Erlebnisbad in Brandenburg

Tropical Islands ist größer geworden

Das Tropical Islands in Brandenburg
Die Ferienhausanlage rund um das Erlebnisbad Tropical Islands wird immer größer
Foto: dpa picture alliance

Tropical Islands ist ein Erlebnis-Wasserpark in Brandenburg, etwas mehr als eine Autostunde von Berlin entfernt. Die künstliche Tropen-Anlage ist – normalerweise – eine beliebte Touristen-Attraktion in Deutschland. Und jetzt sogar noch größer geworden.

Tropical Islands verdoppelt die Anzahl an Ferienhäusern. Zu den 113 Unterkünften und dem Campingplatz kommen nun 135 Häuser hinzu, die pünktlich zur kalten Jahreszeit Strandfeeling in Brandenburg bringen sollen. Unter den neuen Quartieren sind auch fünf VIP-Häuser mit eigener Sauna und Jacuzzi.

„Die Fertigstellung der 135 Häuser war eine Punktlandung! Auch weil viele Menschen in ganz Deutschland ihren Urlaub in der eigenen Heimat verbringen wollten.“ sagte General Manager Wouter Dekkers. Nach elf Monaten Bauzeit gibt es jetzt insgesamt 2591 Betten.

Tropical Islands – eine der größten Unterkünfte Deutschlands

In den vergangenen Jahren waren die Zahlen an Übernachtungsgästen stetig gestiegen, darauf reagiert Tropical Islands jetzt. Mit 710 vermietbaren Einheiten zählt die Anlage nun zu den größten Beherbergungsbetrieben Deutschlands. Das Ziel: Langfristig soll die Aufenthaltsdauer der Gäste von aktuell zwei bis drei auf vier bis sechs Tage ausgeweitet werden.

Neben den Unterkünften entstand ein neues Empfangsgebäude, Spielplätze und eine Energiezentrale, die eine umweltverschonende Versorgung der Ferienhäuser gewährleisten soll. Außerdem wurde der „Shop & Bistro“ Bereich umgestaltet.

Auch interessant: Getestet! Lohnt sich ein Tag im Tropical Islands?

„Wir wollen größer werden“

Die Bestrebungen seien von Anfang an gewesen, das Tropical Islands zu erhalten und auszubauen, hatte auch Unternehmenssprecherin Katja Benke im April 2018 im Gespräch mit TRAVELBOOK bestätigt. „Wir wollen größer werden in der Anzahl der Betten und den Außenbereich mit weiteren Attraktionen bestücken“. Schon seit der Öffnung im Jahr 2004 habe es Überlegungen gegeben, „das tropische Resort für weitere Investoren zu öffnen“.

Auch interessant: Das ist das beste Erlebnisbad Deutschlands

Corona-Einschränkungen im Tropical Islands

Coronabedingt musste das Erlebnisbad einige Wochen schließen, heute ist im Tropical Islands zwar wieder geöffnet, aber es gibt Einschränkungen. Zwei Rutschen und das Bällebad im Kinderbereich sind gesperrt. Außerdem dürfen nur halb so viele Gäste wie normalerweise ins Bad. Sicherheitsmanagerin Christin Riedel sagt, man setze auf gesunden Menschenverstand statt Zwang. Die Halle ist so groß, dass die Bedingungen fast jenen unter freiem Himmel entsprechen.