Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im spanischen Baskenland

San Sebastián – eine der schönsten Küstenstädte Europas

Blick auf die Bucht von San Sebastián mit Strand
Blick auf die Bucht von San SebastiánFoto: Getty Images

San Sebastián – oder, wie die Basken ihre Stadt nennen, Donostia – am Golf von Biskaya unweit der Grenze zu Frankreich ist ein architektonisches Juwel mit vielen kulturellen und kulinarischen Höhepunkten. Außerdem bietet San Sebastián einen der schönsten Stadtstrände Europas.

Das Stadtbild von San Sebastian im Baskenland konnte in den vergangenen Jahren im Großen und Ganzen erhalten werden. Die architektonischen Sichtachsen mit Blick auf die schöne Concha-Bucht sind seit dem 19. Jahrhundert unverändert geblieben. Der Name Concha steht für Muschel, denn die Bucht hat die Form einer Muschel.

Hier gibt es weitere Podcast-Folgen in der Übersicht.

Der Strand La Concha in San Sebastián – ein beeindruckender Stadtstrand

Besuchern, die das erste Mal in San Sebastián sind, entfährt beim Anblick des Strandes Playa de la Concha nicht selten ein verzücktes „Ooooh“. Denn er liegt nicht nur mitten in der Stadt, sondern ist auch extrem lang (1,35 Kilometer) und für einen Stadtstrand auch ziemlich breit (bis zu 40 Meter).

Inmitten der Bucht mit ihrer stattlichen Strandpromenade und dem Palast von Miramar (einstiger Sommersitz der habsburgischen Königin Maria Christina) liegt die Isla de Santa Clara. An den Enden der Bucht thronen die Massive des Monte Igueldo und des Monte Urguli. Auf dem Monte Igueldo steht ein pittoresker Leuchtturm, zudem gibt es einen kleinen Freizeitpark. Auf dem Monte Urguli erhebt sich eine Jesusstatue.

Nicht umsonst haben die User der Reisewebseite Tripadvisor den Strand von San Sebastián 2019 sogar zum schönsten in ganz Europa gekürt. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist es zwar schon, dass hinter dem Strand die Häuserfassaden dicht an dicht stehen, aber dafür hat man auch alle Annehmlichkeiten einer Stadt direkt zur Verfügung, also unzählige Bars, Restaurants und Geschäfte. Direkt hinter dem Strand gibt es alle 100 Meter kostenlose Umkleiden, Duschen, Toiletten und Schließfächer, und alles wirkt sehr gepflegt.

TRAVELBOOK-Redakteurin Angelika Pickardt war 2019, als der Strand zum besten Europas gekürt wurde, vor Ort:

ANZEIGE
San Sebastian: Bootstour mit Stopp in Santa Clara
Genießen Sie eine 30-minütige Bootstour durch die Bucht von San Sebastian und besuchen Sie die Insel Santa Clara
40 Bewertungen
ZUM ANGEBOT
Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Besonders schön ist auch die breite Strandpromenade mit vielen Bänken, auf der Straßenmusiker und andere Künstler für eine tolle Atmosphäre sorgen. Direkt um die Ecke befindet sich außerdem die wunderschöne Altstadt. Hier sollte man unbedingt die berühmten Pintxos de Donostia probieren, eine besondere Art Tapas, für die die Stadt berühmt ist.

Pintxos
In San Sebastián sollte man unbedingt die berühmten Pintxos probieren, eine besondere Art TapasFoto: Getty Images

Sehenswürdigkeiten in San Sebastián

Ein herausragendes Fotomotiv in San Sebastián ist das in einem ehemaligen Spielcasino untergebrachte Rathaus. Das palastartige Gebäude wurde im Jahr 1897 fertiggestellt und repräsentierte mit ihrem großen Ballsaal und den eleganten Salons die Belle Epoche. Als im Jahr 1924 dann in Spanien das Glücksspiel verboten wurde, war es auch aus mit der Spielbank von San Sebastián. Seit 1947 sitzt nun die Stadtverwaltung in dem 1943 umgebauten Prachtbau.

Viele prächtige Paläste, Theater, Kirchen und Bürgerhäuser sind zudem in der Altstadt rund um die Plaza de la Constitucion zu finden. Zentrale Flaniermeile ist der Boulevard de la Libertad. Sehenswert ist auch der Fischereihafen von San Sebastian.

San Sebastián
Blick über San Sebastián im AbendlichtFoto: picture alliance / Zoonar | elxeneize

Kulturevents in San Sebastián

Überregional bekannt ist das San Sebastián International Film Festival, das stets im September veranstaltet wird. Beachtenswert ist auch das Jazzfestival Jazzaldia im Juli. In der Woche über den 15. August wird die Große Festwoche von Donostia gefeiert mit Konzerten, Straßenkünstlern und großen Feuerwerken.

Ausflüge in die Umgebung

Von San Sebastián aus mit dem Auto nach Bilbao – beispielsweise zum Guggenheim-Museum Bilbao – sind es etwa 100 Straßenkilometer. Die Fahrt über die Autobahn 8 dauert etwa eine Stunde. Zur Costa Verde sind es hingegen mehr als 250 Kilometer an der nordspanischen Atlantikküste entlang. Auch ein Ausflug in die nahe gelegene Weinbauregion Rioja lohnt sich – dort stehen einige der spektakulärsten Weingüter Spaniens.

Wetter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Wetter
Um mit Inhalten aus Wetter zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Anreise nach San Sebastián

Die nächsten internationalen Flughäfen sind Bilbao (ca. 100 Kilometer entfernt) und Biarritz (Frankreich, ca. 50 Kilometer entfernt). Von beiden Städten aus fahren Züge nach San Sebastián, ansonsten empfiehlt sich ein Mietwagen.

Maps4News Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Maps4News
Um mit Inhalten aus Maps4News zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

(Text-Mitarbeit: Jasch Zacharias)

San Sebastián – persönliche Tipps unserer Redakteurin Geli

Wo gibt es die besten Restaurants?

In der Altstadt! San Sebastian ist überregional bekannt für die Pintxos de Donostia, das sind kleine Köstlichkeiten mit Käse, Sardellen, Schinken, Oliven und vielem anderen, ähnlich wie Tapas, die oft mit einem Spieß auf einem Stück geröstetem Brot serviert werden. In den vielen Pintxos-Bars in der Altstadt türmen sich in den Theken die kunstvoll angerichteten Portionen, aus denen man wählen kann. Pintxos zu probieren ist quasi ein Muss, denn sie sind das Wahrzeichen der baskischen Küche.

Was man unbedingt tun sollte

Was man unbedingt tun sollte, ist mindestens einen der Hügel besuchen, von denen der Strand Playa da Concha eingerahmt wird. Von da oben hat man die beste Aussicht auf die Bucht! Der Hügel namens Ugull ist auch der beste Spot, um den Sonnenaufgang zu beobachten.

Was man vermeiden sollte

Man sollte San Sebastián am besten nicht in der Hochsaison im Sommer besuchen, denn da kann es am Strand richtig voll werden. Und auch die Pintxos-Bars sind dann mittags und abends überlaufen. Ich empfehle Mai-Juni oder September/Oktober.

Angelika Pickardt, Redakteurin TRAVELBOOK

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für