende Sandstrände und dichte Mangroven-Wälder.

Ähnlich wie auf den Malediven werden auch hier Villen auf dem Wasser gebaut, die durch Stege miteinander verbunden sind
Ähnlich wie auf den Malediven werden auch hier Villen auf dem Wasser gebaut, die durch Stege miteinander verbunden sind.

Das Resort in Südostasien soll zum einen ein Urlaubsort für Touristen aus aller Welt sein, zum anderen sollen hier gestresste – und vor allem – reiche Singapurer, Chinesen und Malaien ihr Zelt aufschlagen und die insgesamt sechs Inseln als Wohnsitz nutzen.

In nur 20 Minuten mit der Fähre – oder wahlweise einem privaten Boot – erreichen die Pendler die Inseln vom Fährhafen in Singapur, lassen das aufregende Leben in der Mega-Metropole hinter sich, den Stress, die Arbeit und die viele Menschen. Nach Feierabend können Sie in dem Natur-Paradies vor den Toren der Stadt Kraft tanken, noch eine Runde mit Delfinen schwimmen gehen oder seltene Vogelarten beobachten.

Teil des Öko-Konzeptes ist die Nähe zu Tieren, die hier in freier Wildbahn leben
Teil des Öko-Konzeptes ist die Nähe zu Tieren, die hier in freier Wildbahn leben. Foto: Funtasy IslandFoto: Funtasy Island

Zwar befindet sich das Resort noch im Bau, doch Bilder und Videoaufnahmen von der Baustelle lassen erahnen, wie prächtig das Öko-Hideaway einmal aussehen soll. Zu sehen sind Rohbauten von großen Villen, Stegen, die die Inseln verbinden sollen, und Häuser mitten im Meer.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Doch nicht nur die Nähe zur Natur dürfte vor allem die Singapurer von einem Kauf der Luxusvillen überzeugen, sondern auch die vergleichsweise niedrigen Preise. Die Kaufpreise für Wohnungen und Villen starten bei circa 226.000 Euro, durchschnittlich liegt der Quadratmeterpreis bei etwa 4000 Euro. Für Singapurer ein Schnäppchen! Denn die 5-Millionen-Metropole hat eine der höchsten Dichte an Millionären weltweit, ein (!) Quadratmeter Wohnfläche in einer Luxus-Immobilie kann hier schon mal 25.000 Euro kosten.

So sollen die Häuser einmal aussehen: links die „Ocean Front Villa“ mit direkter Meerlage, rechts die luxuriöse „Aqua Villa“ auf dem Wasser
So sollen die Häuser einmal aussehen: links die „Ocean Front Villa“ mit direkter Meerlage, rechts die luxuriöse „Aqua Villa“ auf dem Wasser. Foto: Funtasy IslandFoto: Funtasy Island
Wer den Dschungel vor seiner Haustür haben möchte, mietet sich in einem „Forest Bungalow“ ein. Eine Kombi aus Meer und Wald kriegen Sie in der „The Breeze Villa“
Wer den Dschungel vor seiner Haustür haben möchte, mietet sich in einem „Forest Bungalow“ ein. Eine Kombi aus Meer und Wald kriegen Sie in der „The Breeze Villa“. Foto: Funtasy IslandFoto: Funtasy Island

Laut einem Bericht von „CNN“ wurden schon 500 Häuser und Wohnungen verkauft. Wann das Öko-Resort seine Pforten öffnen wird, ist allerdings unklar. Die Eröffnung war ursprünglich für den Herbst dieses Jahres geplant, inzwischen wurde sie um rund ein Jahr verschoben.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für