Dreister Dieb!

Hier klaut ein Mann 7000 Euro bei der Sicherheitskontrolle

Ein Passagier am Flughafen Rom wurde dabei erwischt, wie er 7000 Euro von einem anderen Passagier klaute – und zwar während der Sicherheitskontrolle! Das geht scheinbar leichter, als man glauben möchte...

In dem Video ist zu sehen, wie er zunächst hinter einem Mann steht, der später zum Opfer wird.

Der Mann nimmt zwei Umschläge mit Geld und legt sie in die gelbe Plastikwanne für den Sicherheitscheck. Die Umschläge mit 7000 Euro in Bar waren laut Opfer für die medizinische Versorgung eines Verwandten gedacht. Im Anschluss geht der Mann durch den Metall-Detektor, wird jedoch danach von einem Sicherheitsbeamten aufgehalten. Deswegen wird der Dieb, im weißen Hemd, zu einem zweiten Metall-Detektor gewinkt und gelangt schneller durch die Kontrolle.

Auch interessant: Mit diesen Tricks geht es beim Security-Check schneller

Ein Handgriff und schon ist das Geld weg…

Während er auf seine Wertgegenstände wartet, bemerkt er die unbeaufsichtigten Geldumschläge. Ein kurzer Blick zur Seite, dann sieht man auf dem Video, wie er das Geld nimmt und scheinbar in seiner Hosentasche verstaut. Besonders dreist: Nachdem der Bestohlene durch die Sicherheitskontrolle durch ist, sucht er panisch nach seinem Geld, während der Dieb sich seelenruhig seinen Gürtel anzieht und den Pullover um die Schultern legt. Dann verlässt er den Bereich.

Die besten Reise-Storys kostenlos vorab lesen! Jetzt für den TRAVELBOOK-Newsletter anmelden!

Wie mehrere Quellen berichteten, habe er das Geld danach in einem Toilettenpapier-Spender verstaut und wollte es bei seiner Rückkehr nach Rom abholen. Dazu kam es jedoch nicht: Der Dieb wurde festgenommen, als er an Bord des Flugzeugs nach Russland gegangen war. Er wurde zu einem Jahr Haft verurteilt.