Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteZieleStrände

Zwei Strände bei Marseille nur noch mit Online-Anmeldung zugänglich

Zugang nur mit Online-Anmeldung

Frankreich begrenzt Besucherzahlen an zwei beliebten Stränden nahe Marseille

Calanques von Sugiton und die Pierres Tombées
Im Calanques-Nationalpark nahe Marseille soll die Besucherzahl an zwei beliebten Stränden beschränkt werden. Ab diesem Sommer ist der Zugang nur noch mit einem gültigen Tagespass erlaubt.Foto: Getty Images

Urlauber, die in diesem Sommer zwei beliebte Strände nahe Marseille besuchen möchten, könnten Pech haben. Denn der Zugang zu den beiden Badebuchten im Calanques-Nationalpark wurde dieser Tage beschränkt. TRAVELBOOK hat alle Infos.

Zwischen Marseille und dem Städtchen Cassis im Süden von Frankreich befindet sich der Nationalpark Calanques. Dieser besteht aus uralten Felsformationen mit steilen Klippen und mehr als 20 kleinen Buchten, die bei Badegästen sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland sehr beliebt sind. Die meisten Buchten im Nationalpark eignen sich gut zum Schwimmen, sind meist aber nur mit dem Boot oder über Wanderwege zu erreichen. Im Laufe der Jahre hat die empfindliche Natur im Calanques-Nationalpark allerdings Schaden durch die vielen Besucher genommen. Die beiden bekanntesten Buchten, die Calanques von Sugiton und Pierres Tombées, sind mittlerweile von Bodenerosion betroffen, berichtet u. a. der Fernsehsender „France24“ unter Bezugnahme auf die französische Nachrichtenagentur AFP.

Auch interessant: 5 Tipps für einen Städtetrip nach Marseille

ANZEIGE
Marseille: Eintägiges Einführungssegeln in den Calanques
Begib dich an Bord eines Rennsegelboots und entdecke den Calanques-Nationalpark und die einzigartige Küste von Marseille
Noch keine Bewertung
ZUM ANGEBOT

Nur noch 400 Besucher täglich an der Calanques von Sugiton und Pierres Tombées erlaubt

Um das Gebiet zu schützen und dessen Regeneration zu ermöglichen, wurde der Zugang zur Calanques von Sugiton und Pierres Tombées am vergangenen Sonntag (26. Juni) nun erstmals auf jeweils 400 Personen beschränkt. Zahlreiche Besucher mussten an diesem Tag auf dem Weg dorthin wieder kehrtmachen, da sie keine Zugangsberechtigung hatten. Üblicherweise besuchen die Buchten an schönen Sommertagen rund 2500 Menschen. Die neue Regelung soll das nächste Mal am kommenden Sonntag (3. Juli) angewendet werden und dann vom 10. Juli bis zum 21. August täglich, teilte der Calanques-Nationalpark laut „France24“ mit.

Wer die Calanques von Sugiton und Pierres Tombées in diesem Zeitraum besuchen möchte, benötigt einen gültigen Tagespass. Dieser kann kostenlos über die Webseite des Calanques-Nationalparks drei Tage im Voraus für das gewünschte Datum gebucht werden. Besucher erhalten dann einen QR-Code. Wer keinen QR-Code besitzt und bei einer Kontrolle erwischt wird, muss mit einer Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 68 Euro rechnen, berichtet das Vergleichsportal „Check24“.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für