Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Kulturliebhaber aufgepasst!

Reisetipps für einen Urlaub in Guimarães

Guimaraes Portugal
Guimaraes ist eine Stadt voller Geschichte und eignet sich gut für einen kurzen UrlaubFoto: Getty Images

Nicht weit von Porto entfernt liegt die Stadt Guimarães. Im Jahr 2012 war sie sogar die Kulturhauptstadt Europas und die Altstadt gehört zum UNESCO-Welterbe. TRAVELBOOK verrät die besten Reisetipps für einen Urlaub in der portugiesischen Stadt und was diese so besonders macht.

Guimarães ist die Wiege Portugals – denn hier hatte das Land nach seiner Entstehung im 12. Jahrhundert seine erste Hauptstadt. Grund dafür ist die Annahme, dass dort der erste König Portugals, Alfons I. geboren wurde. Von dieser Zeit und den Jahrhunderten danach zeugen noch allerlei Bauten. Doch nicht nur das macht Guimarães zu einer der schönsten Attraktionen im Norden Portugals.

Sie wollen den Artikel lieber hören, statt lesen? Dann empfehlen wir Ihnen die passende Episode von „In 5 Minuten um die Welt – der tägliche Reisepodcast von TRAVELBOOK“.

Reisetipps Guimarães: Das sind die wichtigsten Infos

  • Auto oder öffentliche Verkehrsmittel? Weder noch. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten im Zentrum sind fußläufig erreichbar und man kann die Stadt besser zu Fuß entdecken.
  • Pärchen- oder Familienurlaub? Guimarães eignet sich besser für einen Pärchenurlaub.
  • Natur oder Kultur? Wer an Geschichte und Kultur interessiert ist, ist in Guimarães perfekt aufgehoben. Nicht umsonst wurde die Stadt 2012 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt.
  • Teuer oder günstig? Anders als in anderen Städten kann man in Guimarães einen günstigen Urlaub verbringen.

Auch interessant: Portugal – die 11 schönsten Strände der Algarve

ANZEIGE
Ab Porto: Braga & Guimarães Tagestour mit Mittagessen
Reise auf einer Tagestour durch die Region Minho von Porto zu den Städten Guimarães und Braga
507 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Die Burg von Guimarães ist das Highlight

Das Highlight der Stadt ist die Burg von Guimarães aus dem 10. Jahrhundert. Kaum ein anderes Bauwerk ist so eng mit der Entstehungsgeschichte und dem ersten König Portugals, Afonso Henrique, verbunden wie dieses Kastell. In unmittelbarer Nähe dieser Postkarten-Attraktion befindet sich zudem der Palast der Herzöge von Bragança aus dem 15. Jahrhundert. Darin befindet sich auch ein Museum, welches sich gut als kurzes Indoor-Programm für einen Regentag eignet. Die Burg von Guimarães bzw. der Palast sind der perfekte Startpunkt für einen anschließenden Bummel durch das mittelalterliche Zentrum.

Die berühmte Burg von Guimarães
Die berühmte Burg von Guimarães sowie die gesamte Altstadt sind seit 2001 Teil des UNESCO WeltkulturerbeFoto: Getty Images

Was Sie in Guimarães nicht verpassen sollten

Eine Sache sollten Sie bei ihrem Urlaub in Guimarães unbedingt nicht verpassen. Spazieren Sie am Freitag- oder Samstagabend durch die Gassen des historischen Zentrums von Guimarães und genießen Sie am Largo da Oliveira und dem Praça de São Tiago draußen einen Drink. Dazu eignen sich ein paar Petiscos, die portugiesische Form der spanischen Tapas, und schauen Sie zu, wie die Studenten sich für die Nacht einstimmen.

Auch interessant: Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Verona

Geheimtipp: Mit der Seilbahn zum Aussichtspunkt

Mit der Seilbahn auf den fast 600 Meter hohen Monte da Penha hinauf, dem Hausberg von Guimarães. Oben erwartet Besucher nicht nur eine atemberaubende Aussicht über Stadt und Umgebung, sondern auch eine wunderbare Natur mit gewaltigen Felsen, die man auf kleinen Fußwegen erkunden kann. Für Durstige gibt es Trinkwasserbrunnen. Wer sportlich ist, nutzt die Seilbahn erst auf dem Rückweg und erklimmt den Berg auf dem Öko-Pfad, der am Stadtpark startet. Das ganze dauert zwei anstrengende Stunden, ist aber definitiv lohnenswert. Außerdem ist der Monte da Penha der perfekte Ort, um sich den Sonnenaufgang anzuschauen.

Monte da Penha
Vom Monte da Penha hat man einen wunderschönen Blick auf den SonnenaufgangFoto: picture alliance / Zoonar | Luis Costa

Kosten für eine Woche

Eine Woche nur in Guimarães allein wäre zu viel, aber die Stadt eignet sich gut als Ausgangspunkt für weitere Trips im Norden Portugals. Wer in Guimarães übernachtet und isst, sollte in der Hauptsaison für zwei Personen rund 130 Euro pro Tag einplanen.

Auch interessant: So erleben Sie ein perfektes Wochenende in Thessaloniki

Weinliebhaber werden nicht enttäuscht

Die Küche Portugals hat viele leckere Speisen zu bieten. Guimarães liegt inmitten der Region Minho, die bekannt ist für Vinho Verde und vor allem auch für Vinho Verde Tinto, den man traditionell aus Schalen trinkt. Dazu passt eine weitere Spezialität: Bolos de carne oder sardinha. Dabei handelt es sich um Fladenbrot mit carne (Fleisch) oder Sardinha (Sardinen).

Häuser in Guimaraes
Diese Architektur ist typisch in PortugalFoto: Getty Images

Reisetipps Guimarães: Dos and Don’ts

  • Dos: Trinken Sie überall Espresso. Denn fast jedes Café bietet für wenig Geld den typischen portugiesischen Kaffee in bester Qualität.
  • Don’ts: Bleiben Sie an Tagen, an denen das Team von Vitória Guimarães spielt, nicht in der Nähe des Stadions. Das gilt besonders, wenn der Gegner Benfica oder Braga heißt. Denn dann kann es zu Tumulten und Gewalt zwischen den Fans kommen.

Anfahrt nach Guimarães

Guimarães ist leicht mit dem Auto zu erreichen. Von Porto aus braucht man mit dem Auto circa 40 Minuten. Es ist auch möglich mit der Bahn zu fahren. Mit der S-Bahn erreicht man Guimarães ungefähr nach 1 Stunde und 15 Minuten.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für