Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Schwindelerregend!

26 Skywalks, bei denen uns der Atem stockt

Ob steiler Felsabhang, schaukelnde Hängebrücke oder Wolkenkratzer: Schwindelfreie Touristen holen sich auf sogenannten Skywalks ihren Adrenalin-Kick. TRAVELBOOK zeigt die 26 schwindelerregendsten Aussichtspunkte.

Womöglich lassen die Ausblicke über tiefe Schluchten oder von den höchsten Gebäuden der Welt nur Angsthasen den Atem stocken: Doch auch der mutigste Urlauber spürt puren Nervenkitzel, wenn nur Glas oder Höhenluft zwischen ihm und der Tiefe liegt.

Überall auf der Welt haben in den vergangenen Jahren sogenannte Skywalks eröffnet, manche davon schuf die Natur: In den USA, Norwegen und Deutschland etwa machen solche Aussichtspunkte die endlosen Weiten von faszinierenden Berg- oder Seenlandschaften zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wem Natur zu fade ist, kann sich auch in berühmten Metropolen wie Tokio, Shanghai oder Chicago auf die höchsten Skydecks dieser Welt begeben und die pulsierenden Stadtstrukturen direkt unter den eigenen Füßen betrachten.

Auch interessant: So haben Sie Hochhäuser noch nie gesehen!

Neue Skywalks in den französischen Alpen oder in Chongqing, China, sind erst kürzlich eröffnet worden oder stehen kurz bevor: Obwohl solche Aussichtsplattformen sicher sind, wird vielen Touristen beim Blick in den Abgrund mulmig zumute – denn oft ist es nur ein Stück Glas, das vor der dem Fall in die Tiefe schützt. Wem das noch nicht aufregend genug ist, der kann sich zum Beispiel in Neuseeland auch noch an einem Bungeeseil in die hinabstürzen.

26 spektakuläre Skywalks und Aussichtsplattformen – klicken Sie sich oben durch unsere Bildergalerie!