Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Aus Sicherheitsgründen

Eurowings hebt für die Crew die Durchsetzung der Maskenpflicht auf

Eurowings Maskenpflicht
Eigentlich müssen Reisende auf Flügen von und nach Deutschland weiterhin eine Maske tragen. Doch immer mehr Fluggesellschaften heben die Durchsetzungspflicht aus Sicherheitsgründen auf.Foto: Getty Images

Einige europäische Fluggesellschaften haben die Maskenpflicht an Bord bereits gekippt. Doch in Deutschland muss in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Flugzeugen nach wie vor Maske getragen werden. Dennoch hebt Eurowings nun die Durchsetzungspflicht auf, um Eskalationen zu vermeiden.

In vielen Bereichen ist die Maskenpflicht aufgehoben, doch in Deutschland gilt sie unter anderem noch in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Flugzeugen. Die Regelung ist im Infektionsschutzgesetz verankert, das noch bis zum 23. September 2022 gilt. Für Flüge bedeutet das: Innerhalb Deutschlands besteht eine Maskenpflicht, gleichgültig, ob man abhebt oder landet. Das stößt nicht bei allen Passagieren auf Akzeptanz. Eurowings will seine Mitarbeiter schützen und hebelt die Durchsetzungspflicht zum Tragen einer Maske aus.

So will Eurowings künftig gegen Maskenverweigerer vorgehen

Wie der „Spiegel“ berichtet, erklärte die Flugbetriebs- und Kabinenleitung von Eurowings in einem internen Papier an das Bordpersonal, dass man nach wie vor mündlich auf die Tragepflicht der Maske hinweisen muss. Allerdings entfällt die Durchsetzungspflicht seitens der Crew, um mögliche Eskalationen mit Maskenverweigerern zu verhindern. Sollten Gäste das Tragen der Maske trotz der Aufforderung verweigern, obliegt es dem Kapitän künftig, ob die Passagiere mitfliegen dürfen oder eben nicht. Das Management der Lufthansa-Tochterfirma begründet die Entscheidung folgendermaßen: „Aus Gründen der Deeskalation […] entfällt aber eine weitere Durchsetzungspflicht durch die Crew während des Fluges.“ Noch vor Eurowings, hatte Lufthansa das Vorgehen mit der Maskenpflicht angepasst.

Bereits im Mai 2022 hatte der Mutterkonzern Lufthansa den „Kampf“ gegen Maskenverweigerer aufgegeben. Damals hieß es, dass die Besatzungsmitglieder auf Lufthansa-Flügen von der Durchsetzungspflicht befreit werden, da es häufig zu Eskalationen mit Passagieren gekommen sei, berichtet aero.de. Um die Mitarbeiter zu schützen, sollen diese künftig nur auf die gesetzliche Pflicht zum Tragen einer Maske hinweisen.

Auch interessant: Weitere Airline in Europa schafft Maskenpflicht ab

Nationale Bestimmungen sind stets geltend

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) und die EU-Gesundheitsbehörde (ECDC) haben ihre Empfehlung zum Tragen einer Maske in Flugzeugen aufgehoben. Dennoch gelten schlussendlich die jeweiligen nationalen Bestimmungen zur Maskenpflicht. In Deutschland dürfen Passagiere die Maske eigentlich nur beim Essen und Trinken absetzen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für