Er misst fast 116 Meter!

Warum der Standort des höchsten Baums der Welt geheim bleiben soll

Hyperion – Höchster Baum der Welt
116 Meter misst der höchste Baum der Welt – damit ist er in etwa so hoch wie ein 30-stöckiges Hochaus
Foto: Michael Nichols/National Geographic Creative

Unter Billionen Bäumen auf der Erde ist er der höchste: Der Küstenmammutbaum Hyperion im kalifornischen Redwood-Nationalpark sprengt alle Rekorde. Warum sein genauer Standort geheim bleiben soll und ihn schon bald ein neuer Gigant vom Thron stoßen könnte...

Laut der Webseite „Famous Redwoods“ hält der Riese im kalifornischen Redwood-Nationalpark den Titel als höchster Baum der Welt.

In der letzten Dekade habe „Hyperion“ jedes Jahr 213 Kilogramm an Gewicht zugelegt, die Baumkrone sei mit fast 91 Metern eine der breitesten, die jemals gemessen wurde. Kaum zu glauben, aber der Rekord-Redwood wurde erst 2006 entdeckt und vermessen. Laut „Monumental Trees“ kletterte ein Forscher dafür bin in die Spitze von „Hyperion“ und ließ dann ein Maßband herunter – „National Geographic“ begleitete damals die Aktion.

Auch interessant: Die 24 coolsten Baumhaushotels in Deutschland

Ein Riese unter Riesen

Der genaue Standort des Baumes ist übrigens bis heute nur den Wenigsten bekannt – zu groß wäre die Gefahr, das „Hyperion“ und weitere große Bäume durch einen zu erwartenden Massenansturm an Besuchern Schaden nehmen würden. Mammutbäume haben flach im Boden wachsende Wurzeln, weshalb eine Verdichtung des Untergrunds, etwa durch Fußtritte, ihnen schaden kann.

Hyperion – Höchster Baum der Welt

4,6 Meter beträgt der maximale Durchmesser des mächtigen Baumstamms
Foto: Eureka-Humboldt Visitors Bureau/Redwoods.info

Übrigens wächst mit „General Sherman“ der insgesamt größte aller Bäume auf der Welt im Sequoia-Nationalpark. Mit einem Volumen von fast 1600 Kubikmetern und einem Stammdurchmesser von sechs Metern hält er diesen Titel laut „Famous Redwoods“ bereits seit seiner Vermessung im Jahr 1931. Doch mit knapp 84 Metern Höhe ist er zumindest in diesem Punkt nicht ansatzweise so monumental wie „Hyperion“.

Auch interessant: 6 tolle Beispiele, wo der Mensch die Natur respektiert

Dieser könnte jedoch bereits im Jahr 2031 seinen Titel als höchster Baum der Welt an einen Konkurrenten namens „Paradox“ verlieren, der ebenfalls in Kalifornien im Humboldt Redwoods State Park wächst und aktuell gute 113 Meter hoch ist. Seit 2006 weißt „Paradox“ nämlich ein jährliches Wachstum von 18,9 cm aus, während „Hyperion“ nur noch um 3,9 cm pro Jahr wächst.

Traumurlaub bis zu 70 Prozent günstiger – jetzt gratis bei TRAVELBOOK Escapes anmelden!

Themen