Internationaler Schwitz-Knigge

Welche Nacktregeln für die Sauna gelten in anderen Ländern?

Nacktregeln Sauna
Andere Länder, andere Sitten: Wie nackt darf man sich wo in der Sauna zeigen?
Foto: Getty Images

Mit, ohne, zusammen, getrennt – wenn es um einen Gang in die Sauna geht, hat jedes Land seine eigenen Regeln. Und die können mitunter für ziemlich viel Verwirrung sorgen – oder sogar Ärger.

Die kalte Jahreszeit ist für viele Deutsche die Zeit, wo es besonders heiß hergeht – nämlich in der Sauna, denn das rituelle Schwitzen gehört hierzulande für Fans zum alltäglichen Entspannungsprogramm fest dazu. Dabei lässt man dann auch gerne und freiwillig die Hüllen fallen, denn in Deutschland ist es nun mal üblich, nackt in eine Sauna zu gehen.

Aber wie ist das eigentlich in anderen Ländern? TRAVELBOOK hat den internationalen Sauna-Knigge:

Finnland

Noch freizügiger als hierzulande geht es laut „Fit for Fun“ in Finnland zu – dort ist es demnach üblich, die Sauna nicht nur komplett nackt zu betreten, sondern auch ohne Badetuch zum darunterlegen. Noch dazu ist es in Skandinavien an sich auch nicht ungewöhnlich, während eines Saunabesuchs Alkohol zu konsumieren und die Durchblutung durch Schläge mit Birkenzweigen zusätzlich zu fördern.

Frankreich

19 Dinge, die man in der Sauna unbedingt vermeiden sollte

England

Auch in England ist völliges Nacktsein in der Sauna tabu. Ein Handtuch um die Hüften oder Badebekleidung ist Pflicht.

Italien

Auch die Italiener bevorzugen es, sich während eines Saunagangs bedeckt zu zeigen – was in einigen Regionen durchaus zu Verwirrung und sogar Ärger führen kann, wie die „FAZ“ berichtet. Und zwar in Regionen wie Südtirol oder dem Trentino, die zwar italienisch, aber überwiegend deutschsprachig sind. Denn die Deutschen gehen ja bekanntlich gerne im Adamskostüm schwitzen, was mitunter sogar schon für Verstimmung zwischen Urlaubern geführt habe. So sei es keine Seltenheit, dass Hotels der gehobeneren Kategorie in diesen Regionen mittlerweile getrennte Saunen für deutsche Gäste und solche aus Italien bzw. anderen Ländern anböten, um auf alle speziellen Bedürfnisse und Befindlichkeiten einzugehen.

Im restlichen Italien ist es üblich, mit Badebekleidung in die Sauna zu gehen – darauf weisen sogar eigens Schilder hin.

Saunaverbot, weil sie ein Handtuch umhatte!

Generell ist zu sagen, dass der Saunagang in vielen Ländern eine Glaubensfrage ist – im wahrsten Sinne des Wortes nämlich, so halten sich Bewohner katholischer (europäischer) Länder generell beim Schwitzen eher bedeckt, während man in Staaten wie Deutschland, Österreich oder eben auch in Skandinavien nichts gegen viel Haut einzuwenden hat.

USA

Hier verhüllt man vor einem Saunagang nicht nur das Allerheiligste, sondern geht auch strikt getrennt saunieren – Männer und Frauen haben laut „Fit for Fun“ ihre eigenen, voneinander abgetrennten Wellnessbereiche.

Wo Nacktsaunieren noch tabu ist

Strenger als die USA sind, ebenfalls wegen der Glaubensfrage, nur islamische Länder, denn hier müssen sich Männer und Frauen nicht nur strikt bedecken und dürfen keinesfalls gemeinsam saunieren, sie betreten das Hamam zum Schwitzen sogar über gesonderte Eingänge.

Auch in Indien oder Südkorea schwitzen die Menschen bekleidet und getrennt nach Geschlecht.

Skurril sind auch die Sauna-„Regeln“ in Mexiko, denn hier schwitzen die Menschen, egal ob männlich oder weiblich, lieber ganz allein.

 

Themen