Bald größter der Welt?

Was Sie über Istanbuls neuen Mega-Flughafen wissen müssen

Der Flughafen Istanbul soll in den nächsten zehn Jahren der größte Flughafen der Welt werden
Der Flughafen Istanbul soll in den nächsten zehn Jahren der größte Flughafen der Welt werden
Foto: IGA

Der Istanbul Airport soll der größte Flughafen der Welt werden und Dubai Konkurrenz machen. Ende Dezember soll er in Betrieb gehen, bis dahin steht ein riesiger Umzug aller Airlines an. Flugreisende, die in den kommenden Wochen von Istanbul aus starten möchten, sollten sich deshalb rechtzeitig erkundigen, wo die Airline ihre Gäste an Bord gehen lässt.

In Istanbul steht Ende Dezember ein riesiger Flughafen-Umzug an: Die halbstaatliche Fluggesellschaft Turkish Airlines verlegt ihre Flotte vom Atatürk-Airport an den neuen Flughafen Istanbul im Norden der Stadt.

Vom 31. Dezember an sollen alle Turkish-Airlines-Flüge, die auf der europäischen Seite der Stadt abheben, von diesem neuen Flughafen aus starten. Der Flughafen Sabiha Gökcen auf der asiatischen Seite bleibt weiterhin in Betrieb. Was Türkei-Urlauber und Istanbul-Umsteiger zu dem Thema wissen sollten:

Wann wird der Atatürk-Flughafen geschlossen?

Der Atatürk-Flughafen soll nach Angaben der Betreibergesellschaft TAV am 1. Januar 2019 geschlossen werden. Turkish Airlines hat den Umzug der Flotte für Ende Dezember angekündigt. Vom 31. Dezember um 2.00 Ortszeit an sollen alle Flüge der Airline, die von der europäischen Seite der Stadt abheben, vom neuen Flughafen Istanbul aus starten. Die Tickets sollen entsprechend umgestellt werden.

Womöglich verzögert sich der vollständige Umzug aber noch über den Jahreswechsel hinaus. Die halbstaatliche türkische Fluglinie Turkish Airlines hat Berichte über eine Verschiebung der vollständigen Inbetriebnahme des neuen Mega-Flughafens von Istanbul bestätigt.

Auf eine entsprechende Anfrage an den Kundenservice auf Twitter antwortete Turkish Airlines: „Der Umzug (der Fluggesellschaft mitsamt Flugzeugen), der für den 30. Dezember geplant war, wurde auf ein späteres Datum verschoben.“ Für Reisende, die mit Turkish über die Feiertage über oder nach Istanbul reisen wollten, stellte die Airline klar, dass bis dahin ihr „gesamtes operatives Geschäft“ über den bisherigen Flughafen Atatürk läuft.

Umzug erst im März?

Wann der „Big Bang“ genannte Umzug nun stattfinden soll, ließ die Fluggesellschaft offen. Eine türkische Nachrichtenagentur hatte zuvor berichtet, dass der Umzug von Atatürk zum neuen Großflughafen erst im März erfolgen soll statt wie geplant Ende Dezember. Eine offizielle Stellungnahme des Verkehrsministeriums und der staatlichen Flughafenaufsicht DHMI gibt es bisher nicht. Auch zu den Gründen der Verzögerung gab es zunächst keine weiteren Informationen.

Allerdings ließ sich auf der Turkish-Airlines-Website bei der Buchung von Flügen im Januar zuletzt noch der Istanbuler Atatürk-Airport auswählen. Wo die Flüge während der 45 Stunden des Umzugs abheben, ist noch unklar.

Andere türkische Fluggesellschaften wie Onur Air und Atlas Jet halten sich mit Informationen zurück. Die Lufthansa teilt mit, man nehme den Betrieb am neuen Flughafen Istanbul auf, sobald der offizielle Umzug abgeschlossen sei. Passagiere sollten also die Fluggesellschaften um den Jahreswechsel herum noch einmal um Auskunft bitten.

Das sind die ältesten Flughäfen der Welt

Wie viel Zeit sollte ich künftig einplanen?

Die Firma IGA, die den neuen Flughafen betreibt, rechnet mit einem reibungslosen Ablauf von Anfang an. Eine frühere Anreise zum Flughafen als vor den üblicherweise empfohlenen zwei Stunden vor dem Abflug ist nach Angaben einer Sprecherin nicht nötig. Auch Turkish Airlines rechnet mit einer normalen Abfertigung. Reisende würde bei Änderungen im Ablauf per E-Mail informiert.

Wie kommt man vom Flughafen Istanbul in die Innenstadt?

Der Flughafenbus Havaist fährt in die Innenstadt und hält in den zentralen Vierteln Besiktas und Taksim. Havaist rechnet mit einer Fahrzeit von etwa eineinhalb Stunden, Stau und Verkehrsbehinderungen eingerechnet. Allerdings sollten Reisende in der Hauptverkehrszeit einen zusätzlichen Puffer einrechnen. Alternativ bietet sich ein Taxi an. Der neue Flughafen liegt rund 49 Kilometer vom zentralen Taksim-Platz entfernt und damit ein gutes Stück außerhalb. Reisende müssen für die Strecke zurzeit mit Taxikosten von etwa 130 Türkische Lira (rund 21 Euro) rechnen. Eine U-Bahn-Verbindung zum neuen Flughafen ist geplant, nach derzeitigem Stand aber erst 2020 fertig.

Künftig der größte Flughafen der Welt?

Nach Angaben der International Airport Review war der Flughafen mit dem größten Passagieraufkommen im vergangenen Jahr der in Atlanta in den USA (knapp 104 Millionen Reisende). Zum Vergleich: Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt am Main hat 2017 fast 64,5 Millionen Reisende abgefertigt.

Derzeit werden vom neuen Istanbul Airport – dessen Name noch nicht bekannt ist – lediglich fünf Ziele angeflogen: drei im Inland und zwei im Ausland (Nordzypern und Aserbaidschan).

Das Terminal, das bereits in Betrieb ist, ist lichtdurchflutet, die Decke ist von hohen Säulen getragen. Viel Glas wurde verbaut und Pflanzen aufgestellt. Drumherum wird noch geklopft, gehämmert und gesägt. Auch das riesige Flughafengelände, das so groß ist wie etwa 11.000 Fußballfelder, sieht noch nicht ganz fertig aus. Bauschuttlaster schaffen Geröll zur Seite. In der Nähe des Eingangs sind schon die Umrisse einer Moschee zu erkennen.

Wer macht das Rennen um den Titel „Größter Flughafen der Welt“?

Umstrittenes Projekt Istanbul Airport

„Ein Flughafen, wie ihn Istanbul verdient“, sagte Erdogan erst kürzlich. Aber:

Nach IGA-Angaben kostet der Bau des Flughafens insgesamt 10,25 Milliarden Euro. Er wird den Atatürk-Airport ersetzen, der chronisch überlaufen ist. Erdogan hatte angekündigt, ihn in einen Park umzuwandeln.