Von der Reederei Carnival Cruise Line

Das Kreuzfahrtschiff „Holiday“ kann man ersteigern

Die MS „Holiday“ im Hafen von Nizza
Die MS „Holiday“ im Hafen von Nizza
Foto: Getty Images

Die britische Carnival Cruise Line zieht Konsequenzen aus der Corona-Krise – und bietet mit der „Holiday“ eines ihrer ältesten Schiffe zum Verkauf an. Ganz billig ist die große Dame allerdings nicht zu haben...

Sie fährt seit 1985 zur See, wiegt gut 46.000 Tonnen und bietet Platz für 1860 Gäste und bis zu 670 Crew-Mitglieder — die Rede ist von dem Kreuzfahrtschiff „Holiday” der britischen Reederei Carnival Cruise Line. Und genau dieses Schiff steht jetzt zum Verkauf, wie unter anderem „Travel+Leisure“ berichtet. Der Grund: Wegen der Corona-Krise fehlen dem Schiff, bzw. auch den anderen Booten von Carnival sowie vielen anderen Anbietern, aktuell sowohl Passagiere als auch Crew-Mitglieder.

Und so steht die „Holiday” nun zur Versteigerung, den Verkauf wickelt das Auktionshaus CW Kellock and Co. ab, das auf solche Deals spezialisiert ist. Jeder ernsthaft Interessierte kann nun bis zum 19. Oktober sein Gebot abgeben, muss dafür aber tief in die Tasche greifen — obwohl auf der Webseite kein Startpreis vermerkt ist, ist die Rede ist von mehreren Millionen Dollar.

Kreuzfahrtschiff „Holiday“ – eine Diva mit vielen Extras

Das Auktionshaus hat aber noch weitere Schiffe im Angebot. Die „Holiday“ firmiert in der Versteigerung übrigens unter ihrem zweiten Namen „Magellan”, den sie im Dienst der Reederei Cruise & Maritime Voyages seit 2015 trug. All die gezeigten Schiffe können nach Vereinbarung mit CW Kellock and Co. im Hafen von Tillbury besichtigt werden — wer kauft schon gerne die Katze im Sack…

Auch interessant: Was passiert mit Müll auf Kreuzfahrtschiffen? 

Den Käufer erwartet eine echte „Grande Dame”, so ist die „Holiday” das zweitälteste Kreuzfahrtschiff in Diensten der Carnival Cruise Line, und bietet auf einer Länge von gut 220 Metern Platz auf insgesamt 12 Decks. Auf dieser Fläche verteilen sich laut der Seite „Ship Technology” drei Restaurants, zwei Außenpools und drei Jacuzzis, ein Wellness-Center mit Sauna sowie ein Saal für abendliche Shows.

Seit ihrer Übergabe von Carnival Cruise Line an Cruise & Maritime Voyages steuerte die „Holiday/Magellan” unter anderem die Kanarischen Inseln, Island, Madeira und das Amazonas-Gebiet an.