Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Städtereisen

Die besten Touren in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist vielen auch als „Mainhattan“ bekannt wegen der beeindruckenden Skyline, die an Manhattan erinnert. Passend dazu kann man auch eine Drehort-Tour durch Frankfurt machen!
Frankfurt am Main ist vielen auch als „Mainhattan“ bekannt wegen der beeindruckenden Skyline, die an Manhattan erinnert. Passend dazu kann man auch eine Drehort-Tour durch Frankfurt machen! Foto: Getty Images

In der Bankenmetropole Frankfurt am Main treffen Geschäftsleute, passionierte Filmfans und Künstler aufeinander. Spüren Sie bekannte Drehorte auf oder entdecken Sie mit der ganzen Familie Frankfurts tierische Seite. TRAVELBOOK zeigt die besten Touren und Aktivitäten in Frankfurt. Während der Führungen werden Ihnen sicherlich zahlreiche Kunstprojekte, eine Menge Bücher, sowie der hessische Dialekt auffallen – eine Kunst für sich.

Frankfurt auf Hessisch kennenlernen

Wer in Frankfurt ankommt, wird sicherlich in den Straßen und Cafés den hessischen Dialekt hören. Dabei muss man nicht direkt alles verstehen. „Mer sin zwar grob, aber mer maane’s aach so“, sagt Silke Wustmann dazu. Sie führt mit viel Humor durch Frankfurt und erklärt auf einer Tour nicht nur, was es in „Mainhattan“ zu entdecken gibt, sondern auch die bekanntesten lokalen Sprichwörter und wie sie entstanden.

Tickets für die Redewendungen-Tour gibt es ab 13 Euro.

Multikulti-Tour durch Frankfurt

Das Kontrastprogramm zur tradtionellen hessichen Tour gibt es mit der Multukulti-Tour. In Frankfurt leben Angehörige von 180 Nationen zusammen und 220 Sprachen werden gesprochen. Das zeigt sich auch in der Küche. Tauchen Sie in die asiatische, türkische, georgische und afrikanische Welt ein und entdecken Sie zwei Multikulti-Viertel auf der „In Frankfurt spricht & isst man nicht nur hessisch“ Tour.

Tickets für die Multikulturelle-Viertel-Tour inklusive Snacks gibt es ab 25 Euro.

Auch interessant: 16 gute Gründe, Frankfurt zu lieben

Historische Römer-Tour durch Frankfurt

Rund um den Rathausplatz zeigt Frankfurt am Main sich von einer anderen Seite als die Skyline vermuten lässt
Rund um den Rathausplatz zeigt Frankfurt am Main sich von einer anderen Seite als die Skyline vermuten lässtFoto: Getty Images

Einst wurde Frankfurts höchster Berg im Zentrum zum Römerberg ernannt. Zwar besitzt die Stadt nur drei Berge und einen Hügel, doch das gleicht fast den sieben Bergen Roms, so beschlossen es zumindest die Frankfurter. Heute ist der Römerberg vor allem als Rathausplatz bekannt. Lauschen Sie hier den lustigen und skurrilen Anekdoten über den Römerberg bei einer Führung mit dem lokalen Geschichtenerzähler.

ANZEIGE
Frankfurt: Erkundungsspiel und Rundgang durch die Altstadt
Laufen Sie durch die Altstadt Frankfurts, bei der Sie Hinweisen folgen und Rätsel lösen, um erstaunliche Orte und die lokale Geschichte zu entdecken
38 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Tickets für die Tour „Die sieben Hügel Roms in Frankfurt – Eine lustige Führung rund um den Römerberg“ starten bei 13 Euro.

Tour entlang der „Bad Banks“-Drehorte

Frankfurt dient mit seiner Skyline vielen Filmen und Serien als Drehkulisse, so auch für die deutsche Serie „Bad Banks“. Auf einer Drehort-Tour können Sie an der gleichen Bar sitzen wie die Serienhelden und gleichzeitig die Sehenswürdigkeiten Frankfurts entdecken. Achtung: Wer an der Tour teilnehmen will, wird darum gebeten, entweder im Business Dress oder in eleganter Freizeitkleidung teilzunehmen. Schließlich begibt man sich auf dieser Tour ins Herz des Bänker-Frankfurts.

Tickets für die Tour „Bad Banks – Auf den Spuren der TV-Serie zu den Drehorten in Frankfurt“ gibt es ab 36 Euro.

ANZEIGE
Frankfurt: Sightseeing-Bootsfahrt
Fahr entlang auf dem Main und bewundere Frankfurts Skyline. Bestaune auf einer 1- oder 2-stündigen Tour Sehenswürdigkeiten wie die Bars von Sachsenhausen und die Europäische Zentralbank.
676 Bewertungen
ZUM ANGEBOT

Auch interessant: Der vergessene U-Bahnhof von New York City

Tierische Stadtführung

Fun Fact: Die Häuser in Frankfurt verfügten früher über keine Hausnummern. Stattdessen wurden sie nach Tieren benannt und in verschiedenen Farben angestrichen. Diese und viele weitere Informationen gibt es bei einer tierischen Stadtführung der etwas anderen Art. Dort erfährt man auch, wie viele Tiere, in Stein und Statuen verewigt wurden – etwa Erich der Elch, Affen, Eidechsen, Löwen und viele mehr.

Tickets für die Tour „Adler, Katze, Vogel & Strauß – Frankfurts tierische Seiten“ gibt es ab 13 Euro.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für