Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Urlaubsziele im Vergleich

Wo es diesen Sommer noch günstige Mietwagen gibt

Günstige Mietwagen
Wo Sie im Teuer-Jahr 2022 noch günstige Mietwagen finden können, lesen Sie bei unsFoto: Getty Images

Flüge, Pauschalreisen – dieses Jahr ist alles, was mit Urlaub zu tun hat, besonders teuer. Das zeigt sich auch deutlich auf dem Mietwagenmarkt. Die Preise, die an verschiedenen Urlaubszielen aufgerufen werden, hat ein Mietwagen-Anbieter nun verglichen und dazu eine Übersicht veröffentlicht. TRAVELBOOK verrät, wo man jetzt noch günstige Mietwagen bekommen kann.

Die Lieferengpässe in der Automobilindustrie schlagen sich auch auf den Mietwagenmarkt nieder. Während der Corona-Pandemie hatten die Vermieter ihre Flotten verkleinert – und jetzt bekommen sie nicht genug Fahrzeuge, um sie der Nachfrage entsprechend wieder zu vergrößern. Das spürt man in einigen Urlaubsländern ganz besonders. Für Buchungen zwischen Juli und Ende September 2022 hat das Vergleichsportal Check24 laut dpa-Informationen einen Preisanstieg von durchschnittlich 40 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum ermittelt. Allerdings: Wenn man bei der Wahl des Reiseziels ein wenig flexibel ist, kann man doch noch einen günstigen Mietwagen bekommen.

Wo gibt‘s diesen Sommer günstige Mietwagen?

Der Mietwagenabieter Sunnycars hat einen großen Preisvergleich vorgenommen und dabei ermittelt, an welchen Urlaubsorten es Ende Juni noch günstige Mietwagen gibt. Der Zeitpunkt wurde gewählt, da am 26. Juni das erste Bundesland in Deutschland, Nordrhein-Westfalen, in die Sommerferien 2022 geht. Wenn Sie noch bei der Planung eines Last-Minute-Urlaubs sind und etwas sparen möchten, kann es sinnvoll sein, folgende Informationen zu berücksichtigen.

Auch interessant: Last-Minute-Urlaub – 5 Dinge, auf die Sie achten sollten

Die besten Preise auf den Kanaren und Azoren

Auf den kanarischen Inseln sind Mietwagen in diesem Sommer noch besonders günstig. Das liegt an der vergleichsweise geringen Nachfrage für die Monate Juni und Juli – die Hauptreisezeit für die Kanaren ist im Herbst. Laut der Sunnycars-Auswertung bekommt man beispielsweise auf Lanzarote noch für rund 29 Euro pro Tag einen Mietwagen.

Die portugiesische Inselgruppe Azoren schneidet im Preisvergleich auch richtig gut ab. Hier können sich Urlauber ab rund 58 Euro täglich einen Wagen mieten. Vier Euro mehr kostet der Mietwagen in Athen in Griechenland. Und: Auch Palma de Mallorca, eigentlich das gesamte Jahr über ein beliebtes Reiseziel, ist für rund 64 Euro pro Tag mit dem Mietwagen noch recht günstig zu erkunden.

Auch interessant: Fehler, die man beim Buchen eines Mietwagens vermeiden sollte

Spanisches Festland und Kroatien im Mittelfeld

Tagespreise zwischen 85 und 96 Euro definiert Sunnycars für diesen Sommer als mittleren Preisbereich. In diesen fallen die spanischen Städte Madrid und Málaga sowie Dubrovnik und Zagreb (Kroatien), ebenso Faro (Portugal).

Etwas mehr (120 bis 160 Euro) kostet ein Mietwagen auf der griechischen Insel Kreta, auf Madeira, in Lissabon und auf Sizilien. Andernorts in Italien zahlt man bereits 180 Euro am Tag, etwa in Bologna und Rom sowie auf der Insel Sardinien.

Am teuersten sind die Mietwagen in Großbritannien

Von 236 Euro in London bis hin zu 422 Euro in Aberdeen – „günstig“ sind die Mietwagen in England in diesem Jahr ganz und gar nicht. Auch in Schottland liegt der Tagespreis für einen Kleinwagen zur Miete bei rund 356 Euro.

Achtung: Die Preise können sich noch ändern

Sollten Sie noch einen günstigen Mietwagen ergattern wollen, sollten Sie sich beeilen. „Denn die Preise steigen je näher das Abholungsdatum rückt“, erklärt in diesem Zusammenhang auch Check24-Geschäftsführer Andreas Schiffelholz.

Weitere Tipps für die Buchung von Mietwagen kommen von Sunnycars. So sei es bei Last-Minute-Angeboten von großer Bedeutung, nur professionellen Anbietern zu trauen. Halten Sie unbedingt Ausschau nach etwaigen Zusatzkosten für Zubehör oder durch überschrittene Kilometerbegrenzungen. Erscheint Ihnen Angebot doch zu günstig? Dann bitte ganz genau nachforschen, wo der Haken lauern könnte.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für