Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteReisenKreuzfahrt

Die „Azzam“: Rätsel um die größte Jacht der Welt

Wem gehört sie?

„Azzam“ – die größte Jacht der Welt

Die „Azzam“ ist die größte Jacht der Welt
Die „Azzam“ ist die größte Jacht der WeltFoto: picture alliance / dpa | Jaume Sellart

Die „Azzam“ ist die größte Jacht der Welt – und bietet einige Besonderheiten, die auf ihren einstigen Besitzer zurückzuführen sind. Denn 2013 wurde sie im Auftrag von Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan erbaut. Nach dessen Tod im Mai dieses Jahres fand die Mega-Jacht mutmaßlich einen anderen Besitzer. Doch wer es ist, ist unklar. Was man über die größte Jacht der Welt weiß: ein Überblick.

21 Meter Breite und 180 Meter Länge: Das sind die Maße der „Azzam“, der größten Jacht der Welt, die Platz für 36 Gäste bietet. Ihre Geschwindigkeit von bis zu 30 Knoten, etwa 55 Kilometer pro Stunde, erreicht sie durch einen Antrieb von zwei Gasturbinen und zwei Dieselmotoren, die zusammen auf 94.000 PS kommen. Ein Gigant, der an Bord einiges zu bieten hat.

Kosten der Mega-Jacht: 605 Millionen US-Dollar

Die Jacht wurde 2013 in der in Bremen ansässigen Fr. Lürssen Werft gebaut, laut dem Fachmagazin „Boat International“ waren mehr als 4000 Personen am Bau beteiligt. Das Außen-Design übernahm das Studio „Naut Design“, für das Interieur wurde der französische Designer Christophe Leoni engagiert. Er hatte, natürlich, auch mit einigen Luxuswünschen zu kämpfen. So sollte etwa der Kristallkronleuchter im 29 Meter langen Salon auch bei voller Fahrt nicht klimpern.

Doch es gibt noch einige weitere Besonderheiten, um die sich die bis zu 60 Crew-Mitglieder kümmern müssen. So gibt es auf der „Azzam“ zwei Hubschrauberlandeplätze, zwei Schwimmbäder, ein Kino und eine Disko. Geschätzte Kosten für den Bau der Mega-Jacht: 605 Millionen US-Dollar.

Auch interessant: Große Kreuzfahrt-Reederei nimmt künftig auch Ungeimpfte mit 

ANZEIGE
Dubai: Eintrittskarte für Etage 124 und 125 des Burj Khalifa
Genieße den Blick über Dubai von der Aussichtsplattform des Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt
32952 Bewertungen
ZUM PRODUKT

Wem gehört die „Azzam“?

Die „Azzam“ ist 180 Meter lang
Die „Azzam“ ist 180 Meter langFoto: picture alliance / dpa | Jaume Sellart

Leisten konnte sich das der ehemalige Besitzer der „Azzam“: Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan. Scheich Chalifa war Präsident der Vereinigten Arabischen Emirate und gehörte laut Forbes Magazine zeitlebens zu den reichsten und einflussreichsten Menschen der Welt. So erklärt es sich auch, dass auf der Azzam neben den oben erwähnten Luxus-Gadgets auch ein Mini-U-Boot, ein Raketenabwehrsystem und kugelsichere Verglasung zu Ausstattung gehören.

Im Mai 2022 verstarb Scheich Chalifa – und die „Azzam“ wurde verkauft. Doch bis heute ist unklar, an wen. Klar ist: Auch der Nachfolger muss ein dickes Budget haben. Denn alleine die Unterhaltung der „Azzam“ kostet 60 Millionen US-Dollar pro Jahr.

Auch interessant: Die neue Mega-Jacht, die die Welt retten soll

Übrigens: Bei dem Rekord als größte Jacht ist es unerheblich zu erwähnen, dass es sich um eine private Jacht handelt. Bei Jachten handelt es sich nämlich, im Gegensatz zu etwa Kreuzfahrtschiffen, immer um einen Privatbesitz.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für