Ranking der Welttourismusrorganisation

Die 10 am schnellsten wachsenden Reiseziele der Welt

Vietnam, Ägypten und Togo
Vietnam, Ägypten und Togo gehören zu den Reisezielen, die am schnellsten wachsen
Foto: Getty Images

Welche Länder konnten 2017 eigentlich einen Zuwachs an Besuchern feststellen? Dieser Frage hat sich die Welttourismusorganisation angenommen und ein Ranking der Reiseziele veröffentlicht, die weltweit am schnellsten wachsen.

Die „United Nations World Tourism Organization“ (z. Dt: Welttourismusorganisation) hat ihren jährlichen Bericht zum weltweiten Tourismus veröffentlicht.

Den ersten Platz des Rankings, das auf den Besucherzahlen des vergangenen Jahres basiert, belegt Ägypten.

Bevorzugt hätten Reisende die Pyramiden von Gizeh in Kairo oder die Sphinx besucht.

Nach dem Aufstand gegen den damaligen Präsidenten Husni Mubarak im Jahr 2011 und den anschließenden politischen Unruhen hatte sich die Zahl der ausländischen Gäste drastisch reduziert. Während 2010 noch fast 15 Millionen Besucher in das Land der Pyramiden kamen, waren es zwischen 2013 und 2015 nur noch um die neun Millionen, wie Analysen von „Statista“ belegen.

https://www.travelbook.de/ziele/laender/aegypten-pyramiden-sehenswuerdigkeiten

Die Plätze zwei bis zehn:

2. Platz: Togo (Westafrika), Besucheranstieg um 46,7 Prozent
3. Platz: Vietnam, Besucheranstieg um 29,1 Prozent
4. Platz: Georgien, Besucheranstieg um 27,9 Prozent
5. Platz: Palästina, Besucheranstieg um 25,7 Prozent
6. Platz: Niue (Insel im Südpazifik), Besucheranstieg um 25,4 Prozent
7. Platz: Nepal, Besucheranstieg um 24,9 Prozent
8. Platz: Israel, Besucheranstieg um 24,6 Prozent
9. Platz: Nördliche Marianen (Außengebiet der USA im Pazifischen Ozean), Besucheranstieg um 24,3 Prozent
10. Platz: Türkei und Island, Besucheranstieg jeweils um 24,1 Prozent

 

Themen