Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteNews

12 Kurzwanderwege in Deutschland mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Die 12 besten Kurzwanderwege in Deutschland

Kurzwanderwege Deutschland
In Deutschland gibt es jetzt 12 ausgezeichnete KurzwanderwegeFoto: Getty Images

Verlässlich markiert, thematisch spannend, landschaftlich abwechslungsreich: Das versprechen die Qualitätswege des Deutschen Wanderverbandes. Ein Dutzend Routen sind jetzt neu dabei.

Der Deutsche Wanderverband (DVW) zeichnet zwölf Kurzwanderwege erstmals mit seinem Siegel „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ aus.

Die 12 ausgezeichneten Kurzwanderwege im Überblick

Die 6 Römerpfade, Baden-Württemberg

Unter den ausgezeichneten Wanderwegen sind die sechs „Römerpfade“ im Odenwald ganz im Norden Baden-Württembergs – alles Tagestouren, auf denen Wanderer die Geschichten von Römern, Germanen und dem Limes erleben könnten. Die sechs Römerpfade sind:

Herkulespfad Buchen

  • Start/Ziel: Forsthaus Hettingen
  • Länge: 14 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 4 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 220 hm / Abstieg: 220 hm

Minervatour Elztal

  • Start/Ziel: Bahnhof Neckarburken / Ortsrand Dallau
  • Länge: 7,1 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 161 hm / Abstieg: 109 hm

Venuspfad Limbach

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz Balsbach
  • Länge: 8,1 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 73 hm / Abstieg: 73 hm

Jupiterweg Mosbach

  • Start/Ziel: Altstadt Mosbach / Schulzentrum Neckarburken
  • Länge: 7,3 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 192 hm / Abstieg: 159 hm

Merkurpfad Osterburken

  • Start/Ziel: Limes-Parkplatz Richtung Bofsheim
  • Länge: 9,1 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 2,5 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 147 hm / Abstieg: 148 hm

Marspfad Walldürn

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz Walldürn-Glashofen
  • Länge: 4,7 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 1,25 Stunden
  • Schwierigkeit: Leicht
  • Höhenmeter: Aufstieg: 12 hm / Abstieg: 12 hm
Zwei Wanderinnen pausieren auf einer Bank im Grünen
Acht Kilometer lang, in knapp zwei Stunden zu schaffen: Der Venuspfad Limbach zählt ebenfalls zu den Römerpfaden und trägt nun das Siegel eines Qualitätswanderwegs.Foto: Christian Frumolt/Touristikgemeinschaft Odenwald e.V./dpa-tmn

3 Kurzwanderwege im Schwarzwald, Baden-Württemberg

AugenBlick-Runde Schiltach Schlossberg

  • Start/Ziel: Häberlesbrücke beim Bahnhof Schiltach Mitte
  • Länge: 15,9 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 5 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 518 hm/ Abstieg: 518 hm

Aichelberger Traumtour

  • Start/Ziel: Aichelberg, am Sportplatz
  • Länge: 18,76 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 6 Stunden
  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 519 hm / Abstieg: 519 hm

Weg „Ins Tal der Lehmänner“

  • Start/Ziel: Dobel, am Kurhaus
  • Länge: 12,49 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 4 Stunden
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Höhenmeter: Aufstieg: 324 hm / Abstieg: 324 hm

Aktuelle Artikel

3 weitere ausgezeichnete Kurzwanderwege in ganz Deutschland

Markgrafenrunde, Bayern

  • Start/Ziel: Bischofsgrün
  • Länge: 10,5 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 3 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Höhenmeter: Aufstieg: 210 hm/ Abstieg: 212 hm

Ruhlandpfad, Hessen

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz an der Wanderkiefer oder Am Hugenottenplatz in Frankenhain
  • Länge: 5,67 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 1,35 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Höhenmeter: Aufstieg: 40 hm/ Abstieg: 40 hm

Zinser Grenzpfad, Nordrhein-Westfalen

  • Start/Ziel: Wanderparkplatz „Am Zinsebach“
  • Länge: 13,69 Kilometer
  • Ungefähre Dauer: 3,45 Stunden
  • Schwierigkeit: mittel
  • Höhenmeter: Aufstieg: 280 hm / Abstieg: 281 hm

Die Voraussetzungen für das Siegel

Bei allen genannten Wegen handelt es sich um sogenannte Erstzertifizierungen – das heißt, sie bekommen das Siegel zum ersten Mal. Alle drei Jahre werden die Wege erneut geprüft. Bundesweit gibt es laut DVW aktuell knapp 350 Qualitätswanderwege.

Um dieses Siegel zu erhalten, muss ein Wanderweg lückenlos markiert sein und Wanderern landschaftliche und kulturelle Abwechslung bieten. Auch Rastmöglichkeiten und die Erreichbarkeit eines Weges mit Bus und Bahn fließen in die Bewertung ein.

Bei den Kurzwanderwegen verlangt der Wanderverband außerdem, dass diese bestimmte Themen vertiefen oder auf bestimmte Personengruppen zugeschnitten sind – etwa Familien.

Mit Material von dpa

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für